iOS 14

App Clips: Was ist das und was bringt es mir?

Eine der großen Überraschungen für iOS 14 sind App Clips. Doch was ist das eigentlich und wieso kann es dir viel bringen? Wir klären dich auf.

Von   Uhr

Was sind App Clips?

Eine der großen Überraschungen von iOS 14 waren die App Clips. Damit möchte Apple die Verwendung von Apps besser in den Alltag integrieren, ohne dass du die eigentliche App installieren musst. Ein App Clip stellt dabei nur einen kleinen Teil der App dar. Laut Apple dürfen die Mini-Anwendungen nicht größer als 10 MB sein, sodass sie sich schnell laden lassen. Anwendungen sollen dabei mehrere App Clips zulassen. Beispielsweise kann Yelp dadurch kleinen Geschäften ein App Clip bereitstellen, ohne dass diese eine eigene App haben.

(Bild: Apple)

App Clips sollen dafür sorgen, dass du immer die richtige App für die aktuelle Anwendung bereit hast. Beispielsweise benötigst du keine zusätzliche App, wenn du an einer Parkuhr bezahlen möchtest. Stattdessen zeigt dir ein App Clip, den du entweder per NFC oder QR-Code scannen kannst, eine kleine Karte mit allen wichtigen Informationen an. Bezahlen kannst du dann etwa per Apple Pay. Wird ein Login notwendig, kannst du schnell via „Anmelden mit Apple“ einen Zugang erstellen. Sollte dir die App gefallen, kannst du sie mit einem Fingertipp vollständig herunterladen.

(Bild: Apple)

Was dir App Clips bringen

Grundsätzlich sparst du dadurch viel Speicherplatz und Zeit – vor allem unterwegs im mobilen Datennetz. Anstatt Hunderte MB einer App herunterladen zu müssen, um beispielsweise für einen E-Scooter zu bezahlen, sind App Clips deutlich kleiner und führen dich direkt zur von dir benötigen Funktion. Über die neue App Library kannst du auch später noch verwendete App Clips einsehen. Diese lassen sich übrigens auch in der Nachrichten-App teilen. Sie sind auch in Karten sowie in Safari verfügbar, um beispielsweise Essen zu bestellen oder ein Rezept anzusehen. Grundsätzlich möchte dich damit einladen, neue Apps zu entdecken, ohne dass du deinen Home-Bildschirm damit vollpackst.

Während die Idee dahinter interessant klingt, bleibt allerdings zunächst abzuwarten, wie die Entwickler die neuen Möglichkeiten annehmen.

Gute Idee oder totaler Mist? Braucht man App Clips wirklich? Lasst es uns in den Kommentaren wissen.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "App Clips: Was ist das und was bringt es mir?" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Endlich! Bin geschäftlich im ganzen Bundesgebiet unterwegs. Für jede Parkuhr etc. braucht man eine entsprechende App. Clip Halte ich deshalb für eine prima Sache.

Ich denke, eine der interessantesten und zukunftsträchtigsten Funktionen von iOS14! Wir denken heute in Apps: Zweckgebundene Programme mit einem Overload an Funktionen, die nur zu geringen Teilen genutzt werden (z. B. Eisdielen-App mit Eiskarte, Infos zu Eisherstellung, Eisdielen-Team, Fotos, ...). Viele Nutzer wollen aber nur zu einem bestimmten Zeitpunkt das Ergebnis einer spezifischen Anwendung in der Hand haben (Eiskauf). Die App-Grenzen fallen.