Top-Themen

Themen

Service

News

Auftragnehmer

Apple hört durch Siri viele Gespräche mit

Apple beauftragt Unternehmen, die Gespräche anzuhören, die der Sprachassistent Siri aufnimmt, um die Erkennung zu verbessern. Den Nutzern ist nicht immer klar, wann Siri anspringt, weshalb Apple auch Aufnahmen erhält, bei denen es um Sex, Drogengeschäfte, Arztgespräche und vieles mehr geht.

Apple lässt eine geringe Prozentzahl der Siri-Aufnahmen in anonymisierter Form analysiere, um den Assistenten besser zu machen. Das Problem: Siri ist bei vielen Apple-Nutzern aktiv, ohne dass ihnen das bewusst ist. Außerdem analysieren nicht Apples Mitarbeiter selbst sondern Angestellte von Unterauftragnehmern die Gespräche. Der britische Guardian schreibt, dass Apples Vertragspartner so regelmäßig vertrauliche Details mithören, bei denen es um Drogengeschäfte, medizinische Details und Sex geht, wie ein Whistleblower der Zeitung sagte. 

Die Qualitätskontrolle für Siri wird so zu einem Problem für die Privatsphäre der Nutzer. Die Auftragnehmer sollen die Reaktion von Siri analysieren und auch prüfen, ob die Aktivierung des Sprachassistenten absichtlich oder zufällig geschah. 

Die Tonaufnahmen sind nicht mit der Apple-ID des Benutzers, so dass zumindest auf diese Weise kein Rückschluss auf den Urheber möglich ist. Werden in den Gesprächen jedoch Namen oder Adressen genannt, ist es mit der Vertraulichkeit natürlich dahin. Der Guardian schreibt, dass etwa 1 Prozent aller täglichen Siri-Aktivierungen von Menschen mitgehört werden. 

Der Whistleblower, der aus Angst um seinen Arbeitsplatz anonym bleiben will, wendete sich an den Guardian, weil er der Ansicht ist, dass Apple keine vollständige Anonymisierung durchführt, da auch Standort, Kontaktdaten und App-Daten mitgeliefert wurden.

Diese Begleitinformationen können verwendet werden, um zu überprüfen, ob ein Antrag erfolgreich bearbeitet wurde. In seinen Datenschutzdokumenten sagt Apple, dass die Siri-Daten "nicht mit anderen Daten verknüpft sind, die Apple möglicherweise durch Ihre Nutzung anderer Apple-Dienste erhält". Es gibt keinen bestimmten Namen oder Identifikator, der an einen Datensatz angehängt ist, und keine einzelne Aufnahme kann einfach mit anderen Aufnahmen verknüpft werden. Dem widerspricht Apple in seinen Datenschutzbestimmungen. 

Übrigens nutzt Amazons Alexa ebenfalls Mitarbeiter, um den Sprachassistenten zu verbessern. Auch beim Google Assistent wirken Menschen an der Optimierung der Spracherkennung mit. 

Der Guardian weist auf einen großen Unterschied hin. Bei Apple kann Siri nur vollständig abgeschaltet werden, bei Amazon und Google kann der Nutzer den Dienst weiter nutzen jedoch untersagen, dass Aufnahmen zur Auswertung verschickt werden.


 

Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "Apple hört durch Siri viele Gespräche mit" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.

Ich finde es gut wenn Apple bei meinen Privatgesprächen mithört. Man stelle sich vor ich habe einen Unfall usw. So kann Apple jederzeit den Notartzt rufen und genau dorthin bestellen wo es notwendig ist. Ich fühle mich so viel sicherer. Apple ist einfach besser. Danke Apple!

Dir ist aber 1. klar dass die nicht in Echtzeit mithören und 2. dass die Daten anonymisiert sind???

So weit kann er nicht denken.

Also zu glauben das es nicht der Fall ist ist sehr naiv. Aber das wissen wir ja eigentlich alle.
Allerdings halte ich diese Quelle eher fur blanke Stimmungsmache um auf einen bereits anrollenden Zug aufzuspringen.
Bei Google und Amazon gab es Beweisaufnahmen die einer Redaktion übermittelt wurden. Hier gibt es aber gerade keine oder wurde die Info weggelassen.

