Erneuter Versuch

Verrückte Anschuldigungen gegen Apple: Kläger will Apples ganzes Geld

Ein Nutzer in den USA verklagt Apple auf eine Schadensersatzzahlung in Höhe von 2 Trillionen Dollar. Doch nicht nur diese Summe ist irrwitzig, der ganze Fall ist verrückt.

Von   Uhr

So richtig klar ist der kuriose Fall aus den USA derzeit nicht (via AppleInsider). Fest steht aber, dass ein Mann in Missouri eine Klage eingereicht hat, nach dem er 2018 bei Apple sein iPhone 7 reparieren ließ. Zunächst sollen die Mitarbeiter im Store sein Telefon einbehalten haben und ihm ein anderes Gerät herausgegeben haben, beschuldigt der Mann den Konzern. Auf seinem iPhone sollen neue „Sonderfunktionen“ installiert worden sein, die Apple schließlich bei der Entwicklung von iOS 12 nutzte.

Daher verklagt er jetzt den Konzern auf eine Trillion Dollar (also eine Billion Dollar nach dem bei uns üblichen Zählsystem) - für das einbehaltene iPhone - sowie eine weitere Trillion Dollar für iOS 12. Das war aber nicht nicht alles. Der Kläger führt zudem noch einen Schaden an seiner geistigen Gesundheit auf, die unbezahlbar („Priceless“) wären. Insgesamt würde er sich mit der Zahlung von zwei Trillionen Dollar zufriedengeben.

Es ist nicht ganz klar, ob er tatsächlich glaubt, dass das Unternehmen Funktionen für iOS von ihm gestohlen hat, oder ob das nur eine merkwürdige Masche ist. Denn im vergangenen Jahr versuchte der Kläger es dabei schon einmal, doch die Klage wurde als unbegründet abgewiesen. Damals behaupte er allerdings, er sei im Besitz der wichtigsten Patente für "iOS 12.0.1 und später" und "iOS 13 und später“ und forderte entsprechende Wiedergutmachung von Apple und die Auszahlung der Gewinne. Seine Geschichte klang da aber noch anders.

Apple soll zahlen, und zwar kräftig

Der Schadensersatz sei nun gerechtfertigt, da er nach der ganzen Sache mit seinem iPhone gedemütigt und so krank wurde, das Krankenhausaufenthalte und diverse Reisen notwendig wurden. Man habe ihn wegen der Geschichte bereits als verrückt betitelt und schon allein dafür erwartet er jetzt eine finanzielle Entschädigung. Auch eine „Mietgebühr“ für das einbehaltene iPhone 7 berechnet der Kläger.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Verrückte Anschuldigungen gegen Apple: Kläger will Apples ganzes Geld" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Es sind Billionen, Frau Dressler :-)

Ja stimmt schon, in unserem „System“, aber in der Anklage steht Trillion, daher hab ich es übernommen :)

"Übernehmen" kann man das so nicht. Entweder man schreibt den Artikel auf Deutsch und übersetzt die Zahlenangaben oder man schreibt ihn auf Englisch und übernimmt die Zahlen. So sind die Zahlenangaben einfach falsch.

Die Dame kennt offenbar das englische Zahlensystem nicht. Milliarde = Billion, Billion = Trillion. Das lernt man aber schon in der Unterstufe.

Dann müssten sie den Artikel auch in Englisch formulieren, ansonsten sind es im deutschen Sprachgebrauch Billionen.

" daher hab ich es übernommen"

Schreiben Sie denn auch "prägnant", wenn da im Englischen "pregnant" steht? Oder "apart", weil es im Englischen auch schon so schön "übersetzt" dasteht? Blamieren Sie sich bei der Übersetzung von "blame"?

Ihr habt ja probleme....alle wohl fest wissenschaftlich gebildet haha

Ist euch fad oder was? Wegen sowas geht ihr hier diskutieren, habt ihr sonst nichts zu tun?

ja, ela, richtig das frage ich mich auch - und es werfe der den ersten stein der .....

...ohne Südne ist, ich weiß. Ich werf ja nicht, hab eh selber genug Sünden, nur ich versteh nicht, wieso man jede Kleinigkeit kritisieren muss. Seid einfach mal nett zueinander.

Ich schätze mal, Ihr habt den Artikel erst nach der korrektur gelesen. Vorher war da von Trillionen Dollar die Rede - ohne den Hinweis, dass das im deutschen Billionen sind. Das ist einfach schlechte Arbeit.

Übrigens schreibt man Korrektur gross;-)

Dieser Artikel hat mehr Fehler als der Aufsatz eines Erstklässlers, der gerade mit dem schreiben beginnt... Um 2 zu nennen:

1.Mehrfach wurde das amerikanische mit dem deutschen Zahlensystem gleichgesetzt - auch nach der korrektur noch.
2. "Das war aber nicht nicht alles"

Wen interessiert so ein sinnbefreiter Artikel? Müssen Sie irgendwelche Quoten erfüllen oder wieso schreiben Sie so einen Schmarn?

mfg fakenews

Dieses Gesülze ist doch nicht zum aushalten.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.