Vielschichtiges und radikales Sound-Design mit Max for Live

Dark Synth von Amazing Noises für Ableton Live 9

Herzstück des Dark Synth sind 2048 frei kontrollierbare Sinus-Oszillatoren, so genannte Partialtöne. Mit ihnen lassen sich zahlreiche Varianten klassischer Wellenformmuster wie Sägezahn oder Rechteck erzeugen. Dank direktem Zugriff auf jeden einzelnen Partialton und die Fähigkeit, den Sound im Spektralbereich modulieren, verzerren, filtern und morphen zu können, wartet der Synthesizer mit unendlich vielen Klangarten auf.

Von   Uhr

Die Bedienoberfläche des Dark Synth ermöglicht einen schnellen Einstieg in komplexe und dynamische Klangwelten. Hierzu gehören laut Hersteller schrillende Leads und wabernde Bässe, 'Detroit'-artige Techno-Pads, charismatische Chillwave-Flächen, degenerierte Orgeln, Ambient-Texturen und vieles mehr. Neben maßgeblichen Effekten wie Overdrive und granularer Stereo-Simulatin bietet der Max for Live Synth die Option, bis zu 128 verstimmte und phasenverschobene Kopien aller 2048 Partialtöne anzulegen. Der so erzeugte 'Chor' von Oszillatoren sorgt für einen tiefen und natürlichen Chorus-Effekt. Die Presetauswahl des Dark Synth stellt eine umfassende Palette produktionsfertiger Sounds bereit und eignet sich darüber hinaus als perfekter Ausgangspunkt für das eigene Erkunden der radikalen Sound-Design-Möglichkeiten additiver Synthese.

Preis: 49 Euro

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Dark Synth von Amazing Noises für Ableton Live 9" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.