Enthält Affiliate-Links [Was ist das?]Überfällige Innovation

Philips Hue: Diese Neuheit löst das größte Problem der smarten Lichter

Im Rahmen der CES kündigte Philips Hue einen überaus nützliches Produkt an: ein Wandschalter-Modul. Es löst ein großes Problem aller Hue-Nutzer. Wir verraten dir, was es kann.

Von   Uhr

Seit vielen Jahren ist Philips Hue Marktführer bei der smarten Beleuchtung. Neben unzähligen Leuchtmitteln, Lampen und sogar Outdoor-Systemen gibt es praktisches Zubehör wie einen Bewegungsmelder oder auch einen Dimmschalter, den man in diesem Jahr aktualisierte. Das neue Modell soll ab Ende Januar verfügbar sein und rund 20 Euro kosten. Wie schon der Vorgänger kommt er mit einer Wandhalterung, die ihn magnetisch aufnimmt. Allerdings funktioniert er nur, wenn der normale Lichtschalter dauerhaft eingeschaltet ist. An dieser Stelle setzt das neue Philips Hue Wandschalter-Modul an und löst das nervige Problem.

Philips Hue Wandschalter-Modul macht alles besser

Mit einem Preis von rund 40 Euro ist das neue Gerät nicht unbedingt günstig, wenn man die gesamte Wohnung damit ausstatten möchte, aber immerhin ist es eine sehr große Hilfe. Hue-Nutzer haben dies sicher schon erlebt: Man verwendet die Lampen per Sprachsteuerung oder Dimmschalter und plötzlich reagieren sie nicht mehr. Ein Gast oder ein Hausbewohner hat aus Reflex den Lichtschalter umgelegt und damit auch die Funktion der smarten Lampen deaktiviert. 

Mit dem Wandschalter-Modul bietet man nun eine Lösung dafür. Laut dem Hersteller verwandelt man damit jeden Lichtschalter in einen smarten Lichtschalter, sodass die Lampen stets erreichbar bleiben. Das Modul wird hinter dem bisherigen Lichtschalter installiert und kann sogar für Szenen sowie andere Funktionen angepasst werden. Interessanterweise wird das Modul mit einer Batterie betrieben, die mindestens fünf Jahre durchhalten soll, bevor Ersatz notwendig wird. 

Erscheinen soll das gute Stück im Frühling 2021 und soll etwa 40 Euro kosten. Einen genauen Termin nannte man noch nicht. Allerdings gab man schon an, dass es zusätzlich ein Doppelpack für 70 Euro geben soll, das dir immerhin 10 Euro spart.

Was hältst du von dem neuen Modul? Lass es uns in den Kommentaren wissen.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Philips Hue: Diese Neuheit löst das größte Problem der smarten Lichter" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Wäre dann also wie ein Fibaro Switch, nur kommt Fibaro ohne Batterien aus?

Also effektiv das gleich wie Shellys, nur halt nicht OpenSource und mit Batterie. Werden die dann denn in HomeKit eingebunden und sind somit für alle Geräte brauchbar oder sind die dann nur in der Hue-Welt brauchbar?

Schalter überbrücken. Fertig. Kostet nichts.

Warum mit Batterie? Ganz einfach: Für alle, die keinen Nullleiter haben ! Hat schließlich lange nicht jeder.
Da hat Philips mal mitgedacht.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.