Fremdgehen

Apple soll iMessage für Android auf WWDC 2016 vorstellen

Apple soll dem Vernehmen nach auf der kommenden WWDC am nächsten Montag eine Version seiner Messenger-App iMessage (dt. Nachrichten) für Android OS vorstellen. Damit könnten in Zukunft iPhone-Besitzer und Android-Nutzer sich über dieselbe Schnittstelle Nachrichten schicken und Bilder tauschen. Großes Fragezeichen bleibt neben der Tatsache an sich die Akzeptanz von Android-Nutzern.

Von   Uhr

Medienberichten zufolge wird Apple auf der kommenden WWDC 2016 in San Francisco eine Version seiner Messenger-App für Android vorstellen. Diese Meldung geht zurück auf eine anonyme Quelle, von der MacDailyNews behauptet, sie sei mit den Plänen Apples vertraut.

Die Veröffentlichung würde nicht nur Android-Nutzern erlauben mit iPhone-Besitzern über die App zu kommunizieren, sondern böte außerdem die gleichen Funktionen. So soll es in jedem Fall eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung geben.

Die Nachrichten-App, wie sie in Deutschland genannt wird, ist derzeit sowohl über iOS auf dem iPhone, iPod touch und iPad verfügbar als auch am Mac mit OS X. Es wird jedoch dam Desktop mindestens Version 10.8 alias Mountain Lion benötigt.

iMessage für Android denkbar

Es ist bekannt, dass Apple in der Vergangenheit Stellenausschreibungen veröffentlicht hat, in denen man auf der Suche nach Software-Entwicklern für Android OS war, um „tolle neue Anwendungen“ zu erstellen. Die Entwicklung von iMessage für Android erscheint vor diesem Hintergrund nicht völlig aus der Luft gegriffen.

WWDC 2016: Live dabei mit maclife.de!

Am 13. Juni ist es einmal mehr soweit, Apple eröffnet seine Entwicklerkonferenz WWDC mit einer großen Keynote-Veranstaltung. In deren Rahmen werden unter anderem die Vorstellung von iOS 10 und OS X 10.12 erwartet – und als „one more thing“ darf man sich womöglich sogar auf die Enthüllung neuer Hardware in Form neuer MacBook-Pro-Modelle freuen. Es bleibt spannend! Mac Life begleitet den Livestream von Apple mit Artikeln zu den Neuheiten des Abends, Kommentaren und Einschätzungen – los geht’s am 13.6. um 19 Uhr!

Ist das eine gute Idee von Apple?

Auf den ersten Blick könnte man meinen, dass mit der Veröffentlichung von iMessage für Android etwas Exklusivität von iOS und dem iPhone verloren geht. Doch zum einen kann Apple mit mehr Apps auf Android den Android-Nutzern das iPhone schmackhafter machen, zum anderen kann iMessage sich zum Quasi-Standard für Messenger-Apps entwickeln. Das allerdings hängt von der Akzeptanz der Android-Nutzer ab. Wie man weiß, haben die bisherigen zwei Apps von Apple für Android (Apple Music und Wechsel-Helfer) im Google Play Store eine Vielzahl negativer Bewertungen von Trollen erhalten, die die Apps gar nicht genutzt haben, sondern nur ihr Fansein gegenüber Android zum Ausdruck bringen wollten.

Wenn man darüber hinaus aber berücksichtigt, dass Apple über iMessage außerdem das Versenden von Geldbeträgen möglich machen will, ergibt sich für Apple ein enormes Potenzial. Selbst wenn Android-Nutzer iMessage links liegen lassen, würde Apple daran verdienen, wenn iPhone-Nutzer, Freunden mit Android-Smartphone Geldbeträge über iMessage zukommen lassen.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Apple soll iMessage für Android auf WWDC 2016 vorstellen" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Denke  ist hier zu spät dran. In meinem Bekanntenkreis schicken sich selbst iPhone Nutzer untereinander überwiegend WhatsApp Nachrichten. Wenn man Sie dann auf iMessage anspricht wussten viele nicht mal davon und dachten die NachrichtenApp ist nur für den SMS Versand da. Für den 08/15 iPhone und Android User heißt Messenger = WhatsApp. Würde mich aber gerne von  überraschen lassen. Vielleicht bauen Sie ja (wie früher) das eine Feature in iMessage ein, von dem wir heute noch nicht wissen, daß wir es brauchen...

Wenn es dann gleich noch für Windows rauskommt, sehe ich noch gute Chancen sich als WhatsApp Alternative zu platzieren, da WhatsApp ja noch nicht komplett ohne Mobiltelefon funktioniert, wenn ich richtig informiert bin.

Ich hatte gestern mit einem Freund unser Präkeynotetelefonat und da hatte ich auf ein zusammenlegen von iMessage und FaceTime in OS X getippt und das ganze ebenfalls für Windows raus zu bringen. Selbiges für iOS und Android.

Gerade Audioqualität finde ich bei FaceTime Audio richtig gut während sie bei WhatsApp ungefähr so toll ist wie ein umgekippter See für die in ihm lebenden Fische.

Auch andere Menschen finde aktuell die Audioqualität bei WhatsApp Telefonaten mies, da könnte die NachrichtenApp inkl FaceTime schon Leute zu der AppleApp greifen lassen.

gruss

sedl

Eindeutig zu spät! Chance vertan!

Lieber spät als nie. Aber es kommt schon sehr stark auf die Umstzung an. Die Installation muss sehr einfach und unkompliziert sein. Bei Threema ist sie eigentlich leider schon zu kompliziert. Stellt sich auch die Frage ob diese App dann wie beim den iDevices auch SMS versenden kann... Ausserdem müsste wohl die Gruppenfunktion angepasst werden.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.