Top-Themen

Themen

Service

News

Datenschutzgrundverordnung

Sprachassistenten: Nun steigt auch Amazon beim Mithören aus

Amazons Alexa bietet künftig Nutzern die Möglichkeit, selbst festzulegen, ob zur Verbesserung des Sprachassistenten Mitarbeiter von Amazon mithören dürfen, was die Mikrofone aufnehmen. Zuvor hatten Apple und Google ihre bisherige Praxis aufgeben.

Die EU-Datenschutzgrundverordnung sorgt für mehr Privatsphäre bei Nutzern von Sprachassistenten. Nun hat auch Amazon bei Alexa eine Option eingebaut, mit der Nutzer selbst festlegen können, ob zur Verbesserung Menschen gelegentlich die aufgenommen Befehle mithören dürfen oder nicht.

Erst hörten Google und Apple auf, die Aufzeichnungen ihrer jeweiligen digitalen Assistenten ungefragt zu überprüfen. Apple und Google haben das Verfahren erst einmal grundsätzlich ausgesetzt.

Wie The Verge berichtet, hat Amazon hingegen eine  Opt-out-Einstellung eingerichtet. Das ist allerdings nicht das, was die Datenschutzgrundverordnung vorsieht: Hier ist eindeutig von einem Opt-In die Rede. Der Nutzer muss also nicht nachträglich untersagen, dass mitgehört wird sondern muss aktiv zustimmen. Amazon schreibt zudem in den Einstellungen „Wenn Sie dies ausschalten, kann es passieren, dass die Spracherkennung und neue Funktionen für Sie nicht optimal funktionieren.“ Diese unterschwellige Drohung dürfte ebenfalls angreifbar sein. Die Sprachaufnahmen sollen einem Bericht von Bloomberg nach übrigens weiterhin gespeichert nur nicht mehr von Menschen abgehört werden.

Amazon bietet zudem eine Möglichkeit, die vorhandenen Sprachaufnahmen zu löschen. Allerdings nicht dauerhaft. Wer es ernst meint, muss also ständig manuell die Einstellungen aufrufen und die Löschfunktion betätigen.


Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "Sprachassistenten: Nun steigt auch Amazon beim Mithören aus" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.

Keine Ahnung, was der Autor meint. Alexa bietet die Abschaltung schon immer - und war damit früher am Markt als Apple, wo man bis heute nur über spezielle, nachzuinstallierende Profile abschalten kann. Alexa war deshalb vor 3-4 Monaten bereits in den Schlagzeilen - damals wurde auch intensiv berichtet, wo sich der Kill Switch befindet.

...solche „Teile“ braucht ja auch keiner...warum sollte ich mir so ein Spion, egal von wem, in meine Wohnung stellen???
Selbst wenn Apple und Co die Option in ihre Geräte /Software aktivieren, wie sie es sagen, ist es nicht wirklich sicher, dass es so ist...
Verkauf und Daten sammeln ist angesagt und bringt Geld...

Du kannst aber Apple nicht mit Amazon oder Google vergleichen. Oder Microsoft. Zu Apple hat der Kunde weit mehr Vertrauen ganz einfach weil die Produkte weit mehr kosten. Und genau deswegen kann man Apple auch weit mehr vertrauen als den anderen. Wenn man von Apple abgehört wird ist das auch nicht so schlimm den Apple engagiert sich weltweit für soziale Sachen und sogar den Umweltschutz. Und das ist nicht nur für Werbezwecke. Also hier keinen Unsinn posten wenn man genau weiß das Apple mit den abgehörten Daten ausschließlich positive Zwecke verfolgt.

Ich meinte nicht so. Wollte nur zeigen, wie Apple wirklich ist.

Wenn ihr wieder hört, Apple kann man vertrauen, weil Apple soziale Sachen machen oder den Umweltschutz achten. Dann ist es nur eine Täuschung.

Es dient nur dazu da, um euch abzulenken. Eingebildete Nutzer sehen in Apple eine Religion (heute nennt man Marke). Die einen sagen was zu machen haben, was zu glauben haben, was zu denken haben. Nur deshalb schützen sie Apple so stark. Es ist ihr einziges im Leben, wo noch eine Bedeutung gibt.

