Dem Fehlerteufel auf der Spur

Rechtschreibprüfung am Mac

Dank Rechtschreibprüfungen und Wörterbüchern war es noch nie einfacher, am Mac fehlerfreie Texte zu schreiben. Aber auch der Einsatz dieser Hilfsmittel sollte gelernt sein – diese Tipps und Apps unterstützen Sie dabei. Mac OS X 10.6 verfügt über eine integrierte Rechtschreibprüfung, die auch zahlreiche Drittanbieter-Programme unterstützen. Gewöhnlich wird der Text bereits bei der Eingabe automatisch überprüft.

Von   Uhr

Falls dies nicht der Fall sein sollte, steuern Sie bei geöffneten Dokument das Kontextmenü und dort das Untermenü Rechtschreibung und Grammatik an. Dort markieren Sie die Optionen Während der Texteingabe prüfen sowie Rechtschreibung automatisch prüfen. Leider unterstützt die integrierte Grammatikprüfung von Mac OS X 10.6 nur englischsprachige Texte. Wundern Sie sich daher nicht, wenn bei Ihrem deutschsprachigen Text keine Grammatikfehler entdeckt werden.

Möchten Sie einen Text oder ein Dokument gezielt überprüfen, öffnen Sie über die sekundäre Maustaste das Kontextmenü. Dort wählen Sie im Untermenü Rechtschreibung und Grammatik den Befehl Dokument jetzt prüfen. Es ist sinnvoll – über den entsprechenden Befehl – das Fenster zur Rechtschreibung und Grammatik einzublenden. Dann kann die Rechtschreibprüfung komfortabler fortgesetzt werden und Sie haben mehr Eingriffsmöglichkeiten.

Um ein falsch geschriebenes Wort sofort zu korrigieren, wählen Sie es aus – es ist in der Regel rot unterstrichen – und öffnen über die sekundäre Maustaste das Kontextmenü. Hat die Rechtschreibprüfung einen Vorschlag, dann wird dieser an erster Stelle angezeigt und kann bei Bedarf sofort übernommen werden.

  • Seite 1: Rechtschreibprüfung am Mac
  • Seite 2:
  • Seite 3:
  • Seite 4:
  • Seite 5:

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Rechtschreibprüfung am Mac" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.