Android App eingestampft

Apple plant neue Wetter-App: Auf diese neuen Funktionen können wir nach der „Dark Sky”-Übernahme hoffen

Apple hat die Macher der Dark Sky Wetter-App übernommen. Zeitgleich wurde bereits die überaus beliebte Android-App eingestampft und aus dem Play Store entfernt. So soll es nun weitergehen.

Von   Uhr

Diese Übernahme ist für Apple eher ein kleiner Fisch. Dennoch schlägt der Kauf nun hohe Wellen in der Berichterstattung, den die Wetter-App Dark Sky hatte bislang eine Android-Version – die Apple mit sofortiger Wirkung aus dem Google Play Store entfernt hat. Zudem wird die Bezahl-App, die stolze 3,99 US-Dollar kostet, für Android-Nutzer schon ab dem 1. Juli 2020 nicht mehr funktionieren. Die Entwickler bieten den Nutzer zwar eine Gutschrift an. Das tröstet die Dark Sky-Fans aber nicht über den Verlust der Anwendung, so der einhellige Tenor in den sozialen Netzwerken. Viele Kunden regen sich über die Entscheidung auf und verstehen nicht, warum Apple sie einfach aussperren will, obwohl es eine gut funktionierende Android-App gibt.

Dark Sky für Android eingestellt

Apple wird außerdem ab Ende 2021 die Dark Sky Schnittstelle abschalten. Bestehende Partner können die API bis dahin weiter nutzen, neue Partner können sich aber nicht mehr anmelden. Alle Änderungen erläutert Dark Sky in einem Blogbeitrag.

Was macht Dark Sky so interessant?

Anders als Apples eigene Wetter-App setzt Dark Sky vor allem auf ausführliche Wetterberichte und Vorhersagen. Diese detaillierten Vorhersagen kommen mit animierten Grafiken und Wetterkarten - und sind ein hervorragender Service von Dark Sky. Damit bekommt man einen Überblick, wie sich das Wetter im Laufe des Tages entwickelt, wann mit Regen zu rechnen ist und vieles mehr. Die Vorhersagen können dabei sogar im zehn Minutentakt gezeigt werden, sodass man ziemlich exakt weiß, wann zum Beispiel Regen einsetzt und aufhört. Dazu kann man sich individuell einen Alarm setzen und erhält Benachrichtigungen über Wetter-Ereignisse.

Wie es nun genau weitergeht mit der iOS-Version und ob Apple die Anwendung demnächst auch nach Deutschland bringt ist unklar. Dark Sky würde Apples Wetter-App auf jeden Fall ein gehöriges Stück nach vorne bringen. Ein guter Zeitpunkt für die Implementierung wäre der Start von iOS 14 im Herbst. 

Welcher Wetter-App vertrauen Sie - nutzen Sie Dienste abseits der iOS- und macOS-eigenen Wetter-App?

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Apple plant neue Wetter-App: Auf diese neuen Funktionen können wir nach der „Dark Sky”-Übernahme hoffen" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.