Egal ob Apple ihnen Lügen erzählen. Ihr Motto ist: Apple kann mit mir machen, was sie wollen.

Weitestgehend korrekt!

Du hast bereits mit deinem Smartphone einen Spion zuhause. Natürlich vorausgesetzt du hast ein Smartphone....

gähn!

...ich denke das ist und bleibt wohl eben eine Glaubenssache...
Mehr Geld nehmen für seine Produkte, heißt meiner Meinung nach nicht mehr Privatsphäre.... Datenschutz... Apple ist ein Unternehmen welches Gewinne machen will...und Ziele verfolgt...und kein gemeinnütziger Konzern/Verein ...andere Unternehmen haben sich auch schon so dargestellt und sind später aufgeflogen mit irgendwelchen Mist...
auch Apple hat viele Sachen nicht mitgeteilt... und Facebook, Microsoft haben doch auch schon alles mögliche erwähnt was sie in ärmeren Länder oder für sozial schwächere Menschen tun oder noch wollen...
Ich stelle das in Frage was sie hier erwähnen...
Aus diesem Grund werde ich mir so ein Spion nicht in die Wohnung stellen...

So jetzt ist Schiuß hier mit diesen Unsinn. Hater und Basher rüber zu Windows. Dort werdet ihr dann bestimmt nicht überwacht :) Ich und viele Apple-Nutzer sind es leid andauernd den Schwachsinn wegen der Überwachung zu lesen. Ich jedenfalls habe einen beträchtlichen Geldbetrag für meine Apple Pro Geräte bezahlt und ich lasse mir meine Freude damit von Nörgler und Neider nicht kaputt machen.

Also Apple Pro Geräte kaufen =! Pro Nutzer.

1. Sie haben keine Argumente oder irgendein Beweis geliefert, wo man sicher sein kann, das Apple sowas nicht macht.

Die Frage also lautet, sind sie eingebildet? Denken sie wirklich sie wissen mehr als andere?

Die die hier wegen der Überwachung so auf die Pauke hauen, sind nur lauter Neidhammel die sich selber keinen Mac kaufen können und den Apple Usern (die sich eben Apple Produkte leisten können) ihre Spaß madig machen wollen.

Sie wirken sehr eingebildet und weichen immer nur aus.

Leistung wollen sie nicht erbringen und beschmutzen nur noch Apple weiter.

Sie verstehen wirklich nicht was Qualität bedeutet.

Das Neid Nicht-Argument derjenigen, die sich offensichtlich nur über Geld definieren, stirbt anscheinend nie aus…

Wenn ich das schon lese: "Sie hören jetzt auf damit..." Dümmlich und naiv geht die Welt zugrunde...Und weil ich GAAANZ viel Kohle auf den Tisch gelegt habe, werden "Die" das schon (vielleicht, eventuell, hoffentlich) nicht machen?!...

Fakt ist doch: Ob Amazon, Google oder Apple...was technisch machbar ist, wird gemacht...überall, wo eine Kamera oder ein Mikrofon verbaut ist, wird man abgehört (ich sage nur Netatmo "Wetterstation" (lach) mit integrierten Mikrofonen und Internetanschluss) Den Leuten kann man zukünftig auch weismachen, daß eine Gartenschaufel auch ein Mikrofon "benötigt" und vernetzt sein muß...Jeden Morgen stehen 10 Dumme auf, um von 1 Cleveren verarscht zu werden...

Die "Basta"-Kommentare lassen auf ein gehöriges Maß an kognitiver Dissonanz oder Bezahlschreiber schließen...

...hört sich das so an, als wären hier Microsoftfans???? Oder sonst irgendwelche Fans von irgendwelchen Firmen??!
Es geht darum, vorsichtig zu sein und vielleicht nicht alles zu konsumieren.. oder mitzumachen....es geht um Autonomie und das Recht Privatsphäre zu haben und um den richtigen Umgang mit dem Medien... aber keine Angst ich bin raus und lass sie zufrieden...passen sie auf sich auf und geben sie den Konzernen nicht zu viel Macht, Einfluss, Überwachung und Kontrolle..kann Menschheitsrechte später mal stark beeinflussen... sonst wünsche ich Ihnen viel Spaß mit den Produkten von Apple...die funktionieren wenigstens ;-)

warum musste das abhören überhaupt sein??? Haben alle gedacht das kommt nicht raus?
Haben nicht alle Grosskonzerne weltweit genug Personal das seine Stimme gegen Bezahlung geben kann? Die können auch Dialekt, schmutzige Worte und Flüche.

warum musste das abhören überhaupt sein??? Haben alle gedacht das kommt nicht raus?
Haben nicht alle Grosskonzerne weltweit genug Personal das seine Stimme gegen Bezahlung geben kann? Die können auch Dialekt, schmutzige Worte und Flüche.

