Kinder & Senioren im Internet: Die besten Sozialen Medien und Plattformen

Abseits der großen sozialen Netzwerke wie Facebook und Twitter gibt es mittlerweile auch eigene Plattformen für bestimmte Zielgruppen. Besonders für Senioren mit wenig Erfahrung im Umgang mit dem Computer gibt es eigene Netzwerke. Doch auch Kinder und Jugendliche im Alter von 12 bis 18 Jahren finden eigene Plattformen im Netz. Wir helfen bei den ersten eigenen Schritten.

Von   Uhr

Soziale Netzwerke wie Facebook und Twitter sind nicht nur für junge Nutzer interessant. In Deutschland sind rund 20 Prozent der Facebook-Nutzer 45 Jahre alt bzw. älter. Die sogenannten „Silver Surfer“, also Nutzer, die nicht mit dem Computer aufgewachsen sind, drängen immer mehr ins Netz. Deshalb gibt es mittlerweile auch eigenständige Netzwerke, die sich explizit an diese Zielgruppe richtet. Angebote wie zum Beispiel www.feierabend.de oder www.seniorbook.de gehören dazu. Besonders Seniorbook richtet sich dabei an die „geburtenstarken Jahrgänge“. Das Netzwerk selbst ist aber noch relativ jung. Im September 2012 ging es online. Heute zählt es rund 145.000 Nutzerinnen und Nutzer. Grund genug, einen genauen Blick auf das Angebot und die Funktionen zu werfen.

Die ersten Schritte im Seniorbook

Anders als bei anderen Netzwerken können Sie auch einige Funktionen ohne vorherige Anmeldung nutzen. Dann erhalten Sie allerdings keine Angaben zu den einzelnen Nutzern der Beiträge. Trotzdem haben Sie dann Zugriff auf das Schwarze Brett, die Fotowand, die Themen-Rubrik und die Online-Spiele. Hinter dem Schwarzen Brett verbirgt sich eine Sammlung digitaler Notizen. Diese Einträge können wie in anderen Netzwerken auch kommentiert und markiert werden. Hinter der Fotowand verbirgt sich eine Sammlung von Schnappschüssen verschiedener Nutzer. Die Themen-Rubrik bietet eine Vielzahl von längeren Texteinträgen. Das können zum Beispiel Backrezepte oder Artikel zur Haustierhaltung sein. Die Online-Spiele sind ebenfalls frei zugänglich. Sie können direkt mit Ihrem Browser-Programm Knobel-Klassiker wie Mahjong oder Sudoku spielen. Dazu benötigen Sie keine weitere Software. Um den vollen Umfang von Seniorbook nutzen zu können, müssen Sie sich allerdings mit einem Nutzer-Konto anmelden. Die Nutzung des Netzwerks ist kostenlos.

Die Alternativen zu Habbo Hotel

  • Facebook: Facebook erlaubt Nutzer-Profile ab dem 13. Lebensjahr. Das Netzwerk ist durch seine große Verbreitung und die umfangreichen Funktionen eine Empfehlung. Allerdings ist die Kontrolle für Eltern nur schwer möglich.
  • tumblr: Das Netzwerk ist besonders bei jüngeren Nutzern beliebt. Das Mindestalter ist ebenfalls 13. Eltern müssen beachten, dass auf tumblr auch pornografische Inhalte zu finden sind.
  • Knuddels: Mit rund 1 Million angemeldeten Nutzerinnen und Nutzern eine der größten Chat-Communitys in Deutschland. Das Mindestalter ist 14. Wer jünger als 16 ist, muss einen Medienkompetenztest bestehen.

Die Anmeldung und Funktionen

Auf der Startseite unter www.seniorbook.de können Sie sich direkt anmelden. Dazu finden Sie das Anmelde-Formular in der rechten oberen Ecke. Im ersten Schritt müssen Sie Ihre Daten angeben. Das bedeutet, dass Sie sich für eine Anrede entscheiden, Ihren Vor- und Nachnamen sowie Ihre E-Mail-Adresse eintragen. Anschließend wählen Sie ein Passwort für Ihr Seniorbook-Profil aus. Achten Sie darauf, dass Sie ein langes Passwort wählen, das Sie sich leicht merken können. Anschließend bestätigen Sie Datenschutzbestimmungen. Zum Abschluss klicken Sie auf den großen grünen Knopf mit der Aufschrift „Jetzt kostenlos mitmachen“. Um die Registrierung abschließen zu können, müssen Sie nun Ihre E-Mails abrufen. Dort finden Sie eine Nachricht von Seniorbook, die Sie öffnen müssen. Im Text der Mail finden Sie einen Knopf mit der Aufschrift „Registrierung bestätigen“, der genau das für Sie erledigt.

