Enthält Affiliate-Links [Was ist das?]Jetzt auch mit HomeKit

Maclife PlusStrahlende Wandgestaltung mit Twinkly Flex: flexibler Lichtschlauch im Test

LED unterm Bett? Mitnichten! Mit diesem LED-Strip zauberst du ein bunt strahlendes Kunstwerk an die Wand. Wir haben es ausprobiert.

Von   Uhr

Bereits 2012 waren sich die Elektropunks von Deichkind sicher, dass LED unter Bett, Schrank oder Sofa (leider) geil sei. Dem stimmen wir grundsätzlich zu, setzen aber noch eins drauf und behaupten, dass LED an der Wand noch geiler ist. Denn anders als gewöhnliche Lichtschläuche muss sich der Flex von Twinkly nicht unter Möbeln verstecken.

Der italienische Hersteller Twinkly ist eigentlich bekannt für eindrucksvolle Lichtinstallationen zur Weihnachtszeit – von engmaschigen Lichtvorhängen bis App-gesteuerte Weihnachtsbaumbeleuchtungen, die Clark Griswold vor Neid erblassen lassen. Der Flex hingegen richtet sich an all jene, die im Raum einen leuchtenden Farb-Akzent setzen wollen. Wie der Name vermuten lässt, ist der Lichtschlauch besonders flexibel. Das liegt an seinen geringen Abmessungen von gerade einmal 6 Millimeter Breite und 15 Millimeter Höhe (Zum Vergleich: Die Konkurrenz ist nicht selten fast doppelt so groß). Dadurch...

Mehr Apple-Wissen für dich

  • Zugriff auf alle Inhalte von Mac Life+
  • Alle Magazine vor dem Erscheinen lesen.
  • Über 300 Ausgaben und Bücher als E-Paper
  • Maclife.de ohne Werbebanner
  • 31 Tage gratis, danach monatlich ab 2,99 €
Jetzt Gratismonat starten
Schon Mitglied?