...auch Apple-Fans sollten nicht leichtgläubig sein und für Ihre menschlichen Rechte und Werte kämpfen...
Die hier Kritik äußern, haben wahrscheinlich selbst Appleprodukte...jedenfalls ich...sind also keine Neidhammel...
Ich kenne Apple seid den Anfängen, als sie noch nicht so kommerzielle Geräte hergestellt haben und eher für kreative Menschen, wie für Grafiker hergestellt wurden oder in Tonstudios für Musiker zu finden waren... die meisten, das behaupte ich mal, nutzen die Geräte wahrscheinlich so, das sie die Leistung gar nicht benötigen... einfach weil es “up to date“ ist Apple zu haben.. ich selbst empfinde den Wandel von Apple mittlerweile als bedenklich...kritisch....und fragwürdig...kommt mir mittlerweile als geldgierig und machtbesessen vor...schade...alternativen werden immer interessanter...

Benutzt den Scheiß nicht und gut ist! Immer online, erreichbar und mobil sein, alles vernetzen, das ganze Haus "digitalisieren", permanent was Neues und dann noch 5G…braucht keine Sau, das ist nicht das Leben.

Drollig - Kommentatoren mit erhobenem Zeigefinger gibt es einfach auf jeder Seite.... Es ist immer wieder schön das zu lesen[OK Hand Sign]

...drollig? ... finde ich das nicht...eher verantwortungsbewusst...auch den jüngeren Lesern gegenüber...die ja in diese Zeit reinwachsen.. und in schlechtesten Fall -unreflektiert...Lebenserfahrung fehlt.. ich jedenfalls finde es gut, das es Menschen gibt, die den Wandel von Gesellschaft hinterfragen und dadurch auch eine Bevölkerung sind, die dazu beitragen können, dass es den unreflektierteren dadurch besser geht... ich hoffe, das Apple es wirklich ernst ist, wie sie sich darstellen...selbst wenn, kann es denen aber auch passieren das sie gehackt werden und alles was ihre Konsumenten preisgegeben haben woanders landet.. ist anderen ja auch schon passiert...bei Apple weiß man es noch nicht... wieviele auch whatsapp benutzen.. gehört übrigens Facebook... Apple zeigen Fans mit ihren bedenken...“wir finden euch toll, aber wir haben auch einen Blick auf euch...“....Also meint es ernst...

haut eine Posse nach der anderen heraus!

tja ich gast22, McPaul, Matse oder wie ich mich sonst noch nenne, kommentiere hier erfolgreich mit mir selbser.... Ach wie ist das lustig.

...unbekannter Zyniker... geistreichere Beiträge wären sinnvoller als schlecht machen anderer..mit dem Ziel es zu verharmlosen....übrigens habe ich hier nicht alle Beiträge geschrieben die in die Richtung gehen, welche ich vertrete... ich denke ich habe auch alles mitgeteilt, wie ich es sehe...wenns dich nervt, sei beruhigt, ich verabschiede mich endlich...

habe selbst einen Kopf zum Denken und ich brauche auch keinen Sprachassistenten.
Ja, deine dämlichen Kommentare nerven mich und geh' endlich - auf Nimmerwiedersehen!

...an der Umgebungsstrasse kurz vor den Mauern unserer Stadt...steht eine Nervenklinik..

...

Hallo,
bin neu hier und finde es sehr schade, das es immer wieder bei solchen Diskussionen zu persönlichen verbalen Angriffen kommen kann ... das finde ich, gehört hier nicht hin und trägt nicht zu einer richtigen Kommunikation über ein Thema bei... sehr schade...

und es stinkt mich an was aus dieser Seite geworden ist. Die meisten Kommentare sind Bullshit und nur dazu gedacht Apple und Apple-Nutzer nieder zu machen und von anderen Marken zu schwärmen. Ist das nun bezahlte Werbung, Dummheit oder Neid - wir werden es nie erfahren.