Es ist doch gut wenn Apple uns abhört! Nur so ist es möglich das die passende Werbung an den Kunden geht. Auch sonst ist eine Kontrolle der Bürger unerlässlich. Nur so ist ein ziviliertes Miteinander möglich. ES muß letztendlich jeden klar sein das ein solches Abhören ausschließlich positiv für uns ist. Und wer nichts zu verbergen hat, der braucht auch keine Bedenken zu haben. In dieser Hinsicht Danke Apple das du für uns diese Sicherheit anbietest.

Willst dich nur verwalten lassen!

Immer sollen andere die Kontrolle über die Bürger übernehmen damit man selber unmündig bleibt. In Echt interessiert dich die anderen Menschen überhaupt nicht.
Und nur deswegen weil man selber Dreck am stecken hat, will man eine Illusion aufbauen und dann so tun.

Ich hätte nichts zu verbergen oder sollen andere auch so machen. Es zeigt aber nur, dass du ein egoistischer Typ bist. der für alles machen würde, wenn geld passt.

Diese Leute kann man mit billigen Tricks verarschen und kontrollieren. Das nutzen Google, Apple, Telekom, Facebook, Microsoft usw.. aus.

Ich mag es wenn ich abgehört werde wenn ich mit meiner Freundin schlafe. Also wo ist da überhaupt ein Problem?

Are you a monkey?

April?

Oder anders, wenn das stimmt Tschüss Apple.

Die Kernfrage lautet hierzu: Zu welchem Zweck?

Bei Google ist es sonnenklar.
Bei Amazon ebenfalls.

Also was soll der Artikel bewirken? Denke, dass hier richtige Vermutungen angestellt worden sind - von einigen Kommentatoren, wohlgemerkt!

Alles erlogen und erstunken. Apple sammelt natürlich auch Daten über euch, um ihre Dienste zu verbessern.

Viele verwechseln gerne Datenschutz = keine Daten werden gesammelt. Nein der Datenschutz setzt nur Bedingungen auf für welchen Zweck die Daten genutzt werden oder was damit geschieht. Daten werden trotzdem gesammelt!!

Unglaublich wieviele Menschen heute Unternehmen vertrauen schenken ohne es zu hinterfragen was alles mit gesammelten Wissen bzw. Daten angefangen werden kann und gelenkt werden kann. Ich weiß nicht ob hier eine Generation schreibt die vielleicht ab den 90ern oder 2000ender in die Welt geboren ist ???
Was mich betrifft komme ich aus einer Generation davor die George Orval gelesen hat...
Vieles ist schon eingetreten... ich würde allen nach meiner Generation dieses Buch „1984“ empfehlen zu lesen und auch denen aus meiner Generation die es nicht gelesen haben oder vergessen haben... Privatsphäre hat anscheinend heute keine Bedeutung mehr oder es ist allen alles egal... ???
Den Nachbarn wird manchmal noch nicht mal vertraut... aber Big Brother...

Das Buch hab ich nicht gelesen. Aber ab und zu die Entdeckungen gesehen was in der Zukunft passieren wird.

Das Buch selber dient als Vorlage und zeigt den Menschen was passieren wird. Gegen handeln können die immer, aber macht ihr das?? Viel reden aber selber nichts zur Lösung was beitragen!!

Eins ist klar es konnte nur passieren, weil die Menschen auch so zugelassen haben. Die Konzerne wie Apple, Microsoft, Google, VW, Telekom, Vodafone usw... wollen das unbedingt. Man könnte sofort sagen alle die viel Geld an der Börse machen.

Eine Welt wo nur noch Konzerne die Welt beherrschen und die Menschen nur noch als Konsumenten dienen dürfen.

Moin,

bitte auch "Schöne neue Welt" nicht vergessen. Es wird Zeit, den Spieß umzudrehen. Jedes System, welches erstmalig eingerichtet wird, muss mindestens drei Voreinstellungen für den Datenschutz anbieten: fanatisch, streng, gemäßigt. Der Abfluss von persönlichen Daten muss IMMER genehmigt werde (außer bei eigener Aktivität z.B. beim Besuch von Webseiten, also dort, wo es nicht zu verhindern ist) und es darf kein Handy mehr auf dem europäischen Markt angeboten werden, dass ohne einen Hardwareschalter für die Kameras daher kommt und ohne ein separates Modul für die Telefonie, dass völlig autark und getrennt vom Rest des Systems funktioniert. Wer dagegen verstößt, verliert den Zugang zum europäischen Markt für 6 Monate, wer wiederholt verstößt, wird mit einer Strafe in Höhe des Jahresumsatzes belegt. Firmen, die sich nicht daran halten, werden genuked.

