Design fast unverändert

Apple Watch 7 bekommt größeres Display, schnelleres Laden, neue Farben und mehr

Apple hat auf dem September-Event die neue Apple Watch Series 7 vorgestellt. Wer auf „große“ Veränderungen gehofft hat, wird nicht enttäuscht: Das Display wächst, der Rahmen wird schmaler und die Watch lädt schneller. Das ist aber beiseite noch nicht alles, was neu ist. 

Von   Uhr

Zum iPhone-Event enthüllte Apple am 14. September noch vor dem neuen iPhone 13 erst einmal die neue Apple Watch Series 7. Im Vorfeld war schon einiges vorab durchgesickert, aber nicht bei allem hatte die Gerüchteküche recht. Das fängt beim Design an: Im Grunde bleibt Apple optisch auch bei der Apple Watch 7 sich treu. Der Rahmen der neuen Watch ist allerdings dünner und das Display dafür größer: Die neuen Dimensionen entsprechen laut Apple 41 und 45 Millimeter Display-Größe. Der Rahmen ist nur noch 1,7 Millimeter dünn und fällt somit rund 40 Prozent schlanker aus.

Apple Watch Series 7 mit mehr Display und weniger Rahmen

Die interessantesten Änderungen bei der neuen Apple-Watch-Generation betreffen den Bildschirm. Neben der Größe und dem neuen Rahmen hat Apple auch an der Helligkeit gearbeitet. Man verspricht nun eine rund 70 Prozent hellere Anzeige in Innenräumen. 

Apple passt an die neuen Display-Größen entsprechend alle Layouts an. Das dürfte für viele Nutzer:innen ein guter Grund für das Update sein, denn du bekommst mit dem größeren Display nun auch neue Anzeige-Möglichkeiten. Apple startet mit der neuen Uhr auch gleich zwei neue Schriftgrößen, was eine bessere Zugänglichkeit verspricht. 

Neu startet auf der Series 7 dann ein überarbeitetes QWERTY-Tastatur-Layout mit verbesserter Eingabe per Stippe und QuickPath, wie man es vom iPhone kennt. Darüber hinaus gibt es für die Series 7 natürlich auch wieder neue Watch-Faces. 

Widerstandsfähiger 

Die Apple Watch Series 7 verfügt über ein neu gestaltetes Frontglas, das rund 50 Prozent dicker ist als bei der Apple Watch Series 6. Damit ist die neue Watch besser geschützt vor Rissen. Die Apple Watch Series 7 ist außerdem erstmals nach IP6X staubgeschützt, die Wasserdichtigkeitsklasse beträgt WR50. 

Schneller Laden, länger nutzen

Die neue Watch Series 7 kommt laut Apple mit einer 18-Stunden-Batterie, und einer schnelleren Ladefähigkeit von 33 Prozent. Von 0 bis 80 Prozent ist sie in nur 45 Minuten Ladezeit wieder so weit. 

Fünf neue Farben für das Aluminium-Gehäuse

Apple startet fünf neue Aluminium-Gehäusefarben, unter anderem die neuen Farben „Midnight“ und „Starlight“, die in Deutschland Mitternacht und Polarstern heißen. Dazu gibt es ein Grün, ein neues Blau und (PRODUCT)RED. Alle Apple Watch Armbändern bleiben im übrigen kompatibel. Die Edelstahlmodelle, Apple Watch Edition, Apple Watch SE und Apple Watch Series 3 werden in den bestehenden Farben weitergeführt.

Preis und Marktstart

Laut Apple wird die neue Series 7 ab 399 US-Dollar zu haben sein. Die Euro-Preise wurden heute von der PR-Abteilung noch nicht offiziell herausgegeben. Zur Verfügbarkeit gibt es ebenfalls noch keinen exakten Termin. Es hieß nur, die neue Watch startet noch im Herbst – ein genauer Termin wurde nicht genannt. Apple wird die Series 3 weiter verkaufen und auch die Watch SE bleibt vorerst so, wie sie ist. Es gibt also heute kein Update für die günstige Apple Watch. 

Fazit

Anzeige

Insgesamt ist es ein eher kleines Update für die Uhr. Das überraschendste ist jedoch, dass es noch keinen Release-Termin für die Apple Watch gibt. Apple kündigte nur an, dass die neuen Modelle noch im Herbst starten. Wann genau, wird bei der Keynote nicht erwähnt.

Anzeige

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Apple Watch 7 bekommt größeres Display, schnelleres Laden, neue Farben und mehr" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Plan B für die Apple-Watch 7. Das Ding ist coronabedingt schlicht nicht fertiggeworden. Also das raushauen was sicher produzierbar ist: grösserer Akku und grösseres Display. Der Switch zurück von 7 auf 6S verschiebt das Release halt nach hinten.

Zum Verfassen von Kommentaren bitte mit deinem Mac-Life-Account anmelden.

oder anmelden mit...