Enthält Affiliate-Links [Was ist das?]Mehr Dark Sky

iOS 15: Diese großen Neuerungen verbirgt die verbesserte Wetter-App

Die Wetter-App macht mit iOS 15 eine große Veränderung durch. Apple überarbeitete die App in den meisten Bereichen und spendierte ihr ein neues Design sowie praktische Funktionen.

Von   Uhr

Viele Jahre beachtete Apple die Wetter-App kaum bis gar nicht. Schon mit iOS 14 änderte sich dies. Im Frühjahr 2020 übernahm das Unternehmen nämlich die beliebte Wetter-Anwendung Dark Sky und übernahm erste Funktionen. In iOS 15 setzt der iPhone-Hersteller diesen Weg konsequent fort und liefert optisch als auch funktional das größte Update seit langer Zeit. 

Neues Design für die Wetter-App

Die Bedienoberfläche der Wetter-App hat sich in iOS 15 sehr verändert, wobei Apple den Aufbau beibehalten hat. Während du weiterhin oben den Ort, die aktuelle Temperatur, die Bewölkung sowie die Höchst- und Tiefsttemperatur schnell ablesen kannst, findest du dort nun auch weiterführende Informationen zum Tagesverlauf, Unwetterwarnungen sowie Informationen zur Niederschlagsmenge. Unterhalb davon ist – wie gehabt – eine stündliche Vorhersage für die nächsten 24 Stunden zu sehen.

Vergleicht man die Wetter-App von  iOS 15 und iOS 14 direkt, dann fallen die Unterschiede sofort auf
Vergleicht man die Wetter-App von iOS 15 und iOS 14 direkt, dann fallen die Unterschiede sofort auf (Bild: Mockup)

Darunter befindet sich weiterhin die 10-Tage-Vorhersage, die deutlich angewachsen ist und dir nun auch Informationen zum UV-Index liefert. Deutlich spannender wird es dann weiter unten. Dort hält Apple deutlich ausführlichere Wetterinformationen bereit. Etwa die Daten zur Luftqualität sagen dir nun auch an, ob du dich im Freien aufhalten oder ob die Qualität ein Gesundheitsrisiko birgt. Ein Tipp auf „Weitere anzeigen“ sagt dir genaue Werte und worin mögliche Gefahren bestehen.

Die Wetter-App hat zudem eine Wetter-Karte erhalten. Dort kannst du die Temperaturen für deinen Standort ablesen und siehst anhand von Farben die umliegenden Gebietstemperaturen. Über das Stapelsymbol kannst du auch„ Niederschlag“ oder „Luftqualität“ auswählen. Unter „Niederschlag“ erhältst du eine Vorhersage für Regengebiete in stündlicher Form. 

Apple überarbeitete auch die Aufbereitung weitere Wetterdetails. Der UV-Index sagt dir jetzt auch, dass du Sonnenschutz tragen solltest, während die Sonnenauf- und -untergangszeiten von einer hübschen Grafik begleitet werden, die den genauen Sonnenstand zeigen. Auch die weiteren Widget-ähnlichen Felder wirken deutlich informativer und optisch ansprechender, da die Werte fortan von kurzen Beschreibungen unterstützt werden.

Benachrichtigungen fürs Wetter

Eine kleine und unscheinbare Neuerung sind die Benachrichtigungen, die es bislang nicht gab. Wie bei der übernommen App Dark Sky schickt dir die Wetter-App demnächst auf Wunsch die kurze Mitteilung, wenn es zu regnen oder zu schneien beginnt oder aufhört. Zum derzeitigen Zeitpunkt ist die Funktion jedoch auf die USA, Großbritannien sowie Irland begrenzt. Weitere Regionen werden später folgen. 

Übrigens gibt es auch neue animierte Hintergründe, die die Sonnenposition sowie die Wolken präziser anzeigen. Bei Niederschlägen perlen etwa Regentropfen von den Menüfenstern ab. Jedoch kostet dies wertvolle Ressourcen, sodass Apple diese Animationen nur auf Geräten mit einem A12 Bionic oder neuer bereitstellt. Konkret bedeutet dies, dass es ab dem iPhone XR beziehungsweise iPhone XS (Max) verfügbar ist.

In Summe handelt es sich bei dem Update der Wetter-App um ein großartiges Update mit praktischen Neuerungen, die dir mehr Gefühl für das Wetter und gelieferten Werte geben sollen. Gemeinsam mit den Karten und den stündlichen Vorhersagen entwickelt sich die Anwendung mehr und mehr zur Konkurrenz für die Wetter-Apps der Drittanbieter.

Was meint ihr? Ist Apple die neue Wetter-App gelungen oder besteht Verbesserungsbedarf? Lasst es uns in den Kommentaren wissen.

Anzeige

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "iOS 15: Diese großen Neuerungen verbirgt die verbesserte Wetter-App" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.