Geld sparen - Streaming-Abos kündigen

So kündigst du Netflix, Prime, Disney+ und Apple TV+

Auch Monatsabos von Netflix, Amazon Prime oder Disney+ werden immer teurer. Nicht nur bei einer Preiserhöhung empfiehlt sich: Ausmisten bei den Streamingabos und kündigen!

Von   Uhr

Ziel eines jeden Streaming-Anbieters ist es, durch viele Exklusivangebote Kunden langfristig zu binden. Zu verschenken haben Netflix & Co. natürlich nichts und so gab es sowohl bei Netflix als auch Disney+ und jüngst Prime Video Preiserhöhungen. Weitere Streaminganbieter wie HBO Max (Warner) oder Peacock (NBC Universal, in Deutschland über Sky) werden den Preisdruck nicht erhöhen.

Stattdessen bekommen bekannte Marken ein festes Zuhause. Disney gibt es nur bei Disney+ und Warner-Produktionen nur bei HBO Max, sobald Lizenzvereinbarungen mit anderen Anbietern auslaufen.

Wer einen Streaming-Anbieter nicht gleich für ein ganzes Jahr abonniert hat, hat eine monatliche Kündigungsfrist. „Vergessene“ Abos sind den Anbietern natürlich am liebsten: Keine Kosten verursachend, aber monatlich zahlend.

Jeder der vier großen Anbieter stellt iOS-Apps zur Verfügung. Um sich Abgaben an Apple zu sparen, erfolgt der Abschluss und die Kündigung eines Abonnements – außer bei AppleTV+ – nicht in der App.

Apple TV+ kündigen

Der „kleinste“ Anbieter ist Apples eigener Streaming-Dienst Apple TV+. Wie Amazon bietet Apple in der eigenen App sowohl Abo-Inhalte, als auch Videos zum Kauf oder Ausleihen an. Im Abo gibt es ausschließlich „Originals“ und die gibt es dann auch nur bei Apple zu sehen.

(Bild: AppleTV+ (Screenshot: Mac Life))

Der kleinste der vier Streaming-Anbieter ist auch der günstigste: 4,99 Euro kostet Apple TV+ monatlich, ein vergünstigtes Jahresabo existiert auch (49,99 Euro). Als Alternative ist Apple TV+ in allen Apple-One-Abos enthalten, die bei 14,95 Euro beginnen.

Eine Kündigung der Abos ist in der Apple TV+ App für iOS-Geräte und den Mac  möglich. Auf dem Mac rufen Sie im Account-Menü die Accounteinstellungen auf. Ganz unten im Dialog finden Sie die Zeile „Abos“ gefolgt von der Zahl der Abos und einem „Verwalten“-Link. Unter Optionen ist der „Abo kündigen“-Button.

(Bild: AppleTV+ (Screenshot: Mac Life))

In der iOS-App befindet sich die Accounteinstellungen hinter dem Profilbild in der Bildschirmecke. Anschließend erscheinen die Kontodaten mit der „Abonnements verwalten“-Option.

Wie bei allen anderen Diensten können Sie Apple TV+ nach Kündigung bis zum Ende des Abrechnungszeitraums weiter nutzen.

Disney+ kündigen

(Bild: Disney+ (Screenshot: Mac Life))

Disney+ ist der Streaming-Dienst der Walt-Disney-Gruppe und enthält ausschließlich Produktionen, die von Disney oder zugekauften Firmen produziert wurden. Das Monatsabo kostet 8,99 Euro, ein ganzes Jahr 89,90 Euro. Einen Probemonat oder -woche gibt es mittlerweile nicht mehr.

(Bild: Disney+ (Screenshot: Mac Life))

Der Weg zur Kontokündigung führt auf der Disney+ Website über das Profilbild und dort über den Menüpunkt Konto. Dort auf den ersten Eintrag unter „Abo“ klicken (hier: „Disney+ (Monatsabo)“. Die Seite Abodetails hat einen gut sichtbaren Kündigen-Link. Es folgt noch die Frage nach dem Kündigungsgrund und einige Film/Serien-Empfehlungen, beide können übersprungen werden. Bestätigen Sie mit „Nein danke. Disney+ kündigen“ Ihre Kündigung.

Netflix kündigen

(Bild: Netflix (Screenshot: Mac Life))

Drei Preisstufen, die sich nicht im Serien- und Filmangebot unterscheiden, kennt Netflix zur Zeit. Für 7,99 Euro pro Monat kann Netflix nur auf einem Gerät genutzt werden, in Standard-Auflösung. HD gibt es für 12,99 Euro, Ultra HD (4K) für 17,99 Euro monatlich. Pro Jahr kostet ein Netflix-Abo also 95,88 bis 215,88 Euro.

Als Gegenleistung gibt es viele von Netflix produzierte oder eingekaufte Produktionen. Hinzu kommen lizenzierte Filme und Serien.

Abos lassen sich in der Netflix-App weder starten noch beenden, für die Kontoeinstellungen muss die Netflix-Website aufgerufen werden. Dort ist unter dem Punkt „Mitgliedschaft und Rechnungsstellung“ ein großer grauer Button „Mitgliedschaft kündigen“.

(Bild: Netflix (Screenshot: Mac Life))

Nun fragt Netflix noch einmal nach und bietet gegebenenfalls einen Wechsel auf das Basis-Abo (SD-Qualität, 7,99/Monat) an. Die Kündigung tritt nicht sofort in Kraft, sondern erst zum Ende des Abrechnungszeitraums. Wer einen Monat bingen will, kann also auch sofort nach dem Abo-Start kündigen.

Nach der Kündigung fragt Netflix nach dem Kündigungsgrund. Dies ist optional, die Kündigungsbestätigung ist zu diesem Zeitpunkt schon unterwegs.

Amazon Prime kündigen

(Bild: Amazon (Screenshot: Mac Life))

Prime Video ist nur einer der Dienste, die Amazon gebündelt unter dem Namen Amazon Prime anbietet. Der Videostreaming-Dienst ist daher nur im Paket verfügbar und lässt sich nicht separat kündigen.

Während der Bekanntgabe der Quartalszahlen hatte Amazon angekündigt, den Preis für die jährliche und monatliche Mitgliedschaft zu erhöhen. US-Kunden zahlen damit 14,99 statt 12,99 US-Dollar monatlich. In Deutschland bleibt es noch bei 7,99 Euro/Monat.

Die Prime-Mitgliedschaft wird am Besten auf Amazons Prime-Seite gekündigt. Hier erscheinen die monatlichen Kosten und der Zeitpunkt der nächsten Zahlung. Unter „Verwaltung Ihrer Prime-Mitgliedschaft“.

(Bild: Amazon (Screenshot: Mac Life))

Klicken Sie nun auf „Mitgliedschaft beenden - Auf Vorteile verzichten“. Falls Sie Prime bisher monatlich zahlen, wird Ihnen Amazon anbieten, auf die jährliche Zahlungsweise zu wechseln.

Am letzten Schritt von Amazons kleiner Kündigungsstrecke angekommen, bietet Amazon an, die Mitgliedschaft zum Ende des aktuellen Zeitraums (hier: 26. Februar) oder sofort zu beenden. Bei sofortiger Beendigung wird der gezahlte Betrag zurückerstattet, aber alle Prime-Vorteile verfallen sofort.

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "So kündigst du Netflix, Prime, Disney+ und Apple TV+" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.