Top-Themen

Themen

Service

Enthält Affiliate-Links [Was ist das?]
News

Die erste und umfangreichste Kategorie

Smart Home: Alles über Licht, Schalter und Steckdosen

Smarte Glühbirnen sind nicht ohne Grund für viele Nutzer der Einstieg in die Smart-Home-Welt. Doch der Markt bietet deutlich mehr, auch Steckdosen und Schalter. Wobei derr Markt für smarte Glühbirnen inzwischen stark gewachsen ist. Große Namen sind zum Beispiel Philips, Osram, Ikea oder Aldi. Daneben gibt es aber auch Newcomer wie Nanoleaf. Bei smarten Steckdosen und Schalten spielen auch einige andere Hersteller wie Logitech oder Elgato eine Roll.

In der Europäischen Union ist die klassische Glühbirne mit glühendem Draht schon einige Zeit Geschichte. Es mag noch immer Haushalte geben, die sich einen Lebensvorrat an Glühbirnen zugelegt haben, doch in den meisten Häusern und Wohnungen dürften inzwischen Energiesparlampen verschiedenster Technologien verwendet werden. Und immer häufiger sind diese auch smart.

Die Glühbirne ist das optimale Gerät, um den Einstieg in die Smart-Home-Welt relativ kostengünstig und sehr einfach zu beschreiten. Die Installation ist nicht schwieriger, wer bisher in seinem Leben schon einmal eine Glühbirne gewechselt hat, der wird dies auch mit einer smarten Glühbirne schaffen. Etwas komplizierter ist die Verbindung mit einem Smart-Home-System, doch bei einer Vielzahl der Hersteller ist auch dies relativ leicht zu bewerkstelligen. Preislich beginnen Einstiegs-Sets mit Glühbirnen und Basisstation bei rund 40 Euro. Andere Smart-Home-Geräte sind da deutlich teurer in der Anschaffung. Smarte Glühbirnen sind in jeder Form und Größe erhältlich.

Neben Glühbirnen gibt es inzwischen aber noch eine Vielzahl anderer Produkte. Philips, Eve und Osram zum Beispiel, bieten auch smarte LED-Streifen für die indirekte Beleuchtung von Schränken und in Küchen an. Bei Ikea finden Sie auch Leuchtpanele, die Sie als Leuchtmittel an die Wand hängen können. Und Nanoleaf bietet berührungsempfindliche Kacheln an, die zusammengesteckt ganze Wände illuminieren. Allerdings ist diese Variante von smarter Beleuchtung mit mindestens 200 Euro dann auch nicht mehr günstig.

LED-Leuchtstreifen sind seit einiger Zeit auch als smarte Varianten erhältlich. Viele von Ihnen können zwischen verschiedenen Farben wechseln.
LED-Leuchtstreifen sind seit einiger Zeit auch als smarte Varianten erhältlich. Viele von Ihnen können zwischen verschiedenen Farben wechseln. (Bild: Elgato)

Ebenfalls für viele Nutzer nicht ganz uninteressant ist die Frage, mit welchen Sprachassistenten ein System funktioniert. Bevor Sie sich nun also für ein System entscheiden, sollte Sie im Voraus alle Vor- und Nachteile der verschiedenen Hersteller miteinander abwiegen und darauf achten, welcher Funkstandard zum Einsatz kommt. Sonst wird es später schwierig, weitere Geräte oder Sprachassistenten Ihrem System hinzuzufügen. Sonst müssen Sie erst umständlich eine Bridge kaufen, welche verschiedene Standards miteinander verbindet.

Schalter und Steckdosen

Wer sich gedanklich mit smarten Glühbirnen beschäftigt, sollte auch über die passenden Schalter nachdenken. Denn normale Lichtschalter können das Licht nur an-, oder ausschalten. Und ist der Strom einmal aus, kriegen Sie Ihre smarte Glühbirne mit keiner App der Welt mehr eingeschaltet. Daher bieten die Hersteller auch verschiedene passende Schalter an. Auch sehr praktisch sind smarte Steckdosen. Damit können Sie zum Beispiel nicht smarte Geräte, wie eine alte Stehlampe oder einen altes Radio, in Ihr smartes Zuhause einbinden. Einige dieser Steckdosen können sogar den Stromverbrauch messen. So sehen Sie genau, ob Ihre Waschmaschine für die hohe Stromrechnung verantwortlich ist.

Eve Energy
Eve Energy (Bild: Elgato)


Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "Smart Home: Alles über Licht, Schalter und Steckdosen" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.