Top-Themen

Themen

Service

News

Bloomberg

Alexa: Mitarbeiter hören nicht nur mit, sondern kennen auch Ihre Adresse

Erst kürzlich hatte Bloomberg einen Bericht über Amazons Alexa veröffentlicht. Aus diesem ging hervor, dass Tausende Mitarbeiter die von Alexa aufgenommen Sprachaufnahmen anhören und analysieren. Natürlich soll dies nur der Qualitätssicherung des Sprachassistenten sowie einer Verbesserung des Services dienen. Allerdings ging aus dem Bericht auch hervor, dass auch andere privatere Nachrichten (Anrufe via Alexa?) mitgehört und teilweise sogar unter den Mitarbeitern geteilt werden. Als wäre diese noch nicht beunruhigend genug, gibt es nun neue Informationen. 

Bloomberg legte nun nochmal nach und machte eine weitere Entdeckung öffentlich. Demnach können die Mitarbeiter nicht nur mithören beziehungsweise die Aufnahmen anhören, sondern Sie können diese eindeutig einem Nutzer zuordnen und über das Konto auch auf dessen Standort zugreifen. Laut Bloomberg hat man diese Information von fünf anonymen Amazon-Mitarbeitern erhalten, die mit der Thematik vertraut sind und eigentlich eine Vertraulichkeitserklärung unterschrieben haben, „um nicht öffentlich über das Programm zu sprechen“. Den Mitarbeitern zufolge sind im System die geografischen Koordinaten hinterlegt, die in einer beliebigen Karten-App eingegeben werden können und dann natürlich die genaue Adresse des Nutzers anzeigen. 

Mehr Daten als notwendig

Es soll jedoch keinen Hinweis darauf geben, dass die Amazon-Mitarbeiter diese Daten jemals unrechtmäßig verwendet hätten, aber zwei der Quellen zeigen sich durchaus besorgt. Die Alexa-Mitarbeiter hätten nämlich unnötig umfangreichen Zugriff auf die Daten der Nutzer, die eine Identifikation des Kunden zum Kinderspiel machen. Zudem sollen die Mitarbeiter auch die Kontaktlisten auslesen können, wenn der Nutzer diese für die Alexa-App freigegeben hat. Es ist zwar unklar, wie viele Amazon-Mitarbeiter genau Zugriff auf die Daten haben, aber laut den Insidern soll es sich dabei um „den Großteil“ der Mitarbeiter des Alexa-Datencenters handeln. 

Gegenüber Bloomberg gab Amazon ein Statement ab, in dem der Versandriese darüber informiert, dass der Zugriff auf sensible Daten „hochgradig kontrolliert“ wird und nur eine „limitiere Anzahl an Mitarbeitern“ die Software nutzen kann, um Alexa zu trainieren und zu verbessern. Zudem verbieten es die Richtlinien den Mitarbeitern die Daten anderweitig zu verwenden. Dabei gibt es „keinerlei Toleranz“. Bloomberg zufolge ist dies richtig, aber wurde erst nach dem ursprünglichen Bericht umgesetzt, sodass einige Mitarbeiter, die vorher noch Zugriff hatten, nun nicht länger auf die Software zugreifen können. 

Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "Alexa: Mitarbeiter hören nicht nur mit, sondern kennen auch Ihre Adresse" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.

Wer zum Teufel nutzt jetzt noch Alexa? Vermutlich die Leute, welche gar nicht wissen, dass sie tatsächlich von Menschen belauscht werden. Vielleicht noch Exhibitionisten, oder die dümmsten unter der Sonne. Aber mich wundert langsam eh nix mehr.

Na wenigstens passt Dir der Aluhut

So wie Sie das schreiben, könnte man meinen die hören die ganze Zeit zu und schreiben mit. Es geht um aufgenommene Befehle, wie zb. Alexa...schalte das Licht ein.
Durch das Auswerten wird die Spracherkennung verbessert, so das der Befehl auch anders ausfallen kann um eine Reaktion zu bekommen.
In Ihrem fall würde ich das Handy den PC und den Smart TV wegwerfen Netflix und ander Dienste kündigen, keine Kundenkarten verwenden und nicht mit EC Karte bezahlen, dann sind Sie auf der sicheren Seite

Haben sie den Artikel gelesen?
Es geht eben nicht „nur“ um Sprachbefehle sondern um: „auch andere privatere Nachrichten (Anrufe via Alexa?) mitgehört und teilweise sogar unter den Mitarbeitern geteilt werden“ und „Demnach können die Mitarbeiter nicht nur mithören beziehungsweise die Aufnahmen anhören, sondern Sie können diese eindeutig einem Nutzer zuordnen und über das Konto auch auf dessen Standort zugreifen“
Schlimmer geht es doch gar nicht!

