Hilfe per App

So hilft Apple Karten bei der Bekämpfung des Coronavirus

Nicht nur zusammen mit Google möchte Apple das Coronavirus bekämpfen, sondern arbeitet an einem Nebenprojekt, das in der Karten-App erste Früchte trägt. Doch wie hilft Apple den Nutzern?

Von   Uhr

Das musst du wissen

  • Apple Karten zeigt COVID-19-Testzentren an
  • Integration seit Anfang April
  • Stückweite Ausweitung der Gebiete

Apple entwickelt aktuelle mehrere Projekte gegen das Coronavirus. Zusammen mit Google möchte man eine Schnittstelle zur Kontaktverfolgung bereitstellen, die plattformübergreifend funktioniert und möglichst großen Datenschutz liefert. Während natürlich die Nachverfolgung der Kontaktpersonen wichtig ist, sollte man allerdings auch wissen, wo man sich testen lassen kann. 

Apple Karten zeigen COVID-19-Teststationen an

Dazu zeigt Apple seit Anfang April schrittweise Stellen an, die COVID-19-Tests durchführen. Dazu reicht es einfach den Suchbegriff „COVID-19-Test“ in die Suchzeile der Karten-App einzugeben und schon erhält man eine Übersicht mit lokalen Testmöglichkeiten.

Allerdings gibt es einmal mehr einen großen Haken. Wie so oft beginnt Apple mit der Ausrollung der Funktion in den USA. Laut Engadget ist dies nun abgeschlossen – auch für Puerto Rico. Damit dürften bald auch weitere Gebiete folgen, da Apple bereits die Hinweismeldungen lokalisiert hat. In dieser heißt es, dass ein COVID-19-Test möglicherweise eine ärztliche Überweisung sowie einen Termin erfordert. 

(Bild: Mockup)

Es bleibt abzuwarten, wann Apple die Funktion auch in Deutschland bereitstellt. Dies wäre sehr praktisch und würde eine Suche bei Google überflüssig machen. Was haltet ihr von Apples Umsetzung? Lasst es uns in den Kommentaren wissen.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "So hilft Apple Karten bei der Bekämpfung des Coronavirus" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

also ehrlich: Die Apple Karten-App ist unbrauchbar, wenn ich mich darauf um Alltag verlassen würde, hätte ich so manchen Termin verpasst. Leider bleibt nur Google-maps.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.