Vor dem Apple-Bildungsevent

Angriff auf Apple: Google & Acer zeigen erstes Tablet mit Chrome OS

In wenigen Stunden wird Apple sein erstes Event in diesem Jahr abhalten. Anders als sonst hat man hier das Thema klar definiert und möchte sich vor allem an den Bildungsbereich wenden. Gerüchten zufolge soll das Unternehmen planen ein günstiges iPad für Bildungseinrichtungen vorzustellen. Nun haben schon Google und Acer reagiert und kurzfristig das Acer Chromebook Tab 10 vorgestellt. Dabei handelt es sich um ein günstiges Tablet mit Chrome OS.

Von   Uhr

Es ist nicht nur günstig, sondern auch das erste seiner Art. Zuvor lief Chrome OS nur auf Laptops, Desktops sowie Tablet-Laptop-Hybriden. Nun wurde das Betriebssystem nochmals optimiert. Google zufolge soll sich das Acer Chromebook Tab 10 vor allem an Schulen richten. Mit einer einfachen Verwaltung sowie der Möglichkeit mehrere Nutzerkonten auf einem Gerät zu verwenden, bietet man damit eine Alternative zu den bisherigen Laptops. Gerade das geringe Gewicht, die Touch-Oberfläche und auch die Stylus-Funktionalität tragen gemeinsam mit der „Google Expeditions AR“-Integration zu einem besseren Lernergebnis bei. 

Befeuert wird das Schultablet von einem 6-Kern 3399 RockChip-Prozessor. Neben 4 GB Arbeitsspeicher ist es mit 32 GB internem Speicher ausgestattet und wird via USB-C geladen. Der Port steht jedoch auch für Zubehör zur Verfügung.  Daneben bietet das 540 Gramm schwere Tablet ein 9,7-Zoll-Display mit einer Auflösung von 2.048 mal 1.536 Pixeln. Die Frontkamera ist mit 2 Megapixeln aufgelöst, während die Kamera an der Rückseite über 5 Megapixel verfügt. Chrome OS ermöglicht hier nicht nur eine Akkulaufzeit von rund neun Stunden, sondern unterstützt auch den Google Play Store, sodass auf Millionen von Android-Apps zugegriffen werden kann. 

Als besonderes Extra kommt jedes Acer Chromebook Tab 10 mit einem Wacom EMR Stylus. Erscheinen soll das Tablet im April und wird voraussichtlich 329 US-Dollar kosten. Eine Ankündigung für Deutschland steht noch aus. Daneben sind wir auch gespannt, wie Apple das Chrome-Tablet heute Abend kontern kann. 

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Angriff auf Apple: Google & Acer zeigen erstes Tablet mit Chrome OS" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

War nur eine Frage der Zeit. Für uns in D allerdings in der Bildung keine Alternative. Persönlich würde ich das ohnehin nicht gutheißen, wenn alle Daten meiner Schüler in Googles Hände gelangen. Chrome OS heißt nun einmal: alles in der Cloud. Bei einem Anbieter, der auch noch sein Geld damit verdient.

Klar, das ist ein weiteres Anbieter eines schultauglichen Tablets, aber leider fehlt es in Deutschland an eine Konzept der "Computerbildung" und das meine ich absolut markenunabhängiger Unterricht von Lehrern, die die Zeit haben das selber anzuwenden was sie unterrichten ist selten. Es liegt nicht an den Lehrern, sondern eher an zuvielen Möglichkeiten was unterrichtet werden kann und wo man überhaupt anfängt. Eine Schule sollte mind. 1 oder 2 Fachleute haben, die das auch mit geringerer pädagogisch-didaktischer Bildung unterrichten dürften. Vielleicht mit einem "Beilehrer", dann wäre die Motivation der Schüler viel höher.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.