Enthält Affiliate-Links [Was ist das?]Ohne Lichtschott

Extreme Fans tragen Apple Vision Pro direkt auf dem Gesicht

Die ersten Apple-Vision-Pro-Benutzer:innen wagen es, das Lichtschott wegzulassen und die Brille direkt zu tragen. Einige berichten, dass sie dann tiefer in das VR-Erlebnis eintauchen können.

Von   Uhr

Apple Vision Pro-Benutzer:innen experimentieren damit, das Lichtschott des Headsets zu entfernen, um eine immersivere Augmented-Reality-Erfahrung zu bekommen.

Die Lichtversiegelung des Vision Pro-Headsets verhindert, dass externes Licht und Blendeffekte die Benutzer:innen ablenken, wenn sie an immersiven AR- und VR-Erlebnissen teilnehmen. Einige abenteuerlustige Nutzer:innen finden jedoch Vorteile, wenn sie die Versiegelung entfernen und das Headset direkt auf dem Gesicht tragen.

Von der Redaktion empfohlener Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Die Fotos der Journalisten Ray Wong und Scott Stein, die es ebenfalls ausprobiert haben, zeigen, dass das Vision Pro wie eine große Brille getragen wird, ohne die sperrige Lichtversiegelung. So wirkt sie nicht mehr wie eine Skibrille.

Von der Redaktion empfohlener Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Wenn du das Vision Pro auf diese Weise trägst, hast du ein größeres effektives Sichtfeld, da der Abstand zwischen den Augen des Nutzers und den Linsen des Headsets geringer ist. Außerdem lastet deutlich weniger Gewicht auf dem Gesicht, wenn das Headset ohne den Verschluss getragen wird.

Unklare Langzeiteffekte

Ob es auch Probleme mit dieser Trageweise gibt, ist nicht klar. Ob beispielsweise die Belastung der Augen zu hoch ist oder die Haltbarkeit des Headsets leidet, ist einfach nicht bekannt.

Angeblich werden manchmal auch Fehlermeldungen angezeigt, wenn die Augen des Nutzers gefährlich nahe an den Bildschirmen sind.

Dennoch gibt dieser experimentelle Ansatz einen Einblick in mögliche zukünftige, schlankere Designs für Apples VR/AR-Headsets.

Für diejenigen, die ein größeres Sichtfeld wünschen, ohne die Lichtabdichtung der Vision Pro vollständig zu entfernen, gibt es eine weniger extreme Option: die Verkleinerung des Lichtschotts.
Wir erwarten, dass es in wenigen Wochen Zubehör von Drittherstellern gibt, das genau das ermöglicht. Wir sind auf jeden Fall gespannt.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Extreme Fans tragen Apple Vision Pro direkt auf dem Gesicht" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Zum Verfassen von Kommentaren bitte mit deinem Mac-Life-Account anmelden.

oder anmelden mit...