Stalking mit versteckten Airtags

Polizei warnt vor Autodiebstählen mit Airtags

Die kanadische Polizei warnt vor einer zunehmenden Zahl von Autodiebstählen, bei denen Airtags eine Rolle spielen.

Von   Uhr

Die kanadischen Ermittler haben eine neue Autodiebstahlmethode entdeckt, bei denen Airtags eine entscheidende Rolle spielen. Diebe verstecken diese an hochwertigen Fahrzeugen und nutzen die Ortungsfunktionen, um sie bis zum Wohnsitz des Opfers zu verfolgen.

Seit Herbst 2021 haben sich in der kanadischen Region York fünf Vorfälle ereignet, bei denen Verdächtige AirTags bei Diebstählen von hochwertigen Fahrzeugen verwendet haben sollen. Während die Fahrzeuge auf öffentlichen Plätzen abgestellt wurden, platzierten die Diebe die AirTags in der Anhängerkupplung oder im Tankdeckel.

Ab iOS 15.2, das sich derzeit in der Betaphase befindet, können sich Besitzer:innen von iPhones warnen lassen, wenn sich Airtags von Dritten in der Umgebung befinden. Doch zum einen gibt es iOS 15.2 noch nicht, zum anderen funktioniert das später nur mit iPhones, nicht aber mit Android-Geräten. Die Polizei geht davon aus, dass AirTags in Zukunft bei immer mehr Fahrzeugdiebstählen zum Einsatz kommen werden.

Die Tipps der Polizei: Das Auto zu Hause nur in einer Garage abstellen und auf versteckte Airtags untersuchen, solange iOS 15.2 noch nicht da ist.

Wie siehst du das? Sind Airtags wirklich zum Klauen von Fahrzeugen prädestiniert?

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Polizei warnt vor Autodiebstählen mit Airtags " kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

soll auch mit Android nachher funktionnieren

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.