Enthält Affiliate-Links [Was ist das?]Bildband vs. Digitaldruck-Fotobücher vs. Echtfotobücher

9 Fotobücher im Test: Wer druckt das beste und günstigste Fotobuch 2021?

Fotobücher lassen sich prima als Jahreschroniken nutzen, in denen man Bilder der schönsten Erlebnisse verewigt. Doch welche Anbieter sind für den Druck empfehlenswert? Hier kommen die Antworten!

Von   Uhr

Neun Fotobücher im großen Test

Auch wenn das Jahr 2021 immer noch im Zeichen der Pandemie steht, gab es wohl in jeder Familie viele Erlebnisse, an die man sich auch in Zukunft noch gerne erinnern wird. Geburtstage, Urlaube, Ausflüge, Wochenendtrips, neue Hobbys u. v. m.: Bestimmt finden sich auch in Ihrem Bildarchiv viele Fotos, die es wert sind, in einer Jahreschronik verewigt zu werden. Fotobücher sind für solche Chroniken perfekt geeignet.

Sie lassen sich individuell gestalten und bieten – je nach Anbieter und gewählter Papierart – mit bis zu 200 Seiten genügend Platz für Ihre schönsten Erinnerungen. Doch wer sich das Angebot von Fotodienstleistern im Internet einmal genauer anschaut, wird feststellen, dass man bei Fotobüchern die Qual der Wahl hat.

So stehen nicht nur diverse Größen und Formate zur Auswahl, sondern auch unterschiedliche Einbände, Papiersorten und Herstellungsverfahren. Kein Wunder, dass viele, die sich mit dem Thema Fotobuch bislang noch nicht tiefgreifend beschäftigt haben, hier schnell den Überblick verlieren.

Doch keine Sorge: Wir bringen Lichts ins Dunkel.

Bildband im Test

WhiteWall – Profi-Präsentation

WhiteWall Bildband Testergebnis
WhiteWall Bildband Testergebnis (Bild: Markus Siek)

WhiteWall richtet sich mit seinen neuen Bildbänden an Kunden mit höchstem Qualitätsanspruch. Passend zum neuen Angebot wurde auch die Bestellsoftware runderneuert. Im Test hatten wir eine 28-seitige Inkjet-Variante mit mattem Premiumpapier. Exzellent!

Bildband bei WhiteWall bestellen

Website www.whitewall.de
Preis 39,95 € 
Porto-/ Bearbeitungskosten 4,95 €
Qualität (45%) 5/5
Bestellprozess (25%) 4/5
Lieferzeit (10%) 4,5/5
Preis/ Leistung (10%) 5/5
Service (10%) 4,5/5
Gesamtbewertung 4,5/5
(Horizontal Scrollen, um die ganze Tabelle zu sehen)

Digitaldruck-Fotobücher im Test

Albelli – wie ausbelichtet

Albelli Digitaldruck-Fotobuch Testergebnis
Albelli Digitaldruck-Fotobuch Testergebnis (Bild: Markus Siek)

Albelli schickt ein Fotobuch mit Hochglanzpapier, Layflat-Bindung und Fotoeinband ins Rennen. Diese kostenpflichtigen Extras sorgen zwar für einen hohen Preis, sind jedoch jeden Cent wert. Das Fotobuch wirkt wie ein Echtfotobuch – nur mit deutlich dünnerem Papier.

Fotobuch bei Albelli bestellen

Website www.albelli.de
Preis 53,15 € 
Porto-/ Bearbeitungskosten 4,95 €
Qualität (45%) 5/5
Bestellprozess (25%) 4,5/5
Lieferzeit (10%) 4,5/5
Preis/ Leistung (10%) 5/5
Service (10%) 5/5
Gesamtbewertung 5/5
(Horizontal Scrollen, um die ganze Tabelle zu sehen)

Cewe – veredeltes Cover

Cewe Digitaldruck-Fotobuch Testergebnis
Cewe Digitaldruck-Fotobuch Testergebnis (Bild: Markus Siek)

Dem Branchenprimus macht in puncto Gestaltungsmöglichkeiten bei der Software keiner was vor. Das Fotobuch überzeugt mit hoher Detailschärfe und kräftigen Farben. Das Testexemplar kommt mit einer Lack-Veredelung (4,39 €) auf dem Cover, die ein echter Eyecatcher ist.