Es reicht mir einfach. Wer einmal die Phalanx an Browserplugins gesehen hat, die einen schützen, wird mir zustimmen, wenn er das kennt. Auf dieser Seite blockiere ich 21 Elemente (den Rest musste ich freigeben, sonst funzt nix mehr). Das ist bei Audio und den sogenannten Sprachassistenten nicht anders. Außerdem füttern wir unser eigenes Ende, die KI, mit Daten. Also Schluss, nicht mehr mitmachen, sonst ist klar, wie es mit den Gesellschaften ausgeht.

Apple 1984 Clipp

Leider für Apple nur unter Steve Jobs möglich.

Unter Tim Cook passiert genau das, was dort ursprünglich Apple im 1984 Clip aufhalten wollte.

Heutige Apple ist nichts weiter als einer der größten Unterstützer dieser Idee 1984. Nur in Wahrheit sind es nicht die Staaten sondern die Konzerne die sowas wollen und alle wichtigen Posten im Staat infiltriert haben.

Alles nur Bla Bla! Ich finde es sehr gut das Apple uns abhört. Mit den Ergebnissen ist es möglich uns entsprechende Werbung zu übermitteln. Und im allgemeinen habe ich auch nichts zu verbergen. Daher - Apple ist und bleibt the Best. Marktführende in Design und Qualität!!!

Hi wo wohnst du?

Kannst du mir mehr über dich erzählen? Wie lautet dein Pin für Online Banking? Ich prüfe für dich nach ob verdächtige Aktivitäten stattgefunden hat.

Außerdem was für ein Mensch sind sie? Egoistischer Person oder eher der auch für die Mitmenschen einsetzen würde??

Ein gefundenes Fressen für die Trolle und Hater. Obwohl das ganze sowieso keinen interessiert. Die Fans werden trotzdem Apple Produkte kaufen. Einfach weil sie Apple Sachen lieben. Und am Preis wird sich auch nichts ändern. Da kann Apple sogar noch nach oben gehen. Also was soll der ganze Sturm im Wasserglas? Ich lebe Apple und seine Produkte unz Milliarden andere Fans auch. Pasta.

Hier ist Jobs Geist.

Apple für was sie heute halten ist nichts weiter als Betrug und hindert wirkliche Innovationen für die Menschen.

Ich hätte niemals erahnt was der Cook so schlimme Dinge macht.

Sie lieben Apple? Sie sind immer noch ein Fan von Apple? Dann kaufen sie ab sofort keine Apple Sachen mehr. Wenn heutige Apple verschwindet ist es wahre Liebe und jeden Cent wert!

Apple benutzt die User für "Produktverbesserung", verletzt damit die Privatsphäre (Anonymisierung her oder hin) und trotzdem bezahlen die Leute Mondpreise. Und "der Staat" macht nix, weil die Leute dort genauso dämlich und hilflos sind wie die, aus denen sich auf dem Papier der Staat konstituieren soll, also die "Bürger". Politiker machen dann so tolle Gesetze wie Urheberrecht, Uploadfilter und evtl. demnächst mit dem "Darknetgesetz" das Todesurteil für's Internet. Auf der einen Seite also Trottel, auf der anderen Macht- und Geldgeile, besser geht's einfach net!

Die meisten Bürger und Politiker (einige sitzen sogar in den Konzernen im Aufsichtsrat) sind zurückgeblieben.

Die versuchen ihre Macht und Geschäftsmodell noch zu retten.

Aber ich denke es wird nicht so kommen.
Es ist veraltet und viele meine Freunde in der Schule nutzen eh nicht mehr Apple Produkte bzw. werden auch nicht mehr kaufen.

Nur noch ältere Leute und egoistische Menschen kaufen heute noch Apple Produkte.

