Nachfolge-Diskussion entbrannt

Tim Cook erhält 80 Millionen US-Dollar in Aktien - vorausgesetzt, er bleibt bis 2025 Apple-Chef

Insgesamt weitere 700.000 Apple-Aktien wird Apple-CEO Tim Cook in den kommenden Jahren als Bonus erhalten, wenn er weiter den Chefposten beim iPhone-Hersteller innehat. Nun gibt es Gerüchte über die Nachfolge-Regelung.

Von   Uhr

Von den großzügigen Bonus-Regelungen für Apple-Chef Tim Cook hatten wir schon mehrfach berichtet. Cook erhält regelmäßig Aktien-Optionen, die er nach und nach einlösen kann. Auch jetzt steht wieder so ein Paket an: Laut der Meldung der US-Börsenaufsicht hat Cook jetzt eine Aktienzuteilung erhalten, die sich insgesamt rund 700.000 Anteile beläuft. Der derzeitige Wert beläuft sich damit auf über 80 Millionen US-Dollar, doch bis die Aktien zuteilungsreif sind, könnte sich der Wert noch deutlich steigern. Zudem ist ein Teil Leitungsgebunden und kann als 200 Prozent-Option genutzt werden, sodass es letzten Endes auch rund 1 Million Aktien sein können. Details dazu wird man erst im Jahr 2025 erfahren. 

Denn ein Teil der Aktien wird Cook als Erfolgsbonus gewährt, ein anderer Teil, wenn er weiterhin bis zum Jahr 2025 den Chefposten bei Apple bekleidet. Das geht aus weiteren Informationen hervor, die unter anderem von Reuters-Journalist Stephen Nellis stammen. 

Es ist dabei laut der Recherche von Nellis die erste Apple-Aktien-Zuteilung an Cook seit dem Jahr 2011, die zeitbasiert ist. Die aktuelle Regelung endet im kommenden Jahr, die neue wird dann aktiv. Cook wird demnach in den Jahren 2023, 2024 und 2025 jeweils zum Apple Gründungstag am 1. April einen Teil der Aktien erhalten. 

Warum gilt die Regelung aber nur bis 2025?

Der Bonus ist also ein Anreiz für seine Amtszeit bis 2025. Der Leistungsbonus wird ebenfalls 2025 fällig. Interessant ist die neue Regelung vor allem, da sie dieses Mal nicht eine komplette Dekade umfasst. Tim Cook ist 1960 geboren, er erreicht also im Jahr 2025 mit 65 Jahren ein gutes „Rentenalter“. Entsprechend werden bereits Pläne für ein Apple ohne Tim Cook geschmiedet. Laut Gerüchteküche werden dabei Namen wie Jeff Williams gehandelt. Williams ist derzeit COO von Apple und gilt als ein wahrscheinlicher Nachfolger von Cook. Da aber auch Williams im Jahr 2025 schon jenseits der 60 Lebensjahre sein wird, vermuten Insider, dass er zugunsten eines jungen Managers verzichten wird. 

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Tim Cook erhält 80 Millionen US-Dollar in Aktien - vorausgesetzt, er bleibt bis 2025 Apple-Chef" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Bitte nicht. Der Buchhalter soll gehen. Apple soll nicht jährlich noch teurer werden. Langsam für normal Verdiener unbezahlbar. Den Aktionären ist es egal und Apple Jünger kaufen es einfach egal wie teuer. Ich finde Apple genau so cool. Leider wird es für mich langsam zu teuer.

2020, keine 50 Cent pro iPhone - das wirst du doch verkraften?

Was für ein Trollkommentar. Genau solche Fanboys wie dich meine ich.

habe übrigens eine Xiaomi Smartphone für 400 Euro. Kann gleiches wie ein iPhone für 1000 Euro. Also einfach mal ruhig bleiben. Ich hätte auch wieder gerne alles von Apple. Aber ich habe nicht so viel Geld das ich mir alles leisten kann. Und meine Prioritäten liegen ganz klar wo anderst. Bevor ich mir z. B. ein Macbook für 3000 Euro kaufe. Nehme ich ein Windows Notebook für 1000 und den Rest spare ich Punkt.

Versuche es mal mit arbeiten! Dann kannst du dir auch ein richtiges Handy leisten. Nicht bloß ein Spielzeug. Gott sei Dank sind die DDR Zeiten vorbei wo Typen wie du für Nichtstun bezahlt wurden. Tja ohne Leistung läuft nicht bei uns. So ist das mal.....

Ist TC bald nicht mehr bei Apple. Seid dem der da ist, gibt’s fehlerhafte Software, Produkte in großer Anzahl fehlerbehaftet und nichts wirklich neues.. selbst das neue Design vom iPhone führt zurück zum Genius Jobs...das waren Zeiten auf dem sich TC ausruht...auch die Uhr ist immer noch nicht rund...schreckliches Design!

Statt den Erfolgreichen Menschen ihr iPhone, ihren Mac Pro und ihren Ferrari zu beiden geht mal arbeiten.

Statt den Erfolgreichen Menschen ihr iPhone, ihren Mac Pro und ihren Ferrari zu NEIDEN geht mal arbeiten.

Dich erstmals vernünftig auszudrücken...aber ich habe schon verstanden was du meinst, nur liegst du völlig daneben! Darum geht es nicht!
Große Software Probleme sind an der Entwicklung mehr denn je da ( siehe jetzt schon wieder iOS 14) und Hardware wird anscheinend auch immer schlechter. Irgendwas läuft nicht mehr so wie früher. Die Qualität ist auf jeden Fall schlechter geworden. Ich bin seit den 80. Jahren Applenutzer und weiß wovon ich rede!