Fotobuch bei Cewe bestellen

Website www.cewe.de
Preis 34,34 € 
Porto-/ Bearbeitungskosten 4,99 €
Qualität (45%) 4,5/5
Bestellprozess (25%) 5/5
Lieferzeit (10%) 4/5
Preis/ Leistung (10%) 5/5
Service (10%) 5/5
Gesamtbewertung 4,5/5
(Horizontal Scrollen, um die ganze Tabelle zu sehen)

Myposter – empfehlenswert

Myposter Digitaldruck-Fotobuch Testergebnis
Myposter Digitaldruck-Fotobuch Testergebnis (Bild: Markus Siek)

Bei myposter haben Sie die Wahl, ob Sie online, per App oder per Software Ihr Fotobuch gestalten möchten. Das Testbuch lieferte ein detailscharfes Druckbild und knackige Farben. Auch an der Verarbeitung sowie der Materialqualität gab es nichts auszusetzen.

Fotobuch bei myposter bestellen

Website www.myposter.de
Preis 27,99 € 
Porto-/ Bearbeitungskosten 5,99 €
Qualität (45%) 4/5
Bestellprozess (25%) 4,5/5
Lieferzeit (10%) 4/5
Preis/ Leistung (10%) 4,5/5
Service (10%) 4,5/5
Gesamtbewertung 4/5
(Horizontal Scrollen, um die ganze Tabelle zu sehen)

Medion Foto – gute Qualität

Medion Foto Digitaldruck-Fotobuch Testergebnis
Medion Foto Digitaldruck-Fotobuch Testergebnis (Bild: Markus Siek)

Bei Medion Foto gestalten Sie Ihr Fotobuch wahlweise online oder per Download-Software. Die bietet zwar durchaus kreativen Spielraum, kann aber mit den Lösungen der topplatzierten Anbieter nicht mithalten. Druck- und Verarbeitungsqualität können überzeugen.

Fotobuch bei Medion Foto bestellen

Website https://foto.medion.com
Preis 21,95 € 
Porto-/ Bearbeitungskosten 4,45 €
Qualität (45%) 4/5
Bestellprozess (25%) 4/5
Lieferzeit (10%) 5/5
Preis/ Leistung (10%) 4,5/5
Service (10%) 4,5/5
Gesamtbewertung 4/5
(Horizontal Scrollen, um die ganze Tabelle zu sehen)

Bilder.de – der Preisbrecher

Bilder.de Digitaldruck-Fotobuch Testergebnis
Bilder.de Digitaldruck-Fotobuch Testergebnis (Bild: Markus Siek)

Bei Bilder.de zahlen Sie für ein Fotobuch mit 26 Seiten nur 9,99 Euro. Im Vergleich zu anderen Anbietern ist die Ersparnis bei steigender Seitenzahl sogar noch größer. Die Qualität des Test- Fotobuchs lässt nichts zu wünschen übrig, nur die Online-Gestaltung offenbart Schwächen.

Fotobuch bei Bilder.de bestellen

Website www.bilder.de
Preis 9,99 € 
Porto-/ Bearbeitungskosten 4,95 €
Qualität (45%) 4/5
Bestellprozess (25%) 3,5/5
Lieferzeit (10%) 5/5
Preis/ Leistung (10%) 5/5
Service (10%) 4/5
Gesamtbewertung 4/5
(Horizontal Scrollen, um die ganze Tabelle zu sehen)

Echtfotobücher im Test

Pixum – Buch und Software überzeugen

Pixum Echtfotobuch Testergebnis
Pixum Echtfotobuch Testergebnis (Bild: Markus Siek)

Pixum schickt ein Fotobuch mit Lackveredelung auf dem Cover ins Rennen. Das sieht, wie auch bei Cewe, klasse aus und wertet das Produkt noch einmal auf. Auch ansonsten gibt es nichts zu beanstanden. Die Druck- und Verarbeitungsqualität ist wirklich klasse.

Fotobuch bei Pixum bestellen

Website www.pixum.de
Preis 35,95 €
Porto-/ Bearbeitungskosten 4,99 €
Qualität (45%) 4,5/5
Bestellprozess (25%) 5/5
Lieferzeit (10%) 4/5
Preis/ Leistung (10%) 5/5
Service (10%) 5/5
Gesamtbewertung 5/5
(Horizontal Scrollen, um die ganze Tabelle zu sehen)

ifolor – edel und hochwertig

ifolor Echtfotobuch Testergebnis
ifolor Echtfotobuch Testergebnis (Bild: Markus Siek)

Mit seinem matten Einband und den ebenfalls matten Innenseiten wirkt das Fotobuch von ifolor sehr edel. Was uns ebenfalls sehr gut gefällt: Sie können Ihr Fotobuch wahlweise per App, online oder über die Download-Software gestalten und bestellen. Was will man mehr?

