Top-Themen

Themen

Service

News

Mac Pro 2013

Mac Pro: Die „schwarze Tonne“ feiert ihren 5. Geburtstag

Vor fünf Jahren stellte Apple den Mac Pro vor. Seitdem altert der High-End-Computer von Apple eher weniger als mehr in Würde. Der Computer wird seit Jahren im Prinzip technisch unverändert angeboten: zwei Grafikkarten und eine Hauptplatine stecken in einem schwarzen und auf Hochglanz poliertem Kühlturm. Dabei ist der Hochglanz-Bolide spätestens seit dem iMac Pro nicht mehr State-of-the-Art in Sachen Pro-Workstations.

Das letzte „Upgrade“ – wenn man es so nennen darf – spendierte Apple dem Mac-Pro-Computer im April. Nicht 2018, sondern im April 2017, und zwar im Nachgang zu einem Pressegespräch, das die Apple Manager Phil Schiller und Craig Federighi führten mit techcrunch.com, mashable.com, axios.com und buzzfeed.com sowie daringfireball.net. Schiller versprach eine komplett überdachte Hardware, bei der sich CPUs und GPUs sowie Speichermodule bei Bedarf wechseln lassen werden. Dazu passend soll es einen neuen Bildschirm von Apple geben. 

Ergänzend zu den Worten seines Marketing-Chef spach Federighi die wachsende Zielgruppe der Entwickler an und versprach seinerseits schnelles Kompilieren von Apps auf dem neuen Mac Pro, der im kommenden Jahr erscheinen soll. Das war im April 2017, als die Basis-Quadcore-CPU durch den 3,5 GHz 6-Core Intel Xeon E5 ersetzt wurde. 3.399 Euro trägt seitdem das Preisschild der Grundkonfiguration. Seitdem ist nichts passiert.

Mitte Dezember 2017 musste der Mac Pro dann auch noch den Staffelstab des schnellsten Mac aller Zeiten übergeben an den iMac Pro, der mit unglaublichen 22 TeraFLOPS die schwarze Tonne in die Ecke stellt. Zugegeben: zum Preis von 5.499 Euro darf man es erwarten. Zudem bringt der iMac Pro die moderneren Schnittstellen mit 10 Gigabit Ethernet, vier Thunderbolt-3-Anschlüsse und eine Grafikkarte, die VR-Brillen betreiben kann. In den Benchmarks ist der iMac Pro etwa ein Drittel schneller als der Mac Pro.

Und so legt sich Apple selbst die Messlatte hoch für den nächsten Mac Pro, der jedoch in einer Art Transparenz-Offensive seitens Apple im April 2018 verschoben wird auf einen unbestimmten Termin im kommenden Jahr. „The Mac Pro is a 2019 product,“ darf Tom Boger aus dem Marketing-Team für Mac Hardware sagen. Apple wird für dieses Gerät einen Schwerpunkt legen auf Workflows. Pro Workflows. Das darf man sich wahrscheinlich so vorstellen wie die Siri-Kurzbefehle, aber für 8K-Video und für Xcode-Kompilate von iCloud-Apps, die auf macOS und iOS gleichzeitig laufen.

In der kommenden Woche richtet Apple am 30. Oktober ein Event in New York aus. Unter dem Motto, es gebe mehr zu entdecken, wird erwartet, dass Apple neue Hardware vorstellt. Dabei kann es sich zum einen um ein neues Einsteiger-Mac-Book handeln. Ebenfalls im Bereich des Möglichen befinden sich neuen iMac-Computer, denn – abgesehen vom iMac Pro – wurden die meistverkauften Desktop-Rechner von Apple zuletzt im Rahmen der WWDC 2017 aktualisiert. Aber auch ein neuer Mac Mini ist im Gespräch. Beim Mac Mini liegt das letzte Upgrade nämlich noch länger zurück als beim Mac Pro: vier Jahre. Ein neuer modularer Mac Pro kommt definitiv erst im nächsten Jahr.

Nach meiner persönlichen Einschätzung wird Apple in der kommenden Woche ein neues iPad Pro vorstellen im rahmenlosen Design mit Face ID. Eventuell bringt Apple dann noch bei den Mac-Book-Computern eine neue Struktur in das Angebot mit einem Nachfolger für das 12-Zoll MacBook und das 13-Zoll MacBook Air. Und mit ganz viel Glück bekommen die iMacs ein sogenanntes Speed-Bumps-Upgrade mit neuen CPUs, mehr Speicher und neuen Preisen.

Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "Mac Pro: Die „schwarze Tonne“ feiert ihren 5. Geburtstag" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.

Oooooh :-D
ich hoffe mal es gibt am 30.10.18 eine Überraschung :-D Freu mich auf die kleine Tonne :-D
Was viele gar nicht wissen ist ---> MADE in USA (eines der wenigen Apple Produkte) ;-)

So schaut sie auch aus: Wie eine Kreuzung zwischen Mistkübel und Toiletteneimer...

Ja sowas denkst du dir bestimmt auch jeden Morgen wenn du in den Spiegel schaust, ich mag Assi sein doch dein Gesicht ist Asymmetrisch ;)

Danke für das großartige Kompliment! Und entschuldige nochmal das ich den Mac Pro nicht schön gefunden habe. Er ist natürlich wunderschön! Und Apple ist die wundervollste und beste Firma der Welt! Und du wiederum bist als Apple-Fan der wunderbarste Mensch der Welt! Ach alles ist so gut und schön Dank Apple und dem grandiosen Tim Cook!!!!

Okay wenn du das so meinst...aber wenn ich wie du sagt ein Apple Fan bin und nur zwei Produkte habe....frage ich mich...häää bist du dumm?? Dann wäre ich ja nach deiner Logik auch ein Sony, Samsung, Epson, Braun, Bosch und Yamaha Fan oder was?! Depp!!
Naja...ach und du weißt ja was man zu Menschen sagt die sich immer entschuldigen ;)

Ich hab mich auch nicht wirklich entschuldigt- Viel eher habe ich einen kranken und gestörten Volltrottel wie dir recht gegeben! Mit Psychisch bösartig Kranken wie dir fährt man oft am besten wenn man sie in Ihrer abstrusen und umnachteten Gedankenwelt belässt. Ich erwarte mir nicht das du das verstehst. Mußt du auch nicht! Dazu bist du zu unwichtig ;) Geh lass dir dein Hirn amputieren!

hohohoo...wer sich rechtfertigt klagt sich selbst an ;) du kleiner Schlawiner!!!!
Mein Gehirn Amputieren?? Niemals ;) Eine der schönsten Schöpfungen von Gottes Hand, dass wäre unverzeihlich für die Menschheit! Es wäre aber ein Segen für die Menschheit wenn du dir dein Leben nimmst ;) Alles gute ;)

Du würdest aber sicher auch keinen fehlen Gast99! :))

Anscheinen bin ich doch wichtig für den ein oder anderen hier :-P
Aber ich lass euch den Spass ;)
Manche Menschen denken das sie Anonym sind, bloß wenn man sich als Gast99 ausgibt...Ich denke nicht ;)

Hmm...wäre nicht schlecht mal was Neues aus der Ecke zu sehen! Elegant ist er ja!!!Fehlt nur noch ein neues Thunderbolt Display in 4K bzw 5k oder 8K...wäre nicht schlecht! Und wechselbare Komponenten wäre ein echtes Plus!

Moin,

ich mag meinen Mülleimer. Ich hätte mir 2014 zwar eigentlich keinen kaufen wollen aber mein damaliger MacPro hatte einen Schaden der sich einfach nicht gelohnt hat zu reparieren.

gruss

sedl

Wieviel hast du damals f7e den Mülleimer hingeblättert und zu was nutzt du ihn?

Ich nutze ihn für Videobearbeitung und Grafikanimation also zum verdienen meines Lebensunterhalts. Was der gekostet hat weiss ich nicht mehr da ich damals gleich noch paar andere Sachen gekauft habe.

Er tut genau das für das er gekauft wurde und das schnell leise und unaufdringlich in allen drei Varianten bis zum 10 Kerner in allen drei Gpu Varianten
Super Geräte ohne einen kompletten Ausfall
Eine 700er wurde getauscht und über die Zeit ein Ersatz gestellt

Na, du kleiner Schlawiner!

Vielleicht machen Sie es ja wie damals und zeigen wenigstens eine Art Teaser für den neuen macPro. Ein Lebenszeichen wäre in der Tat ein Statement, anders als z.B. bei Air Power...

Auch ich mag meinen Mac Pro! Gekauft erst 2016. Hat sich aber dennoch gelohnt. Auch dafür da, meinen Lebensunterhalt damit zu verdienen. Und ich muss sagen, ich bin immer noch vollauf zufrieden ... auch heute noch.

Alles klar Sedl! ;)