Linux und Android Geräte (man kann auch LineageOS installieren) werden die Zukunft sein.
Die Jugendlichen und Kinder erkennen langsam die Vorteile der Open Source Community. Nicht nur in der Software sondern auch in der Hardware.

Für Apple würde ich den letzten Cent ausgeben.

Ich liebe Apple.

Apple ist mein Leben!

Hier ist Jobs Geist.

Apple für was sie heute halten ist nichts weiter als Betrug und hindert wirkliche Innovationen für die Menschen.

Ich hätte niemals erahnt was der Cook so schlimme Dinge macht.

Sie lieben Apple? Dann kaufen sie ab sofort keine Apple Produkte mehr. Wenn heutige Apple verschwindet ist es wahre Liebe und jeden Cent wert!

Ich gedenke Ihnen oft und bin ohne Sie sehr traurig. Es ist schrecklich was aus Apple geworden ist. Wir alle hoffen auf Ihre baldige Wiederkehr.

Für Apple würde ich den letzten Cent ausgeben.

Ich liebe Apple.

Apple ist mein Leben!

haben wohl was geraucht :-)

Der Umgang mit den Medien unsere heutigen Zeit, ist meiner Meinung nach, Thema... -
unseren Nachkommen die Gefahren und auch Vorteile klar zu machen steht im Focus... dabei ist es wichtig auch uns bewusst zu machen, was hier eigentlich geschieht... - die das nicht tun... okay???.... schade... es gab schon Situation aufgrund Menschen keinen Job bekommen haben, da es dem Chef nicht passte, was er oder sie in sozialen Medien preisgeben haben... und das sind noch die kleineren folgen...wie auch andere Sachen die durch unbewusstes Leben geschehen können..
....die sagen, sie hätten nichts zu verbergen...??? Okay...??? Würden diese das auch sagen, wenn ihr denken, wissen und alles was sie preisgegeben haben abhanden kommt, wie schon einigen geschehen....durch Cyberkriminalität...unbewussten Umgang mit den heutigen Medien und Möglichkeiten???
Es geht eben um bewussten Umgang mit dem Fortschritt der Technik... ich nutze diese auch... aber es ist meiner Meinung nach, wichtig vielleicht nicht alles den Konzernen mit zu teilen was ich fühle und denke...oder wo ich bin und was ich mache... warum? da kann sich ja jeder selber mal Gedanken machen...und auch Apple vertraue ich nicht blind ...
den Clip 1984 kenne ich auch... typisch und auch klar warum ein Konzern sowas produziert... es geht um Macht, Verkauf und Kontrolle... Apple ging es diese Zeit nicht gerade gut.,, da hatten andere die Nase vorn... die aber auf keinen Fall besser waren...da bin ich hoffentlich auch der richtigen Ansicht, das Apple hier die Nase vorn hat, jedenfalls stellen Sie sich so dar...

Es ist aber für mich erschreckend wieviele doch anscheinend unüberlegt durchs Leben laufen... leider entdecke ich das bei mir auch gelegentlich und versuche mir das dann auch wieder bewusst zu machen...
Aber ich glaube ich bin da bis jetzt auf einen guten Weg mit dem Fortschritt der Möglichkeiten.., auch wenn die großen Player auch schon viel über mich wissen, da ich die Geräte eben auch benutze... auch schon wegen meines Jobs und weil es auch schwierig ist, es zu umgehen.. aber wie gesagt: Alles weiterkommen hat Vor- und Nachteile ...heute leben wir in einer Globalisierung...Grenzen sind verschwommen ... Orientierung im Dickicht der Möglichkeiten oft schwierig...technischer Fortschritt geht heute schneller als jemals zuvor... man wenn ich da noch an den Commodore C64 denke...

Nur Trolle hier! Wenn inetressiert der Mist? Mein iPhone funktioniert, und mein MacBook genauso perfekt. Was soll der Mist hier? Sind eure Windows Kisten kaputt oder warum mei t ihr hier eure Scheiße verbreiten zu müssen?

Was soll das? Du trägst ja gar nichts zur Lösung bei.

Es geht hier doch nicht um dein iPhone oder MacBook. Du merkst es wirklich nicht, stimmst? Kannst du mich verstehen? Nein?

