Taylor Swift: Album „1989“ wird auf Apple Music zur Verfügung stehen

Nun also doch: Nach einigem Hin und Her diese Woche hat sich Taylor Swift dazu entschieden, ihr aktuelles Album „1989“ auf Apple Music zur Verfügung zu stellen. Damit wird das Album zum ersten Mal über einen Streaming-Dienst zu hören sein. Swift stellte jedoch klar, dass dies kein Exklusiv-Deal mit Apple sei. Es ist zudem bekannt, wieviel Apple den Künstlern während der Probe-Phase tatsächlich zahlen wird.

Von   Uhr

Taylor Swift wird ihr aktuelles Album „1989“ zum Streamen auf Apple Music zur Verfügung stellen. Dies verkündete die Künstlerin am Donnerstag via Twitter und nannte die Ereignisse der vergangenen Tage als Grund für ihre Entscheidung. Einen Tweet später betonte Swift jedoch, dass diese Entwicklung keinen Exklusiv-Deal beinhalte, wie man ihn bei anderen Künstlern gesehen habe. Wie kürzlich bekannt wurde, wird Pharrell Williams Lied „Freedom“ exklusiv über Apple Music angeboten werden.

Bezahlung der Künstler während dreimonatiger Testphase

Swift führte weiter aus, dass es sich zum ersten Mal richtig anfühle, ihr Album zu streamen, und bedankte sich bei Apple für sein Umdenken. Am vergangenen Wochenende hatte die Künstlerin einen offenen Brief an Apple auf Tumblr veröffentlicht, in dem sie Apples Entscheidung kritisierte, die Künstler während der kostenlosen dreimonatigen Testphase von Apple Music nicht zu bezahlen.

[tweetbox tweet="https://twitter.com/taylorswift13/status/614092816940167168" /]

Daher werde sie ihr beliebtes Album „1989“ nicht auf Apple Music streamen lassen. Eddy Cue, Senior Vice President für Apples Online-Dienste, hatte kurz darauf per Tweet bekannt gegeben, dass das Unternehmen die Künstler doch für das Probe-Streaming bezahlen werde. Am Mittwoch hatte die Nachrichten-Website New York Times berichtet, dass die Musiker pro gestreamtem Lied 0,2 US-Cent erhalten werden.

Launch von Apple Music

Apple Music und der 24-Stunden sendende Radio-Dienst Beats 1 startet weltweit am 30. Juni. Eine Einzellizenz für Apple Music wird 9,99 pro Monat kosten. Es gibt aber auch die Möglichkeit, insgesamt 14,99 Euro pro Monat zu zahlen und dafür bis zu fünf weitere Familienmitglieder in Apple Music einzubinden. 

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Taylor Swift: Album „1989“ wird auf Apple Music zur Verfügung stehen" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

...irgendwie habe ich das Gefühl das der Kunde verarscht wurde. die dame und die industrie verdienen also fleissig weiter...der Kunde darf wie immer bezahlen wegen der armen Künstler die NICHTS verdienen...wer war Taylor Swift vor 5 Jahren? Die arme nagt auch am Hungertod wie alle Künstler die innerhalb von einem Jahr mal Multimillionär werden...die armen. der Trend liegt ja auch eher Milliardär zu werden...

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.