Top-Themen

Themen

Service

Test

So groß, so schön

Sennheiser Momentum Wireless: Kopfhörer im Test

Lange Zeit klaffte eine eklatante Lücke in Sennheisers Kopfhörer-Portfolio: Ein Modell mit zeitgemäßer Geräuschunterdrückung fehlte. Damit ist nun Schluss. Wir haben uns den Sennheiser Momentum Wireless im Test angesehen.

Über die klanglichen Qualitäten von Sennheiser-Kopfhörern gibt es de facto keinen Dissens. Und doch haben wir unseren bislang favorisierten Reisekopfhörer, den Sennheiser PXC550, an den Nagel gehängt. Die Konkurrenz hatte schon länger Kopfhörer mit aktiver Geräuschunterdrückung (Active Noise Cancelling, ANC) im Programm und holte auch in Sachen Klangqualität immer weiter auf. Während viele auf Sonys aktuelle Modelle schwören, eroberte bei uns Bose mit dem Modell 700 die Spitze: Nicht nur, dass das ANC über jeden Zweifel erhaben und wohl das beste am Markt verfügbare ist, auch den Klang hat Bose im Vergleich zu seinem bisherigen Topmodell, dem QC35II, signifikant verbessert.

Sennheiser schlägt zurück

Zur diesjährigen IFA präsentierte Sennheiser seinerseits ein neues ANC-Modell, das offiziell auf den Namen Momentum Wireless hört, sich aber via Bluetooth am iPhone als Momentum 3 meldet. Das ist auch der ungleich sinnvollere Name, denn schon die Vorgängergeneration ohne ANC hieß Momentum Wireless.

ANC-Kopfhörer verbindet allesamt ein Problem: Der Klang bei eingeschalteter Geräuschdämpfung ist immer etwas gedämpfter als bei Kopfhörern ohne ANC. Das ist dem Stand der Technik geschuldet und momentan anscheinend nicht komplett zu vermeiden. Boses 700er sind die ersten ANC-Kopfhörer, die uns nicht nur mit einem – für ANC-Kopfhörer – guten Klang auffielen, sondern die sogar zeitweise vergessen ließen, dass es sich um eben solche handelte. Was ihnen allerdings fehlt, ist Bass. Man hört ihn, spürt ihn aber kaum.

Hier weiß Sennheiser zu punkten. Die Niedersachsen steigen zwar spät ins Spiel ein, scheinen dafür aber keine Kompromisse machen zu wollen. Der Sound liefert genau das, was man von Sennheiser erwartet: saubere Höhen, volle Mitten und einen trockenen, präzisen Bass.

Wir konnten den Sennheiser Momentum Wireless (3) inzwischen auf zwei Flugreisen im unmittelbaren Vergleich mit dem Bose 700 testen. Hier bestätigt sich unser erster Eindruck: Der Sennheiser liegt klanglich in allen Belangen leicht vor dem Bose-Gerät. Die US-Amerikaner liegen dafür in Sachen Geräuschunterdrückung etwas vor dem deutschen Konkurrenten.

Wo der Bose ebenfalls punkten kann, ist die Akkulaufzeit: Der 700er hält sowohl auf dem Papier als auch in der Realität satte drei Stunden länger durch – wobei auch die über 17 Stunden des Momentum Wireless nicht zu verachten sind.

Zubehör

Sennheiser liefert seinen Kopfhörer in einer schicken Stofftasche aus, die für einen Reisekopfhörer ruhig stabiler hätte ausfallen dürfen. Neben dem Kopfhörer finden sich darin ein Klinkenkabel, um den Momentum Wireless auch ohne Akku betreiben zu können, sowie ein USB-C-Ladekabel und ein USB-A-auf-C-Adapter. Ein eigenes Netzteil gibt es nicht.

Ein netter Bonus ist, dass Sennheiser – wie schon Skullcandy – mit Tile kooperiert. Tile bietet kleine Bluetooth-Tracker, die sich per App orten lassen. Man kann darüber streiten, wie sinnvoll so etwas bei einem Kopfhörer ist, auf Reisen kann es allerdings nicht schaden.

Komfort

Nicht nur, aber besonders auf Reisen, ist der Tragekomfort wichtig – schließlich hat man den Kopfhörer unterwegs oft mehrere Stunden am Stück auf den Ohren. Hier können wir dem Momentum Wireless mit seinem in weiches Leder gekleideten Kopfband und den anschmiegsamen weichen Ohrpolstern, die selbst bei Brillenträgern nicht drücken, getrost die volle Punktzahl geben. Auch, dass man ihn durch das Zusammenklappen ausschaltet beziehungsweise durch das Aufklappen aktiviert, trägt zum positiven Gesamteindruck bei.

Fazit

Der 310 Gramm schwere Sennheiser Momentum Wireless mit aktiver Geräuschunterdrückung bietet für 400 Euro alles, was man 2019 in dieser Preisklasse erwarten darf: ein effektives ANC, einen sehr guten Klang, eine ansprechende Akkulaufzeit, die Unterstützung neuester Bluetooth-Technologie sowie aller relevanter Audio-Codecs. Wer zwischen diesem Gerät und dem Bose 700 schwankt, muss lediglich zwischen einem leicht besseren Klang und dem leicht besseren ANC wählen.

Testergebnis
ProduktnameMomentum Wireless
HerstellerSennheiser
Webseitesennheiser.de
Pro
  •  Großartiger Klang und sehr gute Geräuschunterdrückung, sehr hoher Tragekomfort
Contra
  •  Transport-Case bietet nur wenig Schutz
Bewertung
1.1
sehr gut
 

Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "Sennheiser Momentum Wireless: Kopfhörer im Test" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.