Du verdienst versklavt zu werden :)

Hm, warum habe ich nur das Gefühl das 3/4 der Kommentare von der selben Person stammen.
Aber mal ernsthaft, die „Hey Siri“ Funktion ausschalten und Apple sollte nicht mehr im Lauschbetrieb sein. Leider liest man dazu nichts im Artikel.

Das funktioniert leider so nicht! Siri kann sich mit Berechtigung selber aktivieren. Oder sonst sammelt man eben dann die Daten über das Nutzerverhalten. Schrecklich was Apple da macht.

Von wem lässt sich Apple denn aktuell helfen in puncto Künstliche Intelligenz, um z.b Siri nach vorne und mehr auf Augenhöhe mit der Konkurrenz zu bringen?

John Giannandrea
Wikipedia:
"Nachdem Google 2010 Metaweb erwarb, leitete er bei Google die Abteilungen für Suche und Künstliche Intelligenz. Anfang 2018 wechselte als Senior Executive zu Apple Inc. Im Dezember 2018 wurde Giannandrea zum Senior Vizepräsident für die Bereiche Maschinelles Lernen und Strategie für Künstliche Intelligenz ernannt."

Es ist so offensichtlich!! Alles was wir hören wie Google sei böse und Apple nicht oder von mir aus andersrum.

Ist nichts weiter als Marketing-Propaganda und Marketing-Bashings.

Damit Nutzer nicht zusammenschließen können, um die Unternehmen zu bekämpfen.

Deswegen kriegen z.b Apple und Google auch viel Unterstützung von den Medien. Das muss so sein es gibt keine Alternative. Es gibt nur diese Zukunft und so weiter. Sonst gibt eine Wirtschaftskrise wieder oder Millionen Jobs stehen im Gefahr.

Alles nur eine Illusion und auch maclife ist selbst nicht besser. Die verbreiten auch den Mist weiter und profitieren davon.

Nein das muss nicht so kommen. Man kann immer noch aufhalten und zusammen mit Milliarden Menschen nach Alternativen suchen. Eine Technologie für die Mehrheit und nicht für die Minderheit.

Ich sage nur eins würden die Menschen endlich ihre Macht bewusst sein. Dann werden die immer viel bessere Ideen erstellen als die Unternehmen die nur wegen Geld machen.

Alleine die Existenz dieser Antwort zeigt wir müssen uns sowas nicht gefallen lassen und das als normal abstempeln lassen.

Überlegt mal.

Das sehe ich auch so: So lange es auf der Softwareebene passiert, kann Apple alles mit dem iPhone machen, spätestens bei den Softwareupdates. Ich glaube nicht mehr daran, dass der Nutzer irgendetwas entscheidendes zu seiner Anonymität beitragen kann. Ein Android Handy ohne google-account ist vermutlich sicherer, solange man konsequent bleibt. Die Wahl zwischen Pest und Cholera.

Der Fortschritt kann und soll ja nicht aufgehalten werden... Aber wie gesagt...reflektieren wie ich ihn nutze!
„Achten Sie auf Risiken und Nebenwirkungen oder fragen Sie Ihren????

Wenn Apple uns abhört ist das gut. Wenn Google oder Microsoft uns abhören, ist das schlecht. Jeder weiß doch das alles gut ist was von Apple kommt. Und alles von Microsoft & Android schlecht. Daher bereitet mir das ganze keine Sorgen. Apple weiß schon was es macht und was gut für mich ist.

....blindes Vertrauen...
Ich hoffe sie meinen das nicht ernsthaft, sondern ironisch...
Genau das macht den Menschen zur Marionette und Spielfigur der Konzerne/big player...
Kinder hört bitte nicht hin und hinterfragt bzw. bleibt kritisch...auch Apple ist ein Konzern der Gewinne machen will...und kein Wohlfahrtsverein...
Daten sammeln bedeutet Macht...alles was andere über einen wissen kann gegen ein verwendet werden...

