Top-Themen

Themen

Service

News

Daten-Leak

Telekom-Nutzerdaten geleakt – das müsst ihr beachten

Im sogenannten Darknet werden derzeit bis zu 100.000 Kundendaten der Deutschen Telekom zum Kauf angeboten. Die Deutsche Telekom hat bereits bestätigt, dass es sich dabei wohl um echte Datensätze handelt und fordert deshalb seine Kunden auf, umgehend die Passwörter ihrer T-Online-E-Mail-Adressen zu ändern. Die Daten wurden offenbar nicht bei der Deutschen Telekom entwendet, sondern mithilfe von Phishing-Angriffen direkt bei den Kunden gestohlen.

Eine Hacker-Gruppe bietet derzeit im sogenannten Darknet Nutzerdaten von mehreren Unternehmen zum Kauf an. Unter diesen Datensätzen befinden sich auch Nutzerdaten von Kunden der Deutschen Telekom. Das Unternehmen fordert deshalb seine Kunden dazu auf, ihr Telekom-Passwort umgehend zu ändern.

Telekom-Kunden sollten unbedingt ihr Passwort ändern

Die Deutsche Telekom konnte einen kleinen Teil der Datensätze testen und damit bestätigen, dass es sich um echte T-Online-E-Mail-Adressen und zugehörige Passwörter handelt. Wie viele Datensätze von Kunden der Deutschen Telekom tatsächlich geleakt worden sind ist unklar. Es wird jedoch geschätzt, dass zwischen 64.000 und 120.000 Nutzernamen und zugehörige Passwörter von Telekom-Kunden im Umlauf sind.

Das Unternehmen hat auch schon ausführliche Nachforschungen angestellt, um herauszufinden, wie die Daten gestohlen werden konnten. Dabei hat die Deutsche Telekom eigenen Angaben zufolge bei sich selbst keine Schwachstellen und keine Spuren eines so großangelegten Angriffs finden können. Das Unternehmen vermutet deshalb, dass die Daten nicht von der Deutschen Telekom, sondern von den Kunden geklaut wurden. Sehr wahrscheinlich wurden die Nutzernamen und Passwörter über Phishing-Angriffe ergattert. Bei einem Phishing-Angriff versuchen Hacker ihre Opfer mithilfe von gefälschten Webseiten und E-Mails dazu zu bringen, ihren Nutzernamen und ihr Passwort zu verraten.

Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "Telekom-Nutzerdaten geleakt – das müsst ihr beachten" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.