Enthält Affiliate-Links [Was ist das?]Neues von Bloomberg

Steuert Apple CarPlay bald die Klimaanlage und weitere Fahrzeugfunktionen?

Mehr als sieben Jahre ist Apple CarPlay bereits am Markt und machte vor allem in den vergangenen beiden Jahren große Veränderungen durch. Laut einem neuen Bericht will Apple jedoch noch mehr. 

Von   Uhr

Seit 2014 bietet Apple CarPlay für alle Fahrzeughersteller an, um die Musikwiedergabe, Navigation sowie weitere Funktionen an das iPhone abzugeben und gleichzeitig auf dem integrierten Infotainmentsystem anzuzeigen. Viele nahmen das Angebot in Anspruch, sodass es mittlerweile fast schon zum guten Ton gehört, Apple CarPlay zu integrieren. Mit den großen iOS-Updates aktualisierte Apple das praktische System und bietet nicht nur Individualisierungsoptionen an, sondern erlaubt auch Funktionen wie „Hey Siri“ und Musik-, Podcast- sowie Navigations-Apps von Drittanbietern. Dadurch hast du nicht nur die freie Wahl bei den Apps, sondern kannst dir fast ablenkungsfrei Nachrichten vorlesen lassen und auf diese antworten. Jedoch scheinen die bisherigen Features nicht auszureichen. Bloomberg zufolge arbeitet Apple an Projekt „IronHeart“, das CarPlay tiefer in die Fahrzeuge integrieren soll.

Bloomberg: CarPlay übernimmt dein Auto

Bereits mehrere Jahre versucht Apple in die Autoindustrie einzusteigen. Mit CarPlay hat man bereits einen Fuß in der Tür und der digitale Autoschlüssel (CarKey) war der nächste logische Schritt. Wie Bloombergs Mark Gurman aktuell berichtet, will Apple mit „IronHeart“ weitere Funktionen des Fahrzeugs übernehmen. Dazu gehören etwa Temperaturanzeigen für Innen und Außen sowie die Steuerung der Klimaanlage und Heizung, die auch mehrere Temperaturzonen unterstützen soll. Weiter könnte das System auch Einstellungen für das Soundsystem übernehmen oder gar die Sitzposition einstellen – elektrische Sitze vorausgesetzt. 

Anzeige

Besonders interessant dürfte jedoch die Integration der Armaturen sein, sodass CarPlay auch Geschwindigkeiten und Füllstände anzeigen kann. Eventuell könnte Apples Lösung dann nicht mehr nur auf dem Infotainmentsystem sowie im Head-Up-Display zum Einsatz kommen, sondern auch die teils schon digitale Instrumententafel hinter dem Lenkrad übernehmen. Grundsätzlich ist die Entwicklung so angelegt, dass du CarPlay kaum noch verlassen musst. 

Wünschst du dir eine tiefere Integration von Apple CarPlay in dein Fahrzeug oder reicht es dir, wie es ist? Lass es uns in den Kommentaren wissen.

Anzeige

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Steuert Apple CarPlay bald die Klimaanlage und weitere Fahrzeugfunktionen?" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Zum Verfassen von Kommentaren bitte mit deinem Mac-Life-Account anmelden.

oder anmelden mit...