Top-Themen

Themen

Service

News

Keine öffentliche Beta

Apple veröffentlicht zweite Beta von iOS 13 und iPadOS für Entwickler

Apple hat nach dem WWDC gleich eine Entwickler-Beta von iOS 13 und iPadOS freigegeben. Nun ist die zweite Version da, doch von der öffentlichen Betaversion ist weit und breit nichts zu sehen.

Die zweite Beta von iOS 13 und iPadOS bietet einige Änderungen. So kann mit der Dateien-App auf SMB-und APFS-Laufwerke zugegriffen werden, die sich im gleichen Netzwerk befinden.

Apple hat bekanntlich die Entwicklung von iOS aufgesplittert und für das iPhone und das iPad unterschiedliche Versionen entwickelt. Beim iPad heißt das Betriebssystem mittlerweile iPad OS.  Herausragendes Feature beider Funktionen ist der systemweite Darkmode, der auch auf Apps Auswirkungen haben kann. Außerdem wurde die Foto-App überarbeitet und mit mehr künstlicher Intelligenz ausgerüstet, die Rückblicke und ähnliches erzeugt, die chronologisch sortiert sind. Auch die Bildbearbeitung wurde etwas intuitiver. Bei der Videobearbeitung sind viele Funktionen, die vormals nur für Standbilder gedacht waren, auch im Bewegtbildbereich angekommen.

Apple hat außerdem die Sicherheit für die Nutzer weiter erhöht indem ein Single-Sign-On für Drittanbieter entwickelt wurde, was mehr Datenschutz verspricht.  Im Kartenbereich wurde eine Streetview-Funktion integriert.

Die Erinnerungs-App wurde aufgebohrt und zahlreiche Apps überflüssig gemacht, die bisher im App Store kostenpflichtig erhältlich waren. Außerdem lassen sich iPhones und iPads sowie Macs mit einer neuen Finde-Funktion leichter ausfindig machen, auch wenn sie nur mit einem WLAN oder LAN verbunden sind.  Apple hat auch in vielen kleinen Details Verbesserungen vorgenommen wie bei der Sprachsynthese von Siri oder bei Carplay und der AirPods-Unterstützung für mehrere Nutzer.

Apple wird iOS 13 und iPadOS 13 vermutlich im Herbst zusammen mit neuen iPhones vorstellen. Bis dahin werden noch viele Betas erscheinen - vermutlich bald auch für öffentliche Betatester. Das wird vermutlich im Juli der Fall sein.

Entwickler können das Profil für die Betas herunterladen und auf ihren Geräten über einen Mac oder einen Windows-PC initial installieren. Die nachfolgenden Betas werden dann wie gewohnt over the air heruntergeladen.

Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "Apple veröffentlicht zweite Beta von iOS 13 und iPadOS für Entwickler" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.