Top-Themen

Themen

Service

News

Apple Pay beliebt

Krass: Apple Pay in den USA beliebteste Mobile-Payment-Methode

Apple Pay in den USA beliebteste Mobile-Payment-Methode. Mit Abstand vor Starbucks landet Apple auf Rang 1 der mobilen Zahlmethoden bei Nutzern in den Vereinigten Staaten von Amerika. Dies geht aus einer Erhebung von eMarketer hervor. Das ist umso erstaunlicher, da Apple Pay ja überhaupt nur in Verbindung mit iPhones (Apple Watches und iPads) genutzt werden kann.

2019 ist das Jahr, in dem Apple Pay in den USA an Starbucks Pay vorbeigezogen sein wird. Auf den ersten Blick wirkt diese Aussage eher amüsant. Doch tatsächlich gehört Starbucks Pay zu den beliebtesten „mobilen“ Bezahlmethoden der Amerikaner.

Mobile Payment != kontaktloses Bezahlen

Um einem Missverständnis aber trotzdem zu Beginn bereits vorzubeugen, wollen wir darauf hinweisen, dass „Mobile Payment“ nicht gleichzusetzen ist mit „kontaktlosem Bezahlen“. Es gibt allerdings Überschneidungspunkte. Denn Apple Pay fußt ja auf der gleichen Technologie, die zum Beispiel Kreditkarten- oder Girokarten-Anbieter nutzen, damit Kunden kontaktlos an Kassen und Automaten bezahlen können.

Apple Pay überall, Starbucks Pay nur im Kaffeegeschäft

Anders als Apple Pay kann man Starbucks Pay nur einsetzen, um den Kaffee im Ladengeschäft zu bezahlen. Das Unternehmen hat seinen Service nicht ausgeweitet.

Apple Pay hingegen können US-Amerikaner „überall“ nutzen. Bis Ende 2019 sollen rund 70 Prozent aller Einzelhändler in den USA die Möglichkeit anbieten, mit Apple Pay zu zahlen. Die Umrüstung der Bezahlterminals (Point of Sale) kommt zudem auch Android-Nutzern zugute. Doch auf dem System nutzen nicht alle Google Pay (12,1 Millionen), manche indes Samsung Pay (10,8 Millionen). Und so setzt sich bei den Bezahlmethoden die Fragmentierung fort, die wir bereits bei Betriebssystemversionen von Android gewohnt sind.

Über 30 Millionen Apple-Pay-Nutzer

In den USA soll es zum Jahresende hin 30,3 Millionen Apple-Pay-Nutzer geben. Dies entspricht einem Marktanteil von 47,3 Prozent beim „Mobile Payment“. Starbucks kann auf 25,2 Millionen Kunden verweisen, die die App verwenden.

Mobile Payment soll in diesem Jahr für 100 Milliarden US-Dollar Umsatz verantwortlich sein. Pro Nutzer entspricht dies durchschnittlich 1.545 US-Dollar. Die Ausgaben über Mobile Payment gingen damit 24 Prozent in die Höhe.

Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "Krass: Apple Pay in den USA beliebteste Mobile-Payment-Methode" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.

Was ist nun „Krass“ an dem Bericht?

Krass ist höchstens wie eine zwei Zeilen lange Meldung in einen Artikel mit minderem Informationswert aufgeblasen werden kann

Nächste Woche beginnen die Artikel dann mit boaahh ey

3x dürft ihr raten wo der Artikel geklaut wurde. Genau auf 9to5 :-) Super MacLife! KRASS!!!

Vorallem ist es auch sehr verwunderlich. Nutzen doch nämlich sehr wenig Menschen in den USA ein iphone ;)