Apple Card

Apple bietet zinslose Finanzierung von Hardwarekäufen an

Apple plant die zinslose Finanzierung von iPad, Macs, Displays und anderer Hardware. Für einige Interessenten wird es jedoch eine herbe Enttäuschung geben.

Von   Uhr

Die Apple Card soll die Absätze wieder ankurbeln. Damit will Apple in den USA zinslose Kredite gewähren – für den Kauf der eigenen Hardware. Das hat der Finanznachrichtendienst Bloomberg über Informanten erfahren, die mit der Sache vertraut sind.

Die Käufer von iPads, Macs, und dem XDR-Display sollen die Hardware über die Apple Card kaufen können – wobei der Preis einfach durch zwölf geteilt und dann monatlich vom Konto abgebucht wird. Zinsen oder andere Gebühren fallen nicht an. Das hat natürlich einen stark absatzfördernden Effekt. Für Zubehör wie die AirPods, das Apple TV und den HomePod-Lautsprecher soll es ebenfalls Finanzierungsangebote geben, wobei hier nur 6 Monate angeboten werden. Das ist aufgrund der niedrigeren Anschaffungskosten auch sinnvoll. Ein wichtiges Detail: Die Finanzierungsoption lässt sich auch mit Bildungsrabatten kombinieren.

Leider gibt es die Apple Card bisher in Deutschland nicht. In den USA wurde sie im August 2019 eingeführt und erfreut sich einiger Beliebtheit. Das liegt unter anderem an den Cashback-Funktionen – die bei Apple immerhin 3 Prozent, bei anderen Online-Einkäufen 2 Prozent.

Ungeachtet dessen gab es für die Apple Card bereits einen ersten Skandal. Es hieß, bei der Vergabe der Kreditrahmen käme es zur Geschlechterdiskriminierung.

Unsere Frage

Würdest du die Apple Card benutzen, wenn sie in Deutschland angeboten würde oder sind dir Kreditkarten suspekt? Schreib uns doch mal deine Meinung, wir sind sehr gespannt.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Apple bietet zinslose Finanzierung von Hardwarekäufen an" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Her mit der Card! Allein das Design wäre ein Grund für mich. Die Konditionen sind zudem besser als von jeder anderen Kreditkarte.

Wenn die Konditionen in Europa stimmen würde ich sie sofort bestellen. Auch mich spricht das Design stark an. Die Cashback-Funktion und der 0%-Ratenkauf finde ich super.

Nie im Leben würde ich eine Karte dieser Bank nutzen. Zinslos einkaufen kann man auch in Deutschland.

Hat eine Kreditkarte überhaupt ein Design? Wenn Sie nur ein viereckiges graues Stück Plastik ist? Also ich als Apple-User verstehe echt diese Fanboy-Factory nicht.... Sind die alle durchgeknallt?

1. ist die Karten weiß!
2. ist die Karten aus Aluminium!

.....ist dann aber das sie wie Plastikmüll aussieht :)

Ich vermute mal mit Design ist der reine Aufdruck gemeint du kannst alles drucken lassen angefangen von Alvin die Chipmunks zu Die Jetsons, Feuerstein, Dragonball bis hin zu Zorro. Auch Fußball Motive und Beispiel FC Köln.

Viele Menschen sind durchgeknallt im doppelten Sinne andere wiederum können nicht wegen Corona xD haha

Na die finden alles schön was von Apple kommt, selbst wenn Onkel Timy "einen* fahren lässt. Dann kreischen Sie vor Glück und freuen sich über beide Ohren. Manchmal campieren Sie auch vor den Apple-Stores um Ihren iPhones nahe zu sein und die Aura des großen Gurus Stefanus zu sehen und zu spüren. Apple-Jünger sind eben aufgrund ihrer tollen Produkte auserwählte....

Richtig! Und da Sie ja anscheinend weder die Aura noch den Spirit der tollen Appleprodukte vom großen Stefanus spüren bzw. leben, können Sie sich ja wieder hinlegen und die tolle Welt der Appleprodukte uns Jüngern überlassen.

Hier hat jemand richtig Ahnung von der Materie. Es hat schon seine Gründe, warum Menschen vor den Stores campieren und warum Apple zur wertvollsten Firma der Welt aufgestiegen ist. Scheinbar schafft es der "Guru" immer wieder, besonders tolle Dinge zu produzieren. Wer das nicht checkt, für den ist der Stoff auch nichts! Mein Beileid. ;-)

mit den "tollen" Dingen wohl die fehlerhaften Displays und Butterfly-Tastauren? Oder das von Unix abgeschaute Dock? .....oder meinen Sie das antike Design vom "neuen" iPhone SE? Oder am Ende die ständigen Update-Fehler und Bugs?.... Tolle Dinge produzieren tut Apple eher weniger, bis gar nicht. Allerdings verkauft Apple eben diese nicht sehr tollen Dingen zu besonders "tollen" Preisen. Und der Kunde kann dann sehen wo er bleibt, wenn der 4000 € iMac Pro oder das recycelte iPhone XXL SuperMaxProCool um 1900 € eine Tropfen Regen abbekommt oder das Display nicht mehr mag....