Habs gelesen.
"Anrufe via Alexa?" Fragezeichen.
Wie gesagt, dann darf man nichts mehr nutzen. Android/Google, Apple/Siri
und MS/ Cortana. Smart TV die mithören , Apple TV, Fire TV, Chromcast
Alle greifen die Daten ab. Verstehe im Moment nur nicht das über Alexa so Negativ berichtet wird. Und es wird niemand gezwungen sich so etwas in die Wohnung zu stellen.

So funktioniert es bei Siri. Erst nach dem „Hey Siri...“ hört das Device(!) mit. Ganz sicher keine Mitarbeiter, ganz sicher nicht pausenlos. Der Befehl wird interpretiert und ausgeführt, das war es. Dafür ist Siri halt auch nicht so „schlau“. Gut so.

Genau wie bei Alexa, die Apple Dose und das ding von Google.
Wobei mir bei der Apple Watch Siri schon häufig ohne Hey Siri geantwortet hat.

Ganz genau ! Denn darum geht es ja: Sie KÖNNEN die ganze Zeit mithören. Mitschreiben müssen sie nicht, da es ja sowieso digital aufgezeichnet wird.
Sie scheinen sehr blauäugig zu sein, was Datenschutz angeht. Warscheinlich sage Sie "ich hab nix schlimmes getan, was sollten die von mir wollen". Diese Daten werden - da können Sie drauf schwören - von AMAZON sicherlich auch noch zusätzlich verkauft. Und dann wird es langsam kritisch. Möchten Sie, dass irgendeine Firma irgenwelche intimen Informationen von Ihnen hat ?
Denken Sie mal einen Schritt weiter und kommen Sie in der Realität an. Glauben Sie nicht, dass eine NSA oder ein Bundesnachrichtendienst diese Daten auch abgreifen wird? Und zwar detailiiert nach Wunsch bei AMAZON angefragt. Denn AMAZON sind Ihre persönlichen Daten und Ihre Privatsphäre einen Dreck wert. Jeff Bezos will Geld sehen - nur das interessiert ihn.

Geld sehen... Ich auch. Weiter so Amazon. Und rauf mit dem Aktienkurs!!

Geld sehen... Ich auch. Weiter so Amazon. Und rauf mit dem Aktienkurs!!

Geld sehen... Ich auch. Weiter so Amazon. Und rauf mit dem Aktienkurs!!

Wenn Alexa dadurch besser wird ist das doch alles wunderbar. Ich mein, ist doch gut, wenn echte Menschen die KI optimieren. Da regen sich jetzt nur wieder Leute auf, die Dreck am Stecken haben. Ich finde Alexa großartig und bin Amazon eher dankbar für diese tolle Technik.

Ich habe hier ja schon einiges gelesen aber Dein Statement ist das einfältigste und deprimierendste was ich in den letzten Jahren erlebt habe. Wenn Bequemlichkeit und Faulheit über den gesunden Menschenverstand siegen, genau dann ist Alexa eine prima Sache.

"Da regen sich jetzt nur wieder Leute auf, die Dreck am Stecken haben." ???? Meinst Du das ernst???? Verwechselst Du da nicht etwas? Stichpunkt BND, NSA.....kommt Dir nicht eventuell der Gedanke das es Menschen geben könnte die Ihre Privatsphäre mögen.....

Ohje, bist du so ein linker Verschwörungstheoretiker der sich Alufolie um den Kopf wickelt, damit niemand seine Gedanken lesen kann? Fakt ist: Alexa und Co sind die Zukunft! Und die Zukunft muss man unterstützen. Seid Amazon dankbar, dass es großartige Technik vorantreibt. Und dazu bedarf es natürlich echter Menschen.

