Neue Modelle mit Apple Silicon

Neuer Mac Pro soll an Power Mac G4 Cube erinnern

Erinnert sich noch jemand an den Power Mac G4 Cube? So soll der neue Mac Pro aussehen, der mit Apple Silicon ausgerüstet wird.

Von   Uhr

Wie Bloomberg berichtet, entwickelt Apple gerade neue Mac Pros. Ein Modell davon soll als Nachfolger des im Dezember 2019 vorgestellten Mac Pro fungieren und aussehen wie der Power Mac G4 Cube. Das andere Modell das bisherige Gehäuse erhalten.Es ist auch denkbar, dass Apple hier noch einmal einen Intel-Prozessor einsetzen wird.

Der Mac Pro mit Apple-Silicon-Chips soll dem Bericht nach deutlich kompakter als er aktuelle Mac pro sein, aber natürlich nicht ganz so klein wie der Mac Mini. Das neue Gerät soll natürlich keinen M1 erhalten sondern einen neuen M-Prozessor. Dem Bericht nach könnte es ein Chip mit bis zu 32 Hochleistungskernen sein. Dazu sollen 16 bis 32 GPUs kommen.

Wir sind sehr gespannt, was diese Hochleistung-Prozessoren können. 
Wann Apple die neuen Mac Pro auf den Markt bringen will, ist nicht bekannt. Wir rechnen damit, dass dies entweder im letzten Quartal 2021 oder erst 2022 der Fall sein wird. Zunächst dürfte das MacBook Pro mit dem M2 erscheinen - oder wie Apple den nächsten SoC auch immer nennen will. Danach könnte ein iMac und danach der Mac Pro auf den Markt kommen.

Apple hatte 2020 mitgeteilt, dass es etwa zwei Jahre dauern wird, bis auch das letzte Mac-Modell mit einen eigenen Prozessor ausgerüstet sein wird.

Wirst du einen Mac mit Apple Silicon kaufen oder bleibst du erst einmal den Intel-Macs treu? Was sind deine Beweggründe? Schreibe Sie gerne in die Kommentarfelder unterhalb der News und helfe anderen Lesern bei ihrer Entscheidung.

Anzeige

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Neuer Mac Pro soll an Power Mac G4 Cube erinnern" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Ja, natürlich erinnere ich mich, :-) das war mein erster Mac. :-) 5300,- DM mit dem echt Coolen Cinnema Monitor und den Kleinen durchsichtigen Plexiglas-Lautsprechern. Alles sah so ein bisschen aus als würde es Schweben.

Das waren noch Zeiten. Geile hardware und keine Idioten im Internet.

Ich würde mich wirklich freuen wenn der so rauskommen würde.

Ich hab noch zwei davon.

Nun ja, der Cube sah in der Tat cool aus, aber das tat der "Trashcan" macPro auch. Aber das was sie beide verbindet ist, dass es sich eben bis auf die zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung guter Leistung um keine echten macPros handelte. Beider (der eine mehr, der andere weniger) waren nicht wirklich gut erweiterbar und das ist eines DER Killerargumente für einen macPro: die Modularität.
RAM und GPU müssen austauschbar sein. Gerade bei letzterer läuft die Entwicklung so schnell und sind die Anwendungsfälle so unterschiedlich, dass Apple mittelfristig nicht alle Fälle wird abdecken können. Und eine Apple Grafikkarte, am besten noch eine Einsteiger, einer Mittel- und eine Oberklasse Karte und dass am besten noch mit Dual-GPU Unterstützung, werden wir ja wohl so schnell nicht sehen.
Ich lasse mich gerne überraschen, aber wenn Apple nach dem großen Fortschritt, welcher der aktuell macPro ist nun wieder einige Schritte zurückgehen, machen sie sich nicht wirklich Freunde im Pro-Umfeld.

Würde ich einen Mac mit M Prozessor kaufen?
Habe ich schon, den Mini M1. Eine gute Entscheidung!

An dem Schreiber dieses Textes: Deggah, warst du komplett besoffen?

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.