Verrückte Bastelei: Mit diesem Trick läuft Windows 10 auf dem iPhone

Windows 10 auf dem iPhone, so geht’s!

Nein, bei diesem Projekt handelt es sich nicht um einen verspäteten Aprilscherz: Ein Bastler hat Windows 10 auf einem iPhone X zum Laufen gebracht. Dieses Video zeigt, wie das funktioniert:

Von   Uhr

Hochachtung vor diesem Trick, der in den Augen vieler Apple-Fans sicher unnütz erscheint -– denn wer will schon Windows nutzen? Das Projekt stammt von dem Hacking Jules Team und es läuft - und das ist besonders erstaunlich - auf einem iPhone X mit dem ganz normalen iOS 13.4. Es waren weder Jailbreak noch abenteuerliche Hacks nötig, um Microsofts Betriebssystem auf das Apple Smartphone zu bringen. Man braucht lediglich ein iOS-Entwickler-Account, um Apps per Sideload auf dem iPhone zu installieren.

Hacking Jules verwendet für die Windows-Installation die über GitHub verfügbare UTM-App, welche auf der Virtualisierungssoftware QEMU aufsetzt. Ein ähnliches Projekt hatte das Hacking Jules Team vor einiger Zeit bereits mit einem iPad realisiert und gezeigt, wie man auf dem Apple-Tablet Windows über eine VM nutzt. In dem neuen Video wird nun gezeigt, wie die UTM-App einfach per Klick startet und Windows 10 in Version 1607 hochfährt: 

Windows 10 auf dem iPhone: So funktioniert es

iOS-Geräte unterstützen keine Hardware-Virtualisierung, daher musste eine eigene Lösung her. Die wurde mit QEMU und einem SPICE-Client, der für Apples Grafiktechnologie Metal geschrieben wurde, realisiert. Die Technik dahinter ist komplex, viel wichtiger ist aber das Ergebnis. Die UTM-App kann eine Vollversion von Windows 10 aus einem regulären Betriebssystem-Image von Microsoft ausführen.

Die UTM-App kommt per Sideload auf das iPhone und dann beginnt ein wenig Arbeit, um den Installationsprozess durchzuführen. Die Installation verschlingt einiges an Zeit, doch nach rund zwei Stunden ließ sich Windows 10 booten. Aktuell funktioniert der Trick mit der Virtualisierung noch ohne Jailbreak. Es ist aber gut möglich, dass Apple die Ausführung über Änderungen in der API in iOS in Zukunft behindern wird.

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Windows 10 auf dem iPhone, so geht’s!" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Windows 10 auf einem iPhone? Nun ja. Wahrscheinlich ein Erfolg basierend auf der häuslichen Quarantäne.
In diesem Sinne, bleibt alle gesund und bleibt daheim.

Man muss nicht immer gegen Apple, Windows oder Android Bashen nur weil man seine eigene Meinung hat zu ein bestimmtes System. Fakt ist alles hat seine Stärken und Schwächen!

Einfach mal das Iphone Bild auf andere Geräte streamen ist nicht möglich im Gegensatz zu Android das muss auch der letze idiot zugeben.

Wie auch immer Fakt ist das der Typ es geschafft hat für ein Gerät das dafür nicht konzipiert ist und das gehört Anerkennung oder Respekt. Könnt ihr es? Nein! Darum gehts nicht um Sinn oder Unsinn.

Ich denke als beste Alternative verwende ich den Teamviewer, selbst auf einem zwei Jahre alten Android Tablet. Wann immer ich es benötige, habe ich Zugriff auf Windows und alle meine Daten.
Warum also ein Windows auf das Smartphone installieren?

Ich denke das, dass Ganze schon im Sinne von Apple läuft....

Weil glaubt man den Gerüchten, dass Apple ein Mac oder Mac Book in Zukunft mit einem ARM Chip-Satz (iPad, iPhone CPU) auf den Markt bringen möchte, dann müssen solche Dinge wie Windows als VM auch weiterhin auf den Mac´s mit dieser Architektur funktionieren.

Wie im Artikel beschrieben ist das nämlich aus technischer Sicht nicht so einfach.....Stichwort x86 um nur einen zu nennen...

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.