Im Test

Maclife PlusGetestet: Das MacBook Air 2020, das eigentlich ein MacBook SE ist

Das MacBook Air ist der vielleicht spannendste Mac unserer Zeit. Schon deshalb, weil es in seiner Geschichte echte Top- und wahre Flop-Jahre gab. 2020 präsentiert Apple ein Gewinner-Gerät.

Von   Uhr

Bittet man Menschen darum, sich einen Mac vorzustellen, haben die meisten entweder einen iMac vor Augen – oder eben das MacBook Air. Beide haben sich, was ihr Äußeres anbelangt, über mehr als ein Jahrzehnt kaum verändert; schon gar nicht in größeren Sprüngen. Das MacBook Air dürfte dabei der beliebtere Mac sein, denn schließlich toppen Laptops Desktopcomputer für viele Menschen in vielen Belangen und sind für die Mehrzahl der potenziellen Käufer die richtige Wahl.

Die Geschichte des MacBook Air ist dabei eine mit Höhen und Tiefen und einem klaren Wandel. Als Steve Jobs das erste MacBook Air 2008 aus einem Briefumschlag zog, präsentierte er im Prinzip einen Laptop für Vielreisende, die genug Geld hatten, sich einen mobilen Zweitcomputer zu leisten. Schließlich war dieses MacBook Air oft schon mit leichteren Aufgaben der Bildbearbeitung schnell überfordert, sodass man es nieman...

Mehr Apple-Wissen für dich

  • Zugriff auf alle Inhalte von Mac Life+
  • Alle Magazine vor dem Erscheinen lesen.
  • Über 300 Ausgaben und Bücher als E-Paper
  • Maclife.de ohne Werbebanner
  • 31 Tage gratis, danach monatlich ab 2,99 €
Jetzt Gratismonat starten
Schon Mitglied?