Manchen ist nicht zu helfen! Richtig, geben wir unsere Privatsphäre komplett an Amazon und Google ab. Die wollen ja nur ungefragt und ohne das ich es weiß mich belauschen. Wer mich belauscht (vielleicht ja der ehemalige Schulkamerad, der gerade be i Amazon arbeitet) egal. Was ist an meinem Leben schon so interessant. Darf ruhig abgehört und aufgezeichnet werden. Die Schnittstelle zum Abhören nutzt natürlich nur Amazon, Hacker gibt es sowieso nicht. Weiß gar nicht was die Leute gegen die Stasi hatten, die wollten nur das Leben sicherer machen. Ich als Android Genie machen mir da sowieso keine Gedanken. Mein Privatleben ist bei Google gut aufgehoben. Sollten mein Leben dann eines Tages legal, oder illegal Dritten offengelegt werden, mir doch egal!

Noch einer, der es nicht kapiert. Das ist doch keine Verschwörungstheorie sondern TATSACHE ! Es geht hier nicht um die Technik Alexa. Das ist ja ok.
Es geht darum, dass da Menschen sitzen, die einen ausspionieren können
und dies irgendwann sicherlich auch tun werden - wenn einer dafür bezahlt. Und das wird auch kommen. Wer das nicht glaubt, hat die letzen Jahre verpennt.

Oh je, lesen, einordnen und verstehen, scheint nicht Deine Stärke zu sein. Was hat das Interesse des Schutzes der eigenen Privatsphäre mit Verschwörungstheorien zu tun??? Genau, rein gar nichts.

Dein Weltbild das Verschwörungstheoretiker unbedingt einer bestimmten politischen Strömung angehören sagt eigentlich schon alles über Deinen Zustand aus.

Sorry, Du bist leider nur ein Lamm, dass zur Schlachtbank geführt werden möchte und dabei noch lächelt.

Du hast nichts zu verbergen? Dann schreib doch z.B. bei Kommentaren immer Deine Anschrift und Telefonnummer dazu! Aha, wäre ziemlich blöd! Stimmt! Jetzt klar, warum auch ein anständig lebender Mensch nicht sein Leben unbedingt offenlegen muss.

WUNDERBAR ??? Sie haben es auch gar nicht kapiert, oder? Wozu muss ein AMAZON Mitarbeiter wissen, wo ich wohne, und was ich sonst noch an Interessen oder privaten Daten habe, um Alexa zu verbessern? Muss er nicht ! DAS ist doch das seltsame daran. Und er kann - nach Belieben - bei Ihnen reinhören, was Sie gerade mit Ihrer Frau reden. Das ist ok für Sie ???

ist der natürlichen Nutzerintelligenz wieder weit voraus.

Leute um oder gegen Hindernisse.

Flugzeuge damit zum Absturz.

wenn man verknüpft wer wann wie was auf dem Klo gesagt hat.

Alles was man im Computer online erledigt wird ausgewertet und möglichst für viel Geld weiter verkauft. Wenn die Mitarbeiter, die ja so besorgt sind und deshalb Blomberg informiert haben, dann noch bei Amazon weiter arbeiten, dann sehe ich die nur als Wichtigtuer und sind diese Leute besonders glaubwürdig ? Ausserdem wollen wir doch das Alles: Giropay, Applepay usw. Ist doch so bequem, obwohl jeder weis "1984" ist überall.

Dir ist es egal, dass Menschen Deine Wohnung abhören dürfen. Auch eine Meinung! Ja, immer diese Wichtigtuer!

Ganz ehrlich. Die Bundesregierung und andere lauschen eh bei uns. Am Ende ist alles egal und ich habe nichts zu verbergen. Ich finde auch cool das ich optimierte Werbung bekomme. Alle hater, die sich darüber aufregen, haben was zu verbergen....

Was für ein Schwachsinn! Optimierte Werbung ist cool! Genau deshalb muss ein Mensch Deine Wihnung abhören! Was für ein Schwachsinn!

Meinung eines naiven Kindes !

Ich hab nichts zu verbergen, aber ich will auch nicht, dass mir jemand nach Belieben zuhören kann.

Manche würden vermutlich sogar jubeln, falls Alexa das eigene Zuhause vergiften würde. „Mei, sterben müssen wir doch alle! Nur wer ein schlechtes Leben geführt hat muss sich vor dem Tod fürchten! Die Hater haben dann wohl...“

Wenn ich die Kommentare hier lese, fasse ich mir nur noch ungäubig an den Kopf, wenn ich sehe, wie naiv, dumm, unüberlegt und gedankenlos die Menschen immer mehr werden. Und Typen wie Jeff Bezos oder Mark Zuckerberg feixen sich einen, weil sie ihr Milliarden weiter ansteigen sehen - auf unsere Kosten ! DUMM !