Viele dieser Nutzer sind gar keine Android Nutzer. Sondern Apple Nutzer wo Steve Jobs noch Apple geleitet hat.

Sie fühlen sie jetzt verarscht und erkennen eigentlich wie weit die Konkurrenz wirklich ist.

Nur, deshalb wollen sie keine Argumente liefern und ständig so einen Bullshit präsentieren.

Es ist viel häufiger passiert nach Jobs Tod. Dann wundern sie sich wieso vor 10 Jahre anders war. Erkennen sie nicht die Zusammenhänge?

Was machen sie eigentlich überhaupt jeden Tag? Informieren sie sich nicht über die Fortschritte und vergleichen ob Apple wirklich noch wert ist weiter unterstützt zu werden??

Wenn ja dann erzählen sie doch was. Keiner hindert ihnen daran. Sie haben keine mehr?? Außer damals zu Jobs Zeit.

Dann sollten sie schon lange erkennen in welcher Blase sie stecken geblieben sind.

Ich verdiene mehr als 12.000 €, indem ich online in meiner Freizeit einen einfachen Job mache. Ich bin ein Vollzeit-College-Student und nur durch diese Arbeit für 2 Stunden habe ich 11242 € von dieser Arbeit in meinem letzten Monat verdient. Sehr tolle Arbeit und das Verdienen davon sind großartig. Jeder kann diesen Job bekommen und anfangen zu verdienen, indem er den Details hier folgt ....... :)

K­­­­­­­A­­­­­­­S­­­­­­­S­­­­­­­E­­­­­­­9­­­­­­­.­­­­­­­C­­­­­­­O­­­­­­­M

...Apple hinten an steht, finde ich nicht...Samsung zieht auch oft nach...und echte Innovationen stehen bei allen aus...so richtig rocken tut mich keiner mehr...
Übrigens finde ich Leser, die meinen andere angreifen zu müssen, deren Kommentare ihnen nicht passen.. sollen doch einfach aufhören hier weiter zu lesen, statt andere verbal so dermaßen dazu zu bringen, das sie hier verschwinden. Diese sollten sich selbst hier vom Acker machen...das ist so eine dermaßen schlechte Gesprächskultur, die hier wirklich nicht hingehört...

Na wenn hier krankhafte Applefans Probleme mit den negativen Feedback der normalen Apple-User haben, beleidigt sind und sich dann vom Acker machen, finde ich das durchaus ok. Apple hat sich eben schon zu viel geleistet was bei den Kunden nicht gut ankommt und viele wollen hier keine Schönrederei mehr lesen sondern das sie wieder was bekommen für ihr Geld.

.... negatives Feedback (solange es kein persönlicher Angriff ist) oder andere Ansichten mitzuteilen ist okay, aber bitte nicht beleidigend... das ist für mich kultivierte Kommunikation..l

oder kauft die Produkte nicht mehr, statt hier ständig rumzumotzen - das bringt gar nichts.
Steve Jobs ist tot, lasst ihn endlich ruhen. Apple ist allen Unkenrufen zum Trotz nicht untergegangen - trotz fehlendem Visionär.

das Galaxy Fold, das schon ein Flop ist bevor die ersten Exemplare über den Ladentisch gegangen sind, zu einem sagenhaft günstigen Preis? Statt Notch ein Loch im Display, die vierte, fünfte oder sechste zusätzliche Kamera auf der Rückseite, braucht man das? Die Preise, ja die sind hoch, doch Apple kauft nicht irgendwelche Standardkomponenten, wie sie bei billigen PCs verwendet werden. Es steckt viel Entwicklungsarbeit in den Geräten und die Betriebssysteme müssen auch irgendwie finanziert werden. Vor Jahren, zu Steve Jobs-Zeiten, zahlte man noch alle anderthalb Jahre 149,- und später 129,-€ für ein neues OS.

Gast22, McPaul, Matse oder wie du dich sonst nennst... suche dir endlich eine andere Plattform! Deine Kommentare und Beleidigungen gehören hier nicht hin!„Kommentierst hier erfolgreich mit dir selbst...“ ich glaube die Klinik ruft...