Top-Themen

Themen

Service

News

Kurze Laufzeit

Apple hat keine Lust mehr auf 12 Zoll: MacBook ist schon wieder Geschichte

Apple stellt 12 Zoll MacBook ein. Ohne viel Tamtam präsentierte der Konzern aus Cupertino heute abermals eine Aktualisierung seines Produktportfolios. Während das neue MacBook Air mit Retina-Display und die Einsteiger-Modelle des MacBook Pro neue Prozessoren und zusätzliche Hardware wie den T2-Chip spendiert bekommen, wurde bei einem Modell der Rotstift angesetzt.

Erst 2015 präsentierte Apple das MacBook. Ein tragbares Laptop, das auf Lüfter im Gehäuse verzichtete und so wenig Energie verbrauchte, dass manche HomeKit-kompatible LED-Lampe neidisch darauf wurde.

12 Zoll MacBook hat sich überlebt

Über die Gründe können wir nur spekulieren. Apple wird diese auch nicht an die große Glocke hängen. Gab es zu wenige Interessenten für das Gerät? War das Display doch zu klein, um besonders produktiv zu sein? Hat es zu viele technische Probleme bereitet? War die Produktion nicht effizient genug?

Oder hat es am Ende des Tages bereits im Oktober den Todesstoß erhalten, als das neue MacBook Air mit 13 Zoll Retina-Display vorgestellt wurde. Denn das MacBook Air sahen viele als Einsteiger-Laptop von Apple an. Zudem konnte das MBA mit Touch ID punkten und fischte zuletzt also im selben Gewässer wie das 12-Zoll MacBook. Alle Käufer des Geräts wissen seit dem heutigen Tag, dass nichts ewig währt.


Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "Apple hat keine Lust mehr auf 12 Zoll: MacBook ist schon wieder Geschichte" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.

Apple? Wer kauft den sowas überhaupt noch? Das ist doch alles angraute Hard und Software. Das muß ich echt nicht haben.

Das Teil war zu teuer, fertig, aus. Hätte maximal 1000 dürfen. Das will Apple aber, wie alle maximal gewinnorientierten Unternehmen, nicht einsehen.

Apple und zu teuer? Mann Paule, du scheinst nicht sehr Erfolgreich im Leben zu sein und daher kein Geld zu haben. Apple ist zwar teurer aber qualitativ hochwertiger als der Mitbewerb. Daher sparst du mit Apple am Ende noch.... :) ... Apple ist das beste was es GIBT!!!! ....(denn Gebetsmühlen ähnlichen Mist der Fanboys schreibe ich hier mal nicht zu Ende) :))