Neue Smartwatch im September?

Apple Watch 6 mit Touch ID geplant - zahlreiche neue Möglichkeiten

Apple soll für die Apple Watch 6, die 2020 kommt, einen Fingerabdruckscanner planen. Touch ID kommt also auch zur Apple Watch. Damit wird die Apple Watch zum Universalschlüssel.

Von   Uhr

Wird Apple bei der Apple Watch 6 einen Technologiesprung wagen und in das Display oder die Krone einen Fingerabdruckscanner einbauen? Dieses Gerücht geht gerade herum und wurde vom YouTube-Channel iUpdate und der israelischen Website The Verifier verbreitet.

Ganz haltlos ist das nicht – schließlich hat Apple bereits Patente in diesem Bereich angemeldet. Ein Patentanmeldung zeigt, dass Apple den Fingerabdrucksensor in der Krone der Apple Watch unterbringen will. Apple hat die Erfindung des Touch-ID-Sensors in der Apple Watch im November 2018 eingereicht.

Die Alternative wäre ein Fingerabdrucksensor unter dem Glas der Smartwatch. So könnte Touch ID einfach durch das Auflegen eines Fingers auf der Apple Watch 6 genutzt werden.

Aktuell fehlt der Apple Watch ein biometrisches Authentifizierungsverfahren. Stattdessen muss der Anwender über eine winzige Bildschirmtastatur einen PIN eingeben.

Was bringt Touch ID bei der Apple Watch?

Mit Touch ID könnte die Apple Watch sicherer werden und beispielsweise Apple Pay nur noch freischalten, wenn der Nutzer sich vorher per Fingerabdruck identifiziert hat. Auch das mitunter lästige Entsperren der Uhr mittels Code wäre dann vorbei.

Der sichere Authentifizierungsmechanismus würde auch noch viel mehr Anwendungen erlauben. Eine davon scheint Apple schon ins Visier genommen zu haben: Die Uhr könnte ein Schlüsselersatz werden. Elektronische Schlösser, die mit NFC ausgerüstet sind, können auch mit der Uhr kommunizieren und den Weg freimachen, wenn der Anwender die Apple Watch dagegenhält und mit dem Fingerabdruck seine Identität bestätigt. Das wäre dann sowohl für Haus- und Bürotüren als auch bei Autos möglich und viel sicherer als eine einfache Chipkarte.

In einer Vorversion von iOS 14 wurde zudem eine gänzlich neue Funktion für die Apple Watch entdeckt: Sie soll zukünftig nicht mehr nur den Puls messen oder ein Elektrokardiogramm anfertigen, sondern auch die Sauerstoffsättigung im Blut erfassen.

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Apple Watch 6 mit Touch ID geplant - zahlreiche neue Möglichkeiten" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

By the way... Die Apple Watch lässt sich alternativ sehr komfortabel direkt beim Entsperren des iPhones mitentsperren... Das Code-gefrickel ist also nicht zwingend nötig. Könnte man erwähnen... Daher Frage ich welchen Mehrwert ein teurer Touch ID Sensor bringen könnte. Apple pay funktioniert nach Entsperren auch so...

viel wichtiger wäre endlich eine Roaming Funktion, damit die Uhr selbstständig wird ....

„Auch das mitunter lästige Entsperren der Uhr mittels Code wäre dann vorbei“
Wann ist denn das mal „mitunter lästig“?
Man macht es nur nachdem
Man die Uhr zum Laden abgelegt und dann wieder angelegt hat. Wie schon erwähnt genügt dazu sogar schon das entsperren des iPhones. Schwierig ist es auch nicht, denn das dafür ist das Code Feld ausreichend groß..

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.