Top-Themen

Themen

Service

News

Autoradio

Sonys Carplay-Einbaulösung bietet großes Display

Wer eine Carplay-Lösung in seinem Auto nachrüstet, ist nicht selten enttäuscht von den kleinen Displays, die diese Autoradios mitbringen. Auf denen macht CarPlay nicht besonders viel Spaß. Sony hat mit dem XAV-AX8000 nun eine intelligente Lösung mit 8,9 Zoll großem Display entwickelt.

Das Autoradio Sony XAV-AX8000 ist mit einem besonders großen Touchscreen ausgerüstet, dessen Diagonale 8,9 Zoll beträgt. Wie geht das, wenn doch Autoradios recht schmal sind? 

Die Lösung: Das Display ist größer als der Einbauschacht - ein kleiner Abstandshalter macht es möglich. So ist das Display zwar nicht mehr deckungsgleich mit dem Einbauschacht sondern ragt an allen Seiten darüber, doch der Nutzer erhält so auch ein großes und vor allem auch leicht klappbares Display. So lässt sich seine Position in Maßen auch an hervorstehende Teile des Armaturenbretts anpassen.

Über das Autoradio lässt sich nicht nur CarPlay sondern auch Android Auto nutzen. Leider ist es keine kabellose Lösung - der Nutzer muss also sein iPhone oder Android-Phone per Kabel anschließen. 

Sony will das  XAV-AX8000 ab Dezember 2019 anbieten. Bisher ist noch kein Europreis bekannt - in den USA soll das Gerät rund 600 US-Dollar kosten. 

Ab Herbst 2019 ist auch eine neue CarPlay-Version verfügbar, die in iOS 13 integriert ist. Größte Neuerungen sind die EInbindung der Kalender-App, so dass der Nutzer seine Termine auch im Auto einsehen und bei vorhandener Adresse auch die Navigation dorthin starten kann. Außerdem wird die Musik-App verbessert und soll einen einfachen Zugriff auf  Lieblingssongs und die Wiedergabelisten erlauben.  Eine weiter Veränderung betrifft das Dashboard. Ab iOS 13 können hier zwei Apps nebeneinander dargestellt werden - also beispielsweise die Musik-App und die Navigation. Bisher musste der Nutzer umschalten. 


Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "Sonys Carplay-Einbaulösung bietet großes Display" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.

Wer braucht sowas? Seit über 10 Jahren gibt es ja nur noch fix integrierte Unterhaltungssysteme (Radios) in Autos. Zumindest die Wagen die ich besessen habe oder gefahren bin.

Zwei Fälle: Ältere Fahrzeuge ( in meinem Fall z.B. BMW Mini 1. Generation - da verbirgt sich hinter der Blende ein normaler 1DIN Schacht).

Oder Exoten, z.B. Haben viele Koreaner lange normale DIN-Radios verbaut.