Top-Themen

Themen

Service

News

iPad Pro und neue Macs

Apple-Event am 30. Oktober 2018

Apple hat für den 30. Oktober ein neues Event angekündigt. Es findet unter dem Motto "There’s more in the making"  oder "Es gibt noch mehr zu entdecken" statt. Erwartet werden neue iPad Pro und neue Macs.

Nun steht der Termin offiziell fest. Apples zweite Herbstveranstaltung wird am 30. Oktober stattfinden, allerdings nicht im Apple Park in Kalifornien, sondern im Howard Gilman Opera House in New York City. Apple hat die Veranstaltung mit dem Slogan "There's more in the making" angekündigt.

Beim September-Event hatte Apple das iPhone XS, das iPhone XS Max, das iPhone XR und die Apple Watch Series 4 vorgestellt. Diesmal wird erwartet, dass zwei neu gestaltete iPad Pro-Modelle, ein neues MacBook und wahrscheinlich weitere Updates für die Mac-Serie vorgestellt werden.

Die Veranstaltung findet in New York City statt, und dadurch in einer anderen Zeitzone als sonst üblich. Das bedeutet, dass Apple um 15.00 Uhr deutscher Zeit startet und nicht wie sonst um 19.00 Uhr. 

Und das erwarten wir von Apple

iPad Pro

Das kommende iPad Pro von Apple könnte eines der dünnsten Geräte des Herstellers werden. Gerüchteweise soll es nur 5,86 mm dick sein. Für einen klassischen Kopfhöreranschluss ist da kein Platz mehr, dafür soll angeblich ein USB-C-Anschluss kommen, um 4K-Auflösungen ausgeben zu können. Neben einem 10,5-Zoll-Modell wird es auch wieder ein 12,9 Zoll-iPad Pro geben. Beide werden den A12X-Prozessor nutzen, der eine verbesserte Version des A12 aus dem iPhone XS ist.

MacBook-Update

Apple hat das 13-Zoll- und 15-Zoll-MacBook Pro im Juli 2018  aktualisiert und ein True Tone Display, Hey Siri und schnellere Prozessoren eingebaut. Es ist also nicht zu erwarten, dass ein neues MacBook Pro erscheint, aber ein neues MacBook könnte es werden. Derzeit hat Apple eine 12-Zoll-Retina-Version und das MacBook Air mit 13 Zoll im Sortiment. Es wird erwartet, dass es einen Nachfolger für das MacBook Air gibt und das kleine MacBook mit besseren Prozessoren ausgerüstet wird.

Mac mini

Der Mac mini wurde seit ziemlich genau vier Jahren nicht mehr angefasst, so dass es möglich ist, dass Apple seinen kleinsten Desktop-Rechner einmal aktualisiert und ihm neue Prozessoren, mehr RAM und eine schnellere SSD verpasst. Es würde uns aber auch nicht wundern, wenn das Gerät einfach sang- und klanglos aus dem Sortiment genommen würde.

iMac

Apples All-in-one-Rechner iMac könnte neue Prozessoren und nach einem Gerücht auch eine deutlich bessere Display-Technik erhalten. Recht naheliegend ist, dass Apple die True-Tone-Unterstützung auch in seinen Desktop-Rechner einbaut. Damit wird die Farbtemperatur des Displays an die Umgebungsbeleuchtung angepasst.

Apple hat die iMac-Produktlinie zuletzt im Juni 2017 im Rahmen des WWDC aktualisiert. Der iMac Pro kam zudem im Dezember 2017 auf den Markt. 

Mac Pro

Der Mac Pro ist nicht für die Tonne, sieht aber so aus. Auch hier könnte Apple ein Update liefern, allerdings nicht im alten Gehäuse. Tim Cook versprach, einen Mac Pro mit modularem Design und damit austauschbaren Hardwarekomponenten entwickeln zu lassen. Ob der aber schon dieses Jahr erscheint oder erst 2019, ist wie immer bei Apple erst klar, wenn das Gerät präsentiert wird.