Wieso besuchen Sie eigentlich eine Seite nur für Appleprodukte, wenn Ihnen das alles nicht passt? Damit das künftig nicht mehr vorkommt, können Sie alle AppleFanSeiten in Ihrem Router auf die Blacklist setzen. Und falls Sie dann doch versehentlich auf einen Link zu einer AppleFanSeite klicken, wird diese Einstellung Sie vor diesen völlig durchgeknallten Blogs schützen und Sie werden künftig auch nicht mehr gezwungen sein, einen völlig dämlichen und unqualifizierten Kommentar zu hinterlassen. In diesem Sinne: Wünsche Ihnen künftig viel Spaß beim Surfen durch das applefreie Internet und auf Nimmerwiedersehen!

.... erlaube ich mir die Erfahrungen und Entäuschungen hier mitzuteilen. Wenn Sie damit Probleme haben können Sie gerne selbst Ihre Ratschläge selber befolgen :)

Sie können gerne Ihre eigenen Erfahrungen schreiben. Allerdings sollte man dann auch sachlich bleiben und keine völlig übertriebenen Sachverhalte schildern ( bspw. antikes Design, 4000Euro Mac oder IPhone welches nass wird und dann nicht mehr funktioniert). Ich nutze Applehardware schon seit Jahren und kann diese übertriebene Kritik überhaupt nicht nachvollziehen. Daher dürfen Sie sich dann auch nicht über meinen eher sarkastischen Kommentar auch nicht wundern. Wenn Sie wiedr in der Windowswelt angekommen sind, können Sie sich gerne auf deren einschlägigen Seiten fachlich informieren (oder auch nicht) und uns Apple-User mit Ihren unsachlichen Kommentaren einfach in Ruhe lassen.

Sie wollen nicht wahrhaben das ich selber Apple User bin. Ich bin mit Apple nicht zufrieden wie viele andere Apple User auch. Wenn Sie von allen was Apple so anstellt die letzten Jahre begeistert sind, dann arbeiten sie entweder für Apple oder sie sollten ihre Gesundheit mal durch checken lassen.... :)

Wenn Sie selbst Apple´s Hardware nutzen und damit nicht zufrieden sind, warum verkaufen Sie die Geräte dann nicht einfach ( die Produkte sind sehr wertstabil ) und kaufen sich anstatt dessen die Geräte Ihrer Wahl, welche Sie vollends zufriedenstellen werden? Aber nein, es wird unsachlicher unqualifizierter Schmarrn geschrieben und die Leute im Kommentarbereich dann auch noch blöd angemacht! Es wäre für SIE wohl eher besser, wenn SIE mal einen Hirnscan durchführen lassen, denn da scheinen einige Synapsen wohl nicht mehr so richtig zu funktionieren. Anhand Ihrer Kommentare kann man einige Zündungsaussetzer im Hirn erkennen. Over and Out!

Sie sind ja ein ganz -"freundlicher" Ober-Fanboy! Mit Ihren emotionalen Apple-Gebrabel bedienen Sie die schlimmsten Vorurteile! :) :) :)

Ich bin sehr ertaunt über Ihr Fachwissen ![Sleepy Face]
Die Frage, die sich mir stellt:
schon 'mal Apfelprodukte besessen oder nur voller Neid darauf gehofft, ein solches zu besitzen ?
Wohl kaum, aber trollen Sie ruhig weiter [Sleepy Face][Sleepy Face][Sleepy Face]

..... Und besitze noch immer mehrere. Daher bin ich ja unzufrieden. Und die Probleme habe ich oben ja schon erwähnt.... Aber nun stelle ich die Frage: Darf man Probleme mit Apple-Produkten überhaupt erwähnen? - - Oder ist das ein schwere Sünde? Oder am Ende sogar noch Gottes bzw. APFEL-lästerung????

Erstens gibt es auch genug andere bekloppte die bei anderen Firmen und für deren Produkte campieren das sind nicht nur Apple Nerds ich sage bewusst nicht Kunde, weil Hools und Krawallmacher auch keine Fans eines Vereins sind sondern idioten!

Zweitens wer ist dieser Stefan Guru? Nie gehört Wüsste nicht das eseinen gibt der bei Apple so heißt der bekannt ist. Und nein der hieß Steve bzw Steven also nicht Stefan!