Fotobuch bei ifolor bestellen

Website www.ifolor.de
Preis 24,47 €
Porto-/ Bearbeitungskosten 3,95 €
Qualität (45%) 4,5/5
Bestellprozess (25%) 4,5/5
Lieferzeit (10%) 4/5
Preis/ Leistung (10%) 5/5
Service (10%) 4,5/5
Gesamtbewertung 4,5/5
(Horizontal Scrollen, um die ganze Tabelle zu sehen)

Meinfoto.de – günstige Alternative

Meinfoto.de Echtfotobuch Testergebnis
Meinfoto.de Echtfotobuch Testergebnis (Bild: Markus Siek)

Meinfoto.de bietet ausschließlich eine Online- Gestaltung bei der Bestellung an. Die funktioniert gut, bietet aber nicht so viel kreativen Spielraum wie die Software der Mitbewerber. Das Fotobuch überzeugt mit guter Qualität zum günstigen Preis – trotz hoher Versandkosten.

Fotobuch bei Meinfoto.de bestellen

Website www.meinfoto.de
Preis 19,90 €
Porto-/ Bearbeitungskosten 6,90 €
Qualität (45%) 4/5
Bestellprozess (25%) 4/5
Lieferzeit (10%) 5/5
Preis/ Leistung (10%) 5/5
Service (10%) 4,5/5
Gesamtbewertung 4,5/5
(Horizontal Scrollen, um die ganze Tabelle zu sehen)

Zwei Herstellungsverfahren: Echtfoto vs. Digitaldruck?

Grundsätzlich wird bei Fotobüchern zwischen zwei Varianten unterschieden: den Echtfotobüchern und den Fotobüchern, die im Digitaldruckverfahren hergestellt werden. Bei den Echtfotobüchern werden Ihre Fotobuchseiten auf echtem Fotopapier ausbelichtet. Das sorgt für eine optimale Bildqualität mit brillanten Farben und hoher Detailschärfe.

Und die Echtfotobücher bringen einen weiteren Vorteil mit: Hierbei werden die Fotobuch-Seiten in der Mitte flach gefalzt. Das sorgt dafür, dass die Buchseiten immer plan liegen – egal, welche Seite Sie im Buch aufschlagen. So lassen sich doppelseitige Fotos ohne Buchknick in voller Pracht ansehen.

Allerdings hat das Echtfotobuch auch einen Nachteil. Die Buchseiten sind deutlich dicker als bei einem herkömmlichen Buch. Dadurch ist die maximal auswählbare Seitenzahl niedriger als bei einem Digitaldruck-Fotobuch und fühlt sich beim Umblättern auch nicht wie ein klassisches Buch an.

Bei Digitaldruckfotobüchern wird dagegen dünneres Premiumpapier verwendet und eine Klebebindung, vergleichbar mit einer klassischen Buchbindung, bei der Produktion angewendet. Schaut man sich die Fotobuchseiten im Detail an, kann man hier die einzelnen Druckrasterpunkte erkennen. Allerdings gilt auch bei Fotobüchern: keine Regel ohne Ausnahme! So haben Sie bei manchen Anbietern die Möglichkeit, Ihr Digitaldruckfotobuch mit einer Hochglanzveredelung aufzupeppen.

So wirken die Fotobuchseiten, als wären sie ausbelichtet. Auch eine Layflat-Bindung lässt sich bei manchen Anbietern bei Digitaldruckbüchern hinzufügen. Ein solches Exemplar haben wir sogar mit dem Fotobuch von Albelli im Test. Wie es sich geschlagen hat, sehen Sie Sie im Testkasten weiter oben.

Welches Fotobuch-Format darf es sein? 

Für welche Herstellungsvariante Sie sich entscheiden sollten, hängt letztlich vor allem von Ihrem Geschmack ab. Möchten Sie ein Fotobuch in den Händen halten, das sich beim Durchblättern auch wie ein Buch anfühlt oder wie ein Bilderbuch, wie man es aus seiner Kindheit kennt?