Frage an unsere Leser: Was erwartenSie von Apples Event und was wäre Ihr Traum-Mac, den Sie sich auch kaufen würden?

Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "Apple-Event am 30. Oktober 2018" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.

Da dann schon Winterzeit in Deutschland herrscht, müsste es doch 15 Uhr unserer Zeit losgehen, oder? 10:00 EST -> 14:00 UTC -> 15 MEZ

Korrekt. Das Event beginnt um 15:00 und endet ca. 17:00 Uhr deutscher Zeit.

Neu und innovativ werden dabei vor allen die gestiegenen und saftigen Preise sein. Bravo Apple!

Ich wünsche mir einen iPad Pro, welcher mich nochmals unabhängiger vom Laptop macht, tolle Leistungen bringt und wie immer bei Apple zuverlässig ist und toll aussieht.

Beginnt das Event nicht wegen unserer am 30.10. geltenden Winterzeit bereits um 15:00 Uhr?

Hoffe mal der Apple haut den neuen Mac Pro raus und kickt den Mac Mini!!! ;-)

Wollte mir auch schon immer einen MacPro für 15000 € kaufen. Man gönnt sich ja sonst nichts (mein Ferarri, meine 5 Häuser und die Aktien um 200 Mrd. nicht mitgerechnet)!

Wenn du dir einen MacPro kaufst für 15000€ kaufst, hat dich jemand echt verarscht und übern Tisch gezogen ;-)
(ich denke mal du meinst den iMacPro?!)

Startet das Event nicht bereits bei uns um 15 Uhr? Wir haben dann Winterzeit.

Und nimm die dein Leben....

Und nimm die dein Leben....

Okay?!!

NIEMALS! UNBEZAHLBAR!!! Du kleiner Schlawiner ;-)

Apple Pay... [Face With Rolling Eyes]

Sind hier nur noch Neider und Boons unterwegs? Außerdem mäkelt ihr an der Schrift und Grammatik der Redaktion rum und seit alle nicht besser - gruselig!
Ich hoffe es gibt ein paar schöne neue und innovative und gepimpte Geräte! Ich brauche auch noch ein neues Teil!
Reißt Euch zusammen, ihr elenden Lappen!

Da hat wohl jemand nach all den Jahren die Hoffnung auf Innovationen bei Apple immer noch nicht aufgegeben...

Moin,

so sehr ich den Mini mag, würde ich bei dem eine großes Fragezeichen ran hängen. Desktoprechner werden immer weniger verkauft, wenn man jetzt ein MacbookAir oder MacBook preislich in etwa da einordnet wo jetzt der Mini liegt, braucht es nur eine Tastatur und Maus und einen Adapter von Apple für sagen wir mal günstigen 49,99€ um einen Monitor anzuschliessen und man hat was tragbares mit der Leistung einen Minis. Wobei mir da jetzt spontan einfällt das Apple ja auch ein Display vorstellen könnte das dann 599,99€ in der kleinsten Version kostet dafür braucht das Air oder Macbook aber kein Adapter.

So und weil ich ja irgendwann mal richtig liegen muss, das Air oder MacBook bekommt einen Apple eigenen Prozessor und sowas wie Rosetta um Programme für Intel Prozessoren laufen zu lassen.

Jo und weil ich noch nicht die Voraussetzungen für den iTunes Hasser Club habe, ich könnte aktuelle nur in den iTunes ist echt doof Club eintreten. Wird auf dem Event noch der Videostreaming Dienst vorgestellt und in diesem Zuge iTunes aufgedröselt in iTunes, für Musik, AudioPodcast und Hörbücher; Movies für Filme, Videopodcast und Filmstreaming. Die Dritte App nennt sich völlig überraschend iSync und ist für das Synchronisieren mit den iOS Geräten zuständig.

