Neue Strategie

AirPlay 2 und Siri bald auch auf Ihrem Smart TV?

Gestern kündigten Apple und Samsung eine weitere Kooperation an, die iTunes sowie AirPlay 2 auf die aktuellen Fernseher der Südkoreaner bringen soll. Viele stellten sich daher die Frage, ob auch andere Hersteller mit Apple einen Deal eingegangen sind und neue Funktionen bereitstellen werden. Apple beantwortet dies indirekt auf der offiziellen Website zu AirPlay und nennt weitere interessante Features.

Von   Uhr

Kürzlich gab Apple bekannt, dass die Umsätze für das letzte Quartal niedriger als gedacht ausfallen werden. Scheinbar liegen vor allem die iPhone-Verkäufe hinter den Erwartungen. Daher wundert es nur wenig, dass Apple nun auf der Suche nach neuen Einkommenswegen ist und überraschte gestern mit der Ankündigung von iTunes für Samsung Smart TVs, welches sogar via Bixby durchsucht werden kann. Allerdings war dies noch nicht das Ende der guten Nachrichten und Apple aktualisierte die Website für AirPlay mit weiteren Informationen.

Nicht nur Samsung-TVs erhalten AirPlay 2

Während gestern nur von neuen Funktionen für die Samsung-Fernseher aus 2018 und 2018 die Rede war, schreibt Apple auf der offiziellen Website, dass „führende TV-Hersteller AirPlay 2 direkt in die TVs integrieren“ werden. Welche Hersteller das sind, ließ man zunächst zwar offen, aber neben Samsung könnten auch Philips- und LG-Geräte entsprechende Updates für die Unterstützung von AirPlay 2 erhalten:

Leading TV manufacturers are integrating AirPlay 2 directly into their TVs, so now you can effortlessly share or mirror almost anything from your iOS device or Mac directly to your AirPlay 2–enabled smart TV. You can even play music on the TV and sync it with other AirPlay 2–compatible speakers anywhere in your home.

Siri als neuer Sprachassistent für den Smart TV

Zusätzlich zur AirPlay 2 wird auch Siri eine größere Rolle in Ihrem Smart Home einnehmen. Schon jetzt können Sie Siri Musik auf AirPlay-Lautsprechern abspielen lassen. Demnächst kann Siri sogar für die Wiedergabe von Inhalten auf Ihrem Smart TV genutzt werden. Sagen Sie beispielsweise „Hey Siri, spiele Game of Thrones auf meinem Wohnzimmer-Fernseher“ und schon wieder Siri diesem Befehl nachkommen. Direkt auf dem Smart TV wird Siri allerdings nicht verfügbar sein, sondern den Umweg über das iPhone oder gar den HomePod gehen. Letzterer erhält somit noch mehr Funktionen. Übrigens kann der Smart TV dann via AirPlay 2 später auch den Sound auf kompatiblen Lautsprechern drahtlos wiedergeben. Wie gut das in der Praxis funktionieren wird, muss sich allerdings erst zeigen.

Das iPhone wird zur Universalfernbedienung

Wenn Sie AirPlay 2 schon jetzt nutzen, dann wissen Sie bereits, dass Sie die Wiedergabe der einzelnen Lautsprecher über das Kontrollzentrum und den Sperrbildschirm regeln können. Das Feature wird auch für die smarten Fernseher zur Verfügung stehen. Jedoch sollte man hier keine umfassende Steuerung erwarten, wie sie mit der Remote-App für Apple TV möglich ist. Vielmehr können Sie die Wiedergabe starten, anhalten, vor oder zurückspringen und die Lautstärke ändern. 

Mit diesen Neuerungen wird Apple endlich zu Google und Amazon aufschließen, wobei das Unternehmen aktuell noch kein Zeitfenster für die Integration nannte. Es wäre jedoch möglich, dass schon in Kürze mit einer Beta zu iOS 12.2 weitere Hinweise auftauchen. Daneben warten wir noch auf die offizielle Bestätigung für Smart-TVs von anderen Herstellern abseits von Samsung.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "AirPlay 2 und Siri bald auch auf Ihrem Smart TV?" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Wobei das nun ein wenig reisserisch formuliert ist. Apple hat diesen Deal kaum über Nacht, nachdem klar wurde dass man eine Gewinnwarnung rausgeben muss, in trockene Tücher gebracht. So eine Verhandlung dauert i.d.R. und so kann man davon ausgehen, dass dies von langer Hand geplant war.

Sehe ich auch so. Und wieso Phillips. Da denke ich eher noch an Panasonic und Sony aber nicht an türkische Fernseher der Marke Phillips. Obwohl die Ultraschallzahnbürsten und der neuste Phillishave wirklich gut sind.

Philips! Türkisch? Da hat aber wohl einer null Ahnung vom TV Business! Punkt eins wird Philips in Polen gebaut und Punkt zwei verwechselst du das gerade mit Grundig. Aber erst mal was posten

Apple denkt dabei sicherlich auch an die Hotellerie: Es ist ein riesiger Markt.

Das wird aber höchste Eisenbahn!

Hoffentlich arbeiten die tv Hersteller auch an deren Performance. Beim Umschalten zu anderen Sendern oder Menüs kommt es mir immer vor, als bediene ich eine 386 - echt nervig!

Ich hätte auch nichts dagegen, wenn sich der Markt der Streaming Anbieter mal wieder etwas bereinigen würde.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.