Kontakte-App von Apple: Adressen pflegen und optimieren

Maclife PlusKontakte pflegen mit iPhone und Mac: Komplette und aktuelle Adressen immer zur Hand

Die Kontakte-App kann deutlich mehr als nur Namen und Telefonnummern speichern.

Von   Uhr

In der Kontakte-App von Apple findest du alle Namen, Telefonnummer und E-Mailadressen, die du in Verbindung mit einem Kontakt gespeichert hast. Aber wusstest du, dass du mit der App noch viel mehr anstellen kannst? Schickst du zum Beispiel häufig Nachrichten an eine Gruppe von Personen? Warum erstellst du diese dann nicht direkt im Adressbuch? So schickst du in Zukunft die Textnachrichten viel schneller an alle Teilnehmer. Oder wie wäre es mit der Verknüpfung von Kontakten, damit du zum Beispiel mit Siri deine Schwester anrufen kannst, ohne ihren Namen sagen zu müssen?

Einige der Funktionen setzen eine Synchronisation mit der iCloud voraus. Am iPhone aktivierst du diese, falls nicht bereits geschehen, in „Systemeinstellungen > [Dein Name] > iCloud“ und suchst dort den Eintrag „Kontakte“. Hier musst du den Schieberegler aktivieren. Auf dem Mac navigierst du zu „Systemeinstellungen > Apple-ID“ und aktivierst do...

Mehr Apple-Wissen für dich

  • Zugriff auf alle Inhalte von Mac Life+
  • Alle Magazine vor dem Erscheinen lesen.
  • Über 300 Ausgaben und Bücher als E-Paper
  • Maclife.de ohne Werbebanner
  • 31 Tage gratis, danach monatlich ab 2,99 €
Jetzt Gratismonat starten
Schon Mitglied?