So ansonsten gehe ich von Macbook und MacBook Air neben iPad Pro und iPad Air aus.

gruss

sedl

Bevor sie neue Produkte präsentieren, sollten sie sich vielleicht lieber darum kümmern, dass die beim letzten Mal vorgestellten in ausreichender Stückzahl auch verfügbar sind. Alles andere können sie sich schenken. Das stinkt mir an Apple ganz gewaltig. Wollen hip sein und schaffen es nicht mal einen Markt gescheit zu versorgen.

Das ist doch nichts neues, ich musst auf meinen G5 Powermac statt den angegebenen zwei Wochen etwas länger warten nämlich insgesamt 155 Tage. Also ist es einfach gut alte Apple Tradition das man ständig auf neue vorgestellt eProdukt warten muss.

Ich würd mich über ein neues Design beim iMac freuen. Dünnere Displayränder, schmalere Leiste unten und größere Displays. Alles andere kann so bleiben.

Ich freue mich schon riesig auf das neue IPad Pro. Auch dünnere Displayränder und ohne Home Button.

Was ich mir wünsche, ist ein MacBook Air mit 15 Zoll Display. Das MacBook Pro in dieser Größe ist mir einfach zu teuer und ich benötige für meine normalen Anwendungen auch diese Leistung nicht. Diese Mini-Displays in 13 oder gar 12 Zoll sind einfach nicht mein Ding. Da diese Produktgruppe von Apple nicht besetzt wird, benutze ich hier immer noch ein 15 Zoll Windows Notebook. Sonst alles Apple. Wäre schön, wenn ich einmal alles von Apple hätte.

Einen iPod touch 7 Generation erwarte ich.

Der Mac mini wird sicher so lange nicht raus kommen, bis sie es geschafft haben den Rechner in das Gehäuse des aktuellen Apple TV zu stecken.

Der Mac mini wird sicher so lange nicht raus kommen, bis sie es geschafft haben den Rechner in das Gehäuse des aktuellen Apple TV zu stecken.

Der Mac mini wird sicher so lange nicht raus kommen, bis sie es geschafft haben den Rechner in das Gehäuse des aktuellen Apple TV zu stecken.

... Das nennt man künstliche Knappheit und ist eine ökonomische Theorie, die viele Hersteller in ihrem Marketing einsetzen und wie man merkt es funktioniert...

Ich wünsche mir ein aktuelles iPadMini!

Was soll noch das Macbook Air?
Das Macbook Pro 13 ist flacher als das Air an seiner dicksten Stelle und wesentlich leistungsstärker.
Lieber das Air kicken und den Preis vom Macbook 12 als Einsteigergerät auf 900 senken!

Bei den iPads wäre ein neues Mini wichtig und sinnvoll. Viele Smarthome-geschichten nutzen das Mini als festmontierte Steuerzentrale, ettliche Restauants nutzen es als Bedienungsgerät für Kellner, es ist so vielseitig!

Der Mac Mini wäre essentiell und nicht zu vernachlässigen! Ich habe viele Firmen als Kunden, die den Mac mini als Server nutzen, hier leistet er Bestes und ist von allen Spezifikationen bestens dafür geeignet, ein Nachfolger wäre sinnvoll.
Auch kenne ich genug, die keinen iMac wollen, sondern zwei gleiche externe Monitore oder einen großen Widescreen haben und „nur“ die Kapazität eines Mac minis brauchen, wo ein Mac Pro zu überdimensioniert wäre, zB viele Musiker mit Garageband oder ähnliches.

Alle haben sie ihre Daseinsberechtigung!

Also, ich hätte gerne einen Staubsaugerroboter von Apple, so einen iRobot ;-)
Der ist dann auch schön mit HomeKit nutzbar .

Ich auch aber einer der nicht nur saugt sondern auch kocht, putz, Wäsche wäscht, Geschirr spült, Rasen mäht, Unkraut jätet und jedes Auto fahren kann( dann braucht Apple kein eigens Auto bauen und der Markt ist noch grösser) ;-) HomeKit Unterstützung versteht sich von selbst.

Ich bin mir nicht sicher wo man sich das ganze live anschauen kann. Kann mir da jemand helfen?