Entscheiden müssen Sie sich zudem auch für eines der vielen unterschiedlichen Formate, die die Hersteller im Angebot haben. In unserem Test haben wir bei allen Anbietern das „A4 Querformat“ mit der jeweils kleinstmöglichen Seitenzahl (24 bis 28 Seiten) gewählt. Dieses Format ist perfekt geeignet, um Querformatbilder seitenfüllend zu präsentieren.

Für Familien- und Urlaubsfotos ist das ideal. Zudem lassen sich Panoramabilder auch prima auf einer kompletten Doppelseite platzieren. So wirken Landschaftsbilder sehr eindrucksvoll. Einziger Nachteil bei diesem Format: Aufgrund der relativ hohen Tiefe passen die Querformat-Fotobücher nicht in jeden Bücherschrank.

Zur Sicherheit sollten Sie hier vor der Bestellung noch einmal nachmessen oder einen alternativen Aufbewahrungsort wählen. 

Drei Tests in einem

Kein Strichcode: Der Einband wird bei den WhiteWall-Bildbänden ohne Anbieterkennzeichnung und Strichcode gedruckt.
Kein Strichcode: Der Einband wird bei den WhiteWall-Bildbänden ohne Anbieterkennzeichnung und Strichcode gedruckt. (Bild: Markus Siek)

Unser Fotobuchvergleichstest besteht eigentlich aus drei unterschiedlichen Tests. Das rührt daher, dass wir aus Gründen der Vergleichbarkeit Echtfotobücher auf der einen und Digitaldruckfotobücher auf der anderen Seite jeweils getrennt voneinander unter die Lupe genommen haben. Zudem finden Sie das Produkt von WhiteWall in einem gesonderten Einzeltest.

Grund hierfür: WhiteWall schickt kein klassisches Fotobuch, sondern einen Bildband ins Rennen. Bei einem Bildband geht es um die professionelle Präsentation von Fotos und weniger darum, mit Texten, Rahmen, Masken und Cliparts ein Familienalbum zu gestalten.

Dementsprechend ist auch die neu vorgestellte Gestaltungssoftware von WhiteWall ganz auf die Bedürfnisse von einem Bildband zugeschnitten, das zum Beispiel Fotograf*innen zur Präsentation ihrer Werke nutzen. Auch die Papierart können Sie bei WhiteWall passend zu Ihren Fotomotiven und Wünschen frei auswählen.

Auf die Gestaltung kommt es an

Bindungen: Der Unterschied ist deutlich zu sehen: oben eine klassische Klebebindung, unten die Layflat-Alternative.
Bindungen: Der Unterschied ist deutlich zu sehen: oben eine klassische Klebebindung, unten die Layflat-Alternative. (Bild: Markus Siek)

Apropos Gestaltungssoftware: Dies ist nach der Qualität das zweitwichtigste Kriterium in unserem Test. Bei vielen Anbietern haben Sie inzwischen die Möglichkeit, Ihr Fotobuch wahlweise per Smartphone-App, direkt online im Browser oder per Download- Software zu gestalten und anschließend zu bestellen.

Das ist die kundenfreundlichste Lösung, weil so jeder den Gestaltungsweg wählen kann, der am besten zu ihm oder ihr passt. Wer seine schönsten Urlaubsfotos, die mit dem Smartphone aufgenommen wurden, in einem einfachen Fotobuch präsentieren möchte, bestellt bequem per App und spart sich das Übertragen der Fotos auf den PC.

Wer mehr Gestaltungsmöglichkeiten zur Auswahl haben möchte, entscheidet sich für die Online-Gestaltung und wer maximale kreative Freiheit braucht und ein aufwendiges Fotobuch-Projekt designen will, lädt sich die Design-Software des Anbieters herunter. Fast alle Dienstleister im Test bieten ihren Kunden alle drei Bestellmöglichkeiten an.

Ausnahmen bilden WhiteWall, wo man auf eine App verzichten muss, sowie Bilder.de und Meinfoto.de, bei denen lediglich eine Online-Lösung angeboten wird. Preislich lagen die Testfotobücher zwischen 14,94 Euro und 44,90 Euro sehr weit auseinander.

Zu beachten ist hierbei jedoch, dass die Preise bei manchen Anbietern aufgrund von optionalen, aufpreispflichtigen Extras höher sind als die Standardausführungen. Wie sich die einzelnen Kandidaten geschlagen haben, erfahren Sie in den Testkästen.

Zum Echtfotobuch-Testsieger 

Zum günstigsten Fotobuch

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "9 Fotobücher im Test: Wer druckt das beste und günstigste Fotobuch 2021?" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.