Nach dem Klick auf diesen Knopf wechseln Sie automatisch zurück auf die Seniorbook-Plattform. Hier können Sie nun Ihr Profil weiter ausfüllen. Im ersten Schritt fügen Sie Ihrem neuen Profil ein Foto hinzu. Klicken Sie auf „Foto auswählen“ und Sie können eine Bild-Datei von Ihrer Festplatte auswählen. Anschließend bestätigen Sie Ihr Foto mit einem Klick auf „Weiter“. Im zweiten Schritt geben Sie Ihre Interessen und Hobbys an. Zu Auswahl stehen unter anderem Computer & Technik, Bücher sowie Wohnen & Garten. Im dritten und letzten Schritt geben Sie Ihre Postleitzahl an. Damit vernetzen Sie sich leichter mit anderen Nutzern in Ihrer Umgebung. Nach der Anmeldung stehen Ihnen weitere Funktionen im Netzwerk zur Verfügung.

Sie können zum Beispiel die Chat-Funktion benutzen. Dort gibt es verschiedene Bereiche zu unterschiedlichen Gesprächsthemen, an denen Sie in einer großen Gruppe teilnehmen können. Mit Ihrem Nutzer-Konto können Sie außerdem an Nutzertreffen teilnehmen bzw. eigene erstellen. Unter der gleichnamigen Rubrik erstellen Nutzer Termine für gemeinsame Unternehmungen.

Im Kern der Seniorbook-Plattform steht allerdings Ihr eigenes Profil. In Ihrem digitalen Tagebuch können Sie Einträge schreiben und Fotos veröffentlichen. Das können auch andere Nutzer in Ihrem Tagebuch erledigen. Mit diesen können Sie sich natürlich auch vernetzen. Dazu stellen Sie eine Kontaktanfrage oder tauschen Nachrichten aus.

Netzwerke für Kinder und Jugendliche

Neben den Platzhirschen Facebook und Twitter gibt es recht wenig Raum für eigenständige Netzwerke, die sich an eine jüngere Zielgruppe richten. Netzwerke wie „SchülerVZ“ mussten mittlerweile schließen. Das „Habbo Hotel“ bietet aber eine gelungene Alternative. Mit einer Mischung aus Chat-System und Online-Spiel richtet es sich an Nutzer im Alter von 12 bis 18 Jahren. Rund 90 Prozent der Nutzerinnen und Nutzer sind in dieser Altersgruppe. Weltweit hat das Netzwerk rund 273 Millionen Nutzer, von denen 5 Millionen regelmäßig in den regionalen Chat-Räumen vorbeischauen.

Das Habbo Hotel erinnert eher an ein Video-Spiel als ein klassisches soziales Netzwerk. Anders als bei Facebook, steht eine virtuelle Figur im Vordergrund, auch Habbo genannt. Diese Figur können Sie mit Kleidung und anderen Gegenständen nach Ihrem persönlichen Geschmack verkleiden. Mit dem Habbo erkunden Sie die unterschiedlichen virtuellen Räume. Diese sind thematisch unterteilt. Es gibt zum Beispiel einen Lobby-Raum für Einsteiger. Nutzer können aber auch eigene Räume und Gruppen erstellen. Zur Vernetzung chatten Sie mit anderen Nutzern, stellen Freundschaftsanfragen oder organisieren sich in Gruppen.

Die Alternativen zu Seniorbook

  • Facebook: Der Marktführer der sozialen Netzwerke ist nicht nur für jüngere Nutzer eine Empfehlung. Die Benutzung gestaltet sich zwar komplizierter als bei Seniorbook, dafür gibt es aber mehr Nutzer und Funktionen.
  • feierabend.de: Der direkte Konkurrent setzt ebenfalls auf die Generation der Silver Surfer. Mit rund 176.000 Nutzerinnen und Nutzern ist das Netzwerk ähnlich groß wie Seniorbook.
  • Pinterest: Pinterest ist ein vergleichbar junges Netzwerk, das aber schnell wächst. Im Mittelpunkt stehen Bilder, die Sie auf digitalen Pinnwänden organisieren. Die Nutzerschaft ist überwiegend weiblich.

