Keine Lautsprecherlöcher

Ach Apple: iPhone-12-Hüllen teilweise mit Stanzfehlern

Apple hat für das iPhone 12 zahlreiche Schutzhüllen im Angebot, doch einige Käufer berichten, dass es bei diesen zu Produktionsfehlern gekommen ist.

Von   Uhr

Die iPhone-12-Hüllen aus Silikon sind teilweise ohne Lautsprecheröffnungen ausgeliefert worden, heißt es von mehreren unabhängigen Nutzern auf der Plattform Reddit. Andere Anwender berichten, dass die gleichen Hüllen mit Aussparungen für den Ton verkauft wurden. Die fehlenden Löcher sorgen dafür, dass der Ton dumpf klingt, wie die Website MacRumors berichtet.

Apple soll einen der beiden Kunden sogar mitgeteilt haben, dass die Hülle ohne Lautsprecheröffnungen verkauft wird, doch das ist nicht korrekt. Wer eine solche Hülle von Apple erhält, sollte versuchen sie entweder online oder über einen Apple Store umzutauschen.

Anzeige

Derzeit wird das den Kunden durch die Notwendigkeit erschwert, bei den Apple Stores vorab einen Termin zu vereinbaren, um überhaupt in den Laden zu kommen. Deshalb bietet es sich an, online mit Apple Kontakt aufzunehmen und einen Telefontermin zu vereinbaren. Nach unserer Erfahrung ist Apple bei solchen Problemen sehr kulant. Die Hüllen kosten übrigens stolze 53,60 Euro in Deutschland.

Deine Erfahrungen sind gefragt

Besitzt du auch ein iPhone-12-Case aus Silikon, das keine Auslassungen für die Lautsprecher enthält? Wenn ja, dann berichte doch gerne, wie du nun verfahren willst und ob sich Apple vielleicht schon bei dir meldete und wie die Geschichte ausging. Wir und die anderen Leser sind sehr gespannt.

Anzeige

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Ach Apple: iPhone-12-Hüllen teilweise mit Stanzfehlern" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Meine Hülle für das iPhone 12 in Pflaume kam gestern. Allerdings mit den Aussparungen für die Lautsprecher. Vielleicht ganz gut, dass ich mich doch gegen Grün entschieden habe ;)

You‘re using it wrong.

ich habe mich seit Jahren gegen eine Original-Hülle von Apple entschieden.
Die Clear-Cases von Apple hatten auf der Rückseite nie so dicht abgeschlossen und hatten den unschönen "Bubble-Effekt" und die Clear-Cases mit Mag-Safe stören mit der Metaleinlagen einfach das Design.
Auch für mein 12 Pro habe ich schon eine Hülle von einem Mitbewerber zu Hause, damit es morgen nach der Abholung dann schon eingepack werden kann. :-)
Mit diesem Hersteller habe ich in den vergangenen Jahren die Besten erfahrungen gemacht.

Bei der Technik ist Apple super, die Herstellung von Cases gehört aber offenbar nicht zur Kernkompetenz.

Ja Apple wir schaffen das. Man das kenn ich doch von wo her.

Ich meide seit Jahren die Original Apple Cases alle die ich zuletzt gekauft hatte waren eine Frechheit! Habe beim 11er mal ein Original Clear Case geschenkt bekommen und dran gemacht, schlechte Passgenauigkeit, hat geknarzt und die Knöpfe waren fast nicht bedienbar und das zu dem Preis das ist absolut lachhaft!

Das was hier von Haltern und Trollen als "Fehler" bezeichnet wird ist eine coole Erfindung. Immerhin wird durch die weggelassene Stanzung der Lautsprecher vor Staub und Feuchtigkeit geschützt. Also Apple testet hier gerade etwas brandneues. Erst einmal denken bevor man hier Unsinn schreibt!!!

Das was hier von Hatern und Trollen als "Fehler" bezeichnet wird ist eine coole Erfindung. Immerhin wird durch die weggelassene Stanzung der Lautsprecher vor Staub und Feuchtigkeit geschützt. Also Apple testet hier gerade etwas brandneues. Erst einmal denken bevor man hier Unsinn schreibt!!!

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.