Hallo reisserisches MacLife Team,
Warum liefert ihr in eurem wieder sehr seriös aufgemachten Titel nicht auch gleich als Service für eure Leser die Lösung des Problems.
Unter Einstellungen_Datenschutz kann diese Funktion sofort und einfach abgestellt werden.
Das würde ich mal eine hilfreiche Berichterstattung nenn, aber lieber schreibt (kopiert) mann den Mist aus anderen Publikationen, DANKE für echt nichts....

Heise hat vorkurzem berichtet

"Ein Maschinenlern-Programm von britischen und belgischen Forschern kann berechnen, wie einfach es ist, Personen anhand eines anonymisierten Datensatzes zu identifizieren. Das schreibt Technology Review online in "Trotz Anonymisierung leicht zu finden". Bürger der USA und Großbritanniens können ihre Wahrscheinlichkeit, gefunden zu werden, selbst überprüfen, indem sie eine Postleitzahl sowie Geschlecht und Geburtsdatum angeben."
www.heise.de/newsticker/meldung/So-wenig-nuetzt-Daten-Anonymisierung-4479968.html

Außerdem ist es eine Frechheit und für mich ein Vertrauensverlust, dass meine Daten an ein Drittunternehmen weitergegeben werden von Apple selbst.

Ein Hauptgrund warum ich Apple-Produkte nutze, ist ihr Versprechen, die Privatsphäre zu achten. Aber immer mehr Berichte zeigen Gegenteiliges.

- Keine End-to-End Verschlüsselung der Clouddaten.
- Backup von iOS über iCloud lässt sich auslesen, somit bringt mir die Verschlüsselung von iMessage auch nichts.
- Tim Cock preist den europäischen Datenschutz, will ihn aber in Amerika nicht so richtig haben

Und diese Datenschutz Einstellungen gibt nicht für Siri!! Nur wenn der Apple ID Account angemeldet ist. Sonst erscheint es nicht, auch nicht in iOS 13 beta. Das ist absichtlich gemacht und nicht erst seit heute so. In iOS 6, iOS 7, iOS 8, iOS 9, iOS 10, iOS 11 und iOS 12 war genauso. Seit Jahren verarscht uns Apple und Apple handelt immer nur wenn die Öffentlichkeit es mitbekommt.

Aber selber beheben sie nie. Auch eine clevere Taktik von Apple. Wenn die Nutzer nicht bemerken = mir doch egal.

Noch was angesichts ihre Slogans grad "Was auf deinem iPhone passiert, bleibt auf deinem iPhone" können die sonst wo platzieren. Ihre Lügen will keiner mehr hören.

Hat die letzten Tage hier schon mal ein Fanboy kommentiert? Oder ist denen die Luft ausgegangen? Ihre blöden Gesichter möchte ich sehen.... Hahahahah! Der hl. Apfel auch nur einen geldgierige Firma wie die anderen. Diese Erkenntnis muss sehr schlimm sein. Man überlege genau mit solchen Parolen "Wie Apple Produkte sind sicher" wurde der Teils hirnrissige Preis gerechtfertigt. Man überlege mal: Ein einfacher Android und Windoof-User weiß woran er ist wenn er für 300 bis 700 Euro ein Smartphone oder ein Notebook kauft. Der Apple User legt mal mindestens einen 1000er hin und wird genauso abgehört.... Vielleicht regt es mal zu nachdenken an. Das deswegen weniger Appleprodukte gekauft werden, glaube ich nicht. Da wirktdie Apple Strategie viel zu gut in den Gehirnen.

Es gibt schon sehr viele die Fernbedient werden...;-)... wie im Film „Matrix“ oder „Gataca“...usw...und das schlimmste ist... sie merken es nicht [Eyes]....
auch Herr Hawkin hat die Menschheit schon vor IA gewarnt... und andere Wissenschaftler/Philosophen vor machtbesessene Institutionen/ Konzerne die ihre Ziele verfolgen ...
Also bleibt wachsam... und gibt nicht zuviel preis... Privatsphäre ist wichtig...

Ich habe im letzten Monat 18540 € verdient, indem ich nur 2 bis 3 Stunden mit meinem Laptop online gearbeitet habe, und das war so einfach, dass ich es selbst nicht glauben konnte, bevor ich an dieser Seite gearbeitet habe. Wenn auch Sie so viel Geld verdienen wollen, dann kommen Sie.

Besuchen Sie jetzt .... Webpay9.com