Die Anmeldung im Habbo Hotel

Der Anmeldeprozess ist zwar recht simpel, Sie sollten Ihr Kind aber trotzdem bei den ersten Schritten begleiten. Dazu rufen Sie die Startseite unter www.habbo.de auf. Klicken Sie auf den gelben Anmelde-Knopf. Anschließend erstellen Sie mit Ihrer Mail-Adresse, einem neuen Passwort und Ihrem Geburtsdatum bzw. dem Ihres Kindes ein neue Benutzer-ID. Das Geburtsdatum wird allerdings nicht im Netzwerk veröffentlicht. Nach der erfolgreichen Registrierung erhalten Sie eine E-Mail von Habbo Hotel. Klicken Sie auf den grünen Button in der E-Mail, um das kostenlose Habbo-Konto endgültig zu erstellen. Zur Nutzung des Habbo Hotels benötigen Sie das Flash-Plugin für Ihren Browser. Dieses können Sie auf der offiziellen Webseite herunterladen. Alternativ setzen Sie auf den Google Browser Chrome, der das Plugin bereits vorinstalliert hat. Eine iPad-Version des Habbo Hotels gibt es ebenfalls.

Die Funktionen im Habbo Hotel

Nach der Anmeldung gelangen Sie auf die Startseite Ihres Profils. Hier haben Sie Zugriff auf die verschiedenen Funktionen rund um das Habbo Hotel. Sie können auf Ihr Profil zugreifen und Ihren Habbo-Charakter bearbeiten und Profil-Einstellungen ändern. Im Community-Bereich finden Sie weitere Informationen zu Habbo-Fanseiten. Unter „Sicherheit“ gibt es hilfreiche Tipps, wie Sie Ihr Profil schützen können. In diesem Bereich gibt es sinnvolle Stichworte, die Sie mit Ihren Kindern im Umgang mit der Habbo-Plattform besprechen können. Der News-Abschnitt bietet Neuigkeiten rund um die Habbo-Welt. Die kostenpflichtigen Einkäufe ermöglicht der Abschnitt namens „Taler kaufen“. Hier kaufen Sie die virtuelle Währung, die Sie im Habbo-Hotel gegen Gegenstände eintauschen können.

Der große grüne Knopf in der rechten oberen Ecke lässt Sie ins Hotel einchecken. Dies ist der Zugang in das Habbo-Netzwerk. In Habbo-Hotel navigieren Sie Ihre Habbo-Figur durch verschiedene Räume. Andere Nutzerinnen und Nutzer sind dort mit ihren Habbos zu finden. Durch den eingebauten Chat tauschen Sie sich mit allen anderen Nutzern oder ausgewählten Habbos aus. Aus Sicherheitsgründen hat der Habbo-Chat einen eingebauten Wortfilter aktiviert. Kraftausdrücke und Schimpfwörter werden so automatisch ausgeblendet. Sie können auch Freundschaftsanfragen stellen und Gruppen beitreten. Jeder Habbo-Nutzer hat außerdem einen eigenen virtuellen Raum. Diesen erweitern Sie mit Möbeln und Gegenständen. An diese gelangen Sie über die virtuelle Währung, die Sie für echtes Geld erwerben können.

Durch die vielen kostenpflichtigen Angebote innerhalb des Netzwerks sollten Sie als Eltern ein Auge auf die Aktivitäten Ihrer Kinder haben. Die virtuellen Taler und Diamanten können schnell größere Summen kosten. Angefangen bei 3,99 Euro für 40 Taler bis hin zu 14,99 Euro für 170 Taler kann es schnell teuer für Sie werden. Außerdem bietet das Habbo-Hotel auch kostenlose Verdienstmöglichkeiten für virtuelle Güter an. Dazu müssen Sie beziehungsweise Ihre Kinder aber an Gewinnspielen oder Umfragen teilnehmen. Achten Sie deshalb drauf, wo und wann Ihre Kinder persönliche Daten hinterlassen.

Workshop: So melden Sie sich bei Seniorbook an

Anzeige

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Kinder & Senioren im Internet: Die besten Sozialen Medien und Plattformen" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Ich bin auch "Senior" (64), aber ich käme nie im Traum darauf, solche Portale wie feierabend.de oder seniorbook.de zu nutzen. Auch Bücher wie "Der Mac für Senioren" finde ich bereits etwas beleidigend. Ich fühle mich jung, und werde daher weder solche Portale oder Bücher nutzen. Genau so wenig gucke ich den "Musikantenstadl" ...

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.