Augmented-Reality

Apple Store App soll virtuelle Shopping-Funktion bekommen

Apple will eine  Augmented-Reality-Funktion für die Apple Store App anbieten und Nutzer:innen im Laden zeigen, was die Geräte kosten und welche Spezifikationen sie bieten. Dazu muss das iPhone im Laden nur ausgerichtet werden.

Von   Uhr

Apple plant, eine zukünftige Version seiner Apple-Store-App mit AR-Funktinen auszustatten, um Kund:innen zu ermöglichen, Produkte wie MacBooks und iPhones mit Hilfe von Augmented Reality zu scannen. Die App soll eine weitere Lösung für das Einkaufen im Apple Store bieten, da Kund:innen nicht mehr an den Verkäufer:innen gehen müssen, um weitere Informationen über ein Produkt zu erhalten.



Wenn die Funktion verfügbar ist, soll es möglich sein, auf ein Produkt wie einen Mac im Apple Store mit dem eigenen iPhone zu zeigen und sofort zu sehen, welche Spezifikationen und Preise es hat. Die Daten werden als Overlay auf dem Bildschirm des iPhones eingeblendet. Apple plant auch ein eigenes Software Development Kit (SDK) anzubieten, damit Drittanbieter die Technologie nutzen können. Es ist noch unklar, wann genau die Funktion verfügbar sein wird, sie steht aber bereits in den Starlöchern, heißt es in einem Bericht von Bloomberg.

Die Augmented-Reality-Funktion könnte auch in anderen Anwendungszwecke interessant werden und dürfte ein Vorgeschmack auf Apples Mixed Reality-Headset sein. Wann das kommst, ist nicht sicher.

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Apple Store App soll virtuelle Shopping-Funktion bekommen" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Zum Verfassen von Kommentaren bitte mit deinem Mac-Life-Account anmelden.

oder anmelden mit...