Top-Themen

Themen

Service

Tipp

Erweiterung

Digitale Unterschrift: So klappt's mit dem iPad und dem Apple Pencil

Bis letztes Frühjahr konnte der Apple Pencil nur mit Apples High-End-Tablet, dem iPad Pro, verwendet werden. Seit dem auch das „normale“ iPad den praktischen Stift unterstützt, kamen in diesem Jahr auch das iPad mini (5. Generation) sowie das iPad Air (3. Generation) zu den unterstützten Geräten hinzu. Damit entdecken viele Nutzer weitere praktische Möglichkeiten der Apple-Tablets. Dazu gehört auch die schnelle digitale Unterschrift in Dokumenten.

Mit dem Apple Pencil unterschreiben

Angenommen Sie erhalten oft PDF-Dokumente per E-Mail, die unterschrieben werden müssen. Normalerweise müssen diese erst ausgedruckt und dann unterschrieben werden, bevor sie dann wieder eingescannt und zurückgeschickt werden können. Es geht aber auch anders.

(Bild: Screenshot)

Mit dem iPad und dem Apple Pencil lässt sich das Ausdrucken und erneute Scannen vollständig umgehen. Rufen Sie dazu die PDF auf und scrollen Sie bis zum Unterschriften-Feld.

(Bild: Screenshot)

Unterschreiben Sie nun mit dem Apple Pencil und tippen Sie auf „Fertig“. Wählen Sie nun „Allen antworten“ aus und verfassen Sie einen Text, bevor Sie die E-Mail mit unterschriebenen Anhang zurücksenden.

(Bild: Screenshot)

Übrigens können Sie den Apple Pencil nicht nur in der Mail-App verwenden. Sie können Ihnen alternativ dazu auch mit in der Dateien-App geöffneten Dokumenten verwenden und auch dort Unterschrift tätigen. Von hier aus lassen sich die Dateien auch mit beliebigen Diensten oder Apps verschicken.  

Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "Digitale Unterschrift: So klappt's mit dem iPad und dem Apple Pencil" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.