Sticky Werbung

iPhone und iPad: Speicherfresser-Dateien aufstöbern und mehr Speicherplatz schaffen - so geht's

Ganz gleich, wie groß der Speicher Ihres iPhones oder iPads auch ist, irgendwann wird er zu klein. Sie müssen anfangen, sich Gedanken darüber zu machen, wie Sie Platz sparen können. Dazu ist es hilfreich nachzusehen, welche Daten den meisten Platz im Speicher belegen. Beim Anschluss von iPhone und iPad zeigt iTunes stets „Andere“ Daten an. Doch: Was versteckt sich eigentlich dahinter? So finden Sie heraus, welche Daten sich dort verbergen und wie Sie einige dieser Speicherfresser davon loswerden.

Von   Uhr

Eine grobe Übersicht über Dateien, unter anderem Speicherfresser, erhalten Sie direkt in iTunes. Haben Sie Ihr iPhone oder iPad an den Mac angeschlossen, iTunes gestartet und Ihr Gerät ausgewählt, sehen Sie am unteren Fensterrand einen aus verschiedenen Farben zusammengesetzten Balken. Er zeigt an, wie viel des internen Speichers belegt ist und wie viel noch zur Verfügung steht. Im freien Bereich, grau dargestellt, steht in Ziffern die Größe des freien Speicherplatzes. Die unterschiedlichen Farben im Balken geben an, mit welcher Art Dateien der Speicher belegt ist. So bekommen Sie schnell einen Überblick, welche Daten besonders viel Platz benötigen. Bewegen Sie die Maus über einen dieser Bereiche, erscheint ein kleines Informationsfenster. Darin steht die jeweilige Gesamtgröße des entsprechenden Datentyps und häufig auch die Anzahl; also etwa die Anzahl der gespeicherten Fotos oder die Zahl der installierten Apps.

Workshop: Speicherplatz auf iPhone und iPad befreien

Dateien & Dokumente

Eine Frage bleibt jedoch offen: Welche Daten verstecken sich im Bereich „Andere“? Ist der von diesem Datentyp verbrauchte Bereich relativ gering, machen Sie sich vermutlich keine allzugroßen Gedanken darüber. Mit steigendem Platzverbrauch wächst in der Regel aber auch das Interesse daran. Fahren Sie mit dem Mauszeiger darüber, erhalten Sie außer der Verbrauchsangabe leider keine weiteren Informationen. Ein Gedanke könnte sein, dass es sich um Dokumente einzelner Apps handelt.

Allerdings scheint der ebenfalls dargestellte Bereich „Dateien & Dokumente“ diesem zu widersprechen. Jener führt jedoch in die Irre. Denn im Bereich „Andere“ listet das iOS tatsächlich auch Dateien und Dokumente auf, allerdings jene, die nicht nur von Apples Apps stammen und die es nicht anderweitig zuordnen kann. Diesem Bereich zugeordnet sind beispielsweise Dateien, die App-Einstellungen enthalten oder auch Cache-Dateien. Ebenfalls in diesem Bereich finden sich temporäre Dateien, sowie nicht mehr genutzte und nicht gelöschte Daten. Auch Cookies und Script-Dateien können darin liegen.

Wichtig

Bevor Sie mit solch einer App einen Frühjahrsputz unternehmen, sollten Sie zuvor ein Backup Ihrer Daten anlegen. Zwar sollte bei der Reinigung alles glatt laufen. Doch sollte es dennoch zu unerwarteten Problemen kommen, sind Sie mit einer Datensicherung auf der sicheren Seite und können einfach die Daten zurückkopieren. Wie Sie mit Free iPhone Care den Speicher von iPhone und iPad aufräumen, zeigen wir im folgenden Workshop.

Am iPhone kontrollieren

Um exakter zu erfahren, welche Apps zu den Großverbrauchern zählen und Daten im genannten Bereich ablegen, nehmen Sie iPhone oder iPad zur Hand und öffnen Sie "Einstellungen" -> "Allgemein" -> "Benutzung" -> "Speicher verwalten". Es öffnet sich eine Liste, die anzeigt, welche Apps am meisten Platz benötigen. Die dort gelisteten Großverbraucher belegen in der Regel auch einen größeren Platz im „Andere“-Bereich. Um das genauer zu ermitteln, tippen Sie beispielsweise eine der weit oben gelisteten Apps an.

Es öffnet eine weitere Ansicht. Dort lesen Sie den Platzverbrauch der App und der aktuell gespeicherten Daten und Dokumente ab. Diese Daten und Dokumente liegen im Bereich „Andere“. Sie können diese dort jedoch nicht direkt löschen. Aus der entsprechenden App heraus ist das unter Umständen auch nicht möglich. Einzige Alternative: Sie müssen die App löschen und neu installieren. Dann sind die Dokumente und Daten verschwunden und Sie haben freien Speicherplatz gewonnen.

Aufräum-Apps

Ein Großteil solcher App-Daten und weitere im Speicher von iPhone und iPad lagernden Karteileichen löschen auch einige Optimierungsprogramme, die Sie auf dem Mac installieren. Eine kostenlose Variante solch eines Helfers ist Free iPhone Care. Dieses untersucht das iOS-Gerät nach nicht genutzten Daten und löscht diese in einem Rutsch. Der Platzgewinn kann mehrere hundert MB oder auch GB betragen, abhängig von der Gesamtspeichergröße und dem Zustand Ihres Gerätes.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "iPhone und iPad: Speicherfresser-Dateien aufstöbern und mehr Speicherplatz schaffen - so geht's" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.