Drittens das mit dem Furz war zwar sehr geistreich. Prise your Brain! Nur mal ehrlich was für fürze sollen da raus kommen frag ich mich bei Toms Lebensweise und Vorliebe? Sanftes Zischen oder stumpfes lauschen. Möglicherweise ein lauter bums

Zahlen per Kreditkarte? Klar! Von mir aus überall. Mich nervt es mittlerweile schon, wenn ein Laden nur EC-/Giro-Karten nimmt und ich deswegen nicht drahtlos via Smartphone zahlen kann.

Die 0%-Finanzierung ist generell ne coole Sache.

Die Anschaffung der Apple-Card hängt primär von den Konditionen ab. Wenn die besser sind als meine jetzigen Konditionen kann man da drüber nachdenken.

Kostenlose Finanzierung über 24 Monate gibt es im AppleStore schon lange.

MacLife ihr habt einfach meinen Kritik-Kommentar gelöscht!!! Das ist einfach lächerlich. Ihr habt sogar eine meiner Kritiken umgesetzt!!

Für alle User:
Ich hatte mich darüber beschwert, dass unter dem Bild "Quelle: Apple" steht. Das Bild ist jedoch vom YouTuber MKBHD (sein Name steht ja auch auf der Kreditkarte). Und jetzt hat MacLife meinen Kommentar gelöscht und als Quelle MKBHD hingeschrieben. Das ist ja mal so lächerlich und traurig.

An MacLife:
Ihr nennt euch MacLife und erkennt nicht, dass das Bild, welches ihr verwendet nicht von Apple ist?!
Lernt mal eine Sache, wenn Namen in Apple Werbung/Bildern vorkommt, dann ist der Nachname von Personen immer Appleseed.

Ich habe auch schon bemerkt das die Kritik absolut null vertragen und alles löschen. Sehr autoritär irgendwie erinnert mich das an Nordkorea mmm komisch??

Heißt doch eigentlich Deutschland unser Land dachte ich hier herrscht doch freie Meinung

Solange du mich am hl. APFEL zweifelt... :)

Zugegeben, dass eine Kreditkarte nur wenig Spielraum für besonderes Design bietet. Apple hat den genutzt. Das Geheimnis lautet, wie bei anderen Produkten von Apple: Weglassen. Das scheint so einfach und Doch fällt es anderen offenbar so schwer. Siehe nur Notebooks und eben die Apple Card. Für die, die Sinn für schlichtes Design haben, ist allein das einen Mehrpreis wert. Ich verstehe nicht, warum man sich dafür immer wieder als „Fanboy“ oder schlimmer beschimpfen lassen muss.

Mac OS und IOS sind ein durch Apple kommerzialisiertes Unix und vom Aufbau nicht viel anderes als Ubuntu, Debian oder FREE BSD usw. Währen die Linux Systeme frei sind, beginnt ein Apple Produkt in Regel bei 1000 Euro. Apple hat nicht alles erfunden - aber das ganze perfekt vermarktet!

Linux Systeme sind grundsätzlich kostenfrei -stimmt soweit! Das Apple dafür aber 1000Euro verlangt - Falsch! Den Preis bezahlen Sie nicht nur für das optimieren und pflegen der Software, sondern vor allem für die Hardware. Und die bekommen Sie von niemanden kostenfrei!

Ich denke nicht, dass die Karte bald auf den deutschen Markt kommt, denn die Konditionen die Amerikaner akzeptieren sind hier schon eher Sittenwidrig. Apple nutzt die Karte dort um die Kunden "günstige" Zinsen im zweistelligen Bereich anzubieten, wenn sie nicht monatlich zurück bezahlen. Auf diese Art und Weise befördern die Kreditkarten Unternehmen in den USA viele Menschen in die Schuldenfalle. Keine seriöse Firma sollte dies machen.

Natürlich kann man die Karte auch verantwortlich nutzen und jede Zahlung sofort bezahlen. Dann hat die Karte tatsächlich ein paar gute Features, wobei sie mit den Vorteilen einer Amex Platinum oder auch einer Miles & More Karte nicht mithalten kann. Das kommt natürlich auch auf das Nutzerverhalten an, ob es passt.

Was nervt ist, dass hier andauernd Artikel erscheinen, die zu 90% einfach Sau für Satz von US Seiten übersetzt wurden. Das merkt man dann an dem etwas holprigen Satzbau und einer Wortwahl die eher ins englische passt. Es wäre gut, wenn ihr selbst schreiben würdet und auch mal die negativen Faktoren der Karte diskutiert.

Troll! Apple ist nicht sittenwidrig!

0 % Finanzierung geht bei Apple doch sowieso jederzeit auch ohne Apple Kreditkarte! Hab das schon öfters genutzt!

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.