Ein neues Display

Bekommt das MacBook Pro ein miniLED-Display spendiert?

Für 2021 soll Apple große Pläne haben. Diese betreffen sowohl die Tablets als auch MacBooks, die eine neue Display-Technologie erhalten sollen.

Von   Uhr

Schon seit mehr als einem Jahr hält sich das Gerücht, dass Apple an neuen Technologien für die Macs und iPads forscht. Im Frühjahr 2020 wurde es dann spezieller und Analysten gingen sowohl von der Einführung eigener ARM-Prozessoren als auch die Übernahme der miniLED-Technologie aus. Letztere sollte ab Ende 2020 bis Mitte 2021 in zahlreichen Modellen eingeführt werden. Während die ARM-Prozessoren unter der Bezeichnung Apple Silicon in den ersten Geräten verfügbar sind, fehlt von den neuen Displays noch jede Spur. Laut des chinesischen Wirtschaftsblatts DigiTimes soll Apple den Wechsel im kommenden Jahr vorantreiben. 

miniLED-Displays schon ab 2021?

Kürzlich hieß es bereits, dass Apples Zulieferer noch in 2020 mit der Produktion der Displays beginnen könnten, sodass eine Veröffentlichung in der ersten Jahreshälfte zu erwarten sei. Laut der DigiTimes könnte Apple sogar schon im ersten Quartal 2021 mit dem iPad Pro ein erstes Gerät mit der neuen Technologie auf den Markt bringen. Zwischen April und Juni soll dann auch das MacBook Pro mit einem miniLED-Display ausgestattet werden. Der Website zufolge sollen sich die Zulieferer bereits darauf vorbereiten und diverse Tests durchführen, um eine reibungslose Einführung zu gewährleisten. Außerdem sollen dann auch weitere Modelle des MacBook Pro mit Apple Silicon erneuert werden. Ob auch ein neues Design kommt, ist hingegen unklar. 

Laut Analysten Ming-Chi Kuo soll Apple eine Produktoffensive mit miniLED-Displays planen. Neben dem iPad Pro könnte Apple auch den iMac Pro und weitere Geräte aktualisieren und diesen ein neues Design verpassen. Bem MacBook Pro wird beispielsweise erwartet, dass man daduch die Displaygrößen anpasst, sodass ein 14,1" und ein 16,1" MacBook Pro erscheinen könnten. 

Grundsätzlich bringt die miniLED-Technologie einige Verbesserungen mit. Neben einem geringeren Energiebedarf soll sich der Kontrast deutlich erhöhen, sodass man Werte von OLEDs erreichen und in einzelnen Punkten sogar übertreffen kann. 

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Bekommt das MacBook Pro ein miniLED-Display spendiert?" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Ich warte schon auf nächstes Jahr auf das MacBook Pro 16 mit Apple Chip im neuen Design

Sie haben vergessen zu fragen "bekommt das Macbook 2021 den M2-Prozessor"? ;)

Ja, neues Design, 14 Zoll, Mini LED, neue CPU... wahrscheinlich ja, vielleicht auch nicht,
wie schon Anfang 2020 für die aktuellen Geräte spekuliert wurde.

Egal was kommt, meine Arbeit wird damit auch nicht schneller erledigt, denn was nicht schnell wird
bin ich... Sollte ich mal auf die Idee kommen Videos zu schneiden dann mag das eine Roll spielen, aber auch das geht heute schon, dauert dann 2min länger, who cares?

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.