Halbierung der Auslieferungen erwartet

Neues MacBook Pro verzögert sich erneut

Apple verschiebt möglicherweise die neuen MacBook Pro Modelle, noch bevor sie überhaupt angekündigt werden. DigiTimes erwartet, dass Mac-Lieferungen in Q1 2021 stark gegenüber Q4 2022 zurückgehen werden, da Apple die Folgen der Rezession jetzt voll spürt.

Von   Uhr

Apple hat das MacBook Pro vorletztes Jahr aktualisiert und nun hoffen alle Fans, dass es ein neues Modell mit der neuen Chip-Generation M2 Pro und M2 Max vorstellt. Doch nun deutet ein Bericht aus der Lieferkette darauf hin, dass sich die Markteinführung erneut verschieben könnte. Die drei geplanten MacBook-Pro-Modelle sollen mit Verzögerung auf den Markt kommen, berichtet Digitimes.

Apple erwartet zudem einen 40-50prozentigen Rückgang der MacBook-Verkäufe im Vergleich zum Weihnachtsquartal, da Pandemie und allgemeine makroökonomische Faktoren Einfluss auf den Verkauf von Macs nehmen. 

Ein Teil der Realität von uns allen ist die Tatsache, dass das Geld nicht mehr so locker sitzt und die Nutzer:innen Käufe verschieben und vielleicht mit ihren gebrauchten Geräten länger arbeiten. Da die Geschwindigkeitsunterschiede zwischen M1 und M2 sowieso nicht so groß ausfallen, ist das vermutlich auch keine total schlechte Strategie.

Wie schaut es bei dir aus? Kaufst du dir auf jeden Fall ein neues MacBook mit M2 oder reicht dir dein altes Gerät noch aus? Schreibe dazu gerne etwas in die Kommentarfelder unterhalb dieses Artikels, wir sind sehr gespannt.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Neues MacBook Pro verzögert sich erneut" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Mein MacBook pro von 2019 werde ich weiterhin nutzen. Die Leistung für meine Ansprüche (Bildbearbeitung und Office), reicht noch immer.

Zum Verfassen von Kommentaren bitte mit deinem Mac-Life-Account anmelden.

oder anmelden mit...