Top-Themen

Themen

Service

News

Versandhandel

Prime für's Klima: Amazon bestellt 100.000 Elektrolieferwagen

Das Versandunternehmen Amazon bestellt 100.000 Elektrolieferwagen bei einem Startup in Michigan. Gleichzeitig verordnet Jeff Bezos seinem Unternehmen die Klimaneutralität bis 2040 und eine Umstellung auf erneuerbare Energiequellen bis 2030. Amazon wird 100 Millionen US-Dollar für Aufforstungsmaßnahmen zur Verfügung stellen. Bezos drängt auf eine vorzeitige Einhaltung des Pariser Abkommens zum Klimaschutz.

Während in der Politik nur Klima-Päckchen verschnürt werden, stellt sich Amazon um auf Klimaneutralität. Bis 2040 soll Amazon klimaneutral operieren. Erneuerbare Energie sollen schon ab 2030 zu 100 Prozent zum Einsatz kommen, denn Jeff Bezos sieht sein Unternehmen der Nachhaltigkeit verpflichtet. Zudem bestellt Amazon 100.000 Elektrolieferwagen bei dem Startup Rivian im US-Bundesstaat Michigan. Die Lieferwagen sollen schon in zwei Jahren – also ab 2021 – die ersten Pakete klimafreundlich ausliefern. Mit diesen Maßnahmen drängt Bezos auf eine vorzeitige Einhaltung des Pariser Abkommens zum Klimaschutz.

Insbesondere beim Betrieb der Rechenzentren von Amazon sehen nämlich nicht nur Umweltschützer Nachholbedarf. Daher setzt sich Amazon ehrgeizige Ziele. In fünf Jahren und bis 2024 sollen bereits 80 Prozent des Energiebedarfs aus erneuerbaren Quellen gedeckt sein. Bis 2030 soll Amazon dann zu 100 Prozent auf erneuerbare Energie umgestellt sein. 

Bemerkenswert ist der Großauftrag über 100.000 Elektro-Vans bei Rivian, einem Mobilitätsstartup aus Plymouth, Michigan. Rivian erhält von Amazon einen Zuschuss von 440 Millionen US-Dollar für den Aufbau der Produktion in Normal, Illinois. Beginnend ab 2021 sollen die Elektrolieferwagen für Amazon Pakete ausliefern. 2022 sollen die ersten 10.000 Lieferwagen von Rivian, von dem es bislang nur ein Rendering zu geben scheint, unterwegs sein. 2030 soll die Flotte von 100.000 Lieferwagen komplett sein. Damit wäre die Fahrzeugflotte von Amazon größer als die vom Logistikunternehmen FedEx, die in den USA derzeit rund 85.000 Lieferwagen auf der Straße haben. 

Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "Prime für's Klima: Amazon bestellt 100.000 Elektrolieferwagen" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.

Aua

Aua

Aua? Ja, Aua.

Au weh

Ganz viel Aua. Aber für jemand anderes. An die denken sie nicht :-(

Ganz viel Aua. Aber für jemand anderes. An die denken sie nicht :-(

Amazon lässt sich dann auch nachhaltig das Kobalt liefern... Elektroauto ist ne schicke Sache aber prima fürs Klima ist da gar nix. Hauptsache man läuft mit...