Smarter Lautsprecher

Neuer HomePod kommt 2023 - mit diesen Features

Der HomePod wurde bekanntlich eingestellt, doch 2023 soll es eine Neuauflage geben, weiß der bekannte Journalist Mark Gurman von Bloomberg.

Von   Uhr

Warum Apple den HomePod damals eingestellt hat, kam niemals wirklich heraus. Tatsache ist, dass es aktuell nur den HomePod mini gibt. Doch wenn Journalist Mark Gurman von Bloomberg Recht hat, dann kommt 2023 ein neuer HomePod auf den Markt. Er soll den S8-Chip der Apple Watch enthalten und dadurch vermutlich etwas preiswerter zu produzieren sein als sein Vorgänger, der noch einen A-Chip aus dem iPhone enthielt.

Der neue smarte Lautsprecher soll ähnlich aussehen und klingen wird wie die vor einem Jahr eingestellte Originalversion. Der Chip soll aus der Apple Watch Series 8 stammen, die noch in diesem Herbst/Winter erscheinen wird.

Der HomePod mini ist mit dem S5-Chip ausgestattet, der ebenfalls aus einer Apple Watch stammt.

Bloomberg berichtet:

"Der HomePod mit dem Codenamen B620 wird mit demselben S8-Chip arbeiten, der auch in den Uhren zum Einsatz kommt, und wird in Bezug auf Größe und Audioleistung näher am ursprünglichen HomePod sein als ein neuer HomePod mini. Der neue HomePod wird ein aktualisiertes Display auf der Oberseite haben und es wurde sogar von einer Multi-Touch-Funktionalität gesprochen."

Was Apple für den neuen HomePod verlangen wird, ist bisher noch nicht bekannt.

Es gibt ältere Gerüchte, nach denen Apple an einem HomePod mit Display arbeitet, über den auch FaceTime-Gespräche geführt werden können. Er könnte auch als HomeKit-Zentrale fungieren und das iPad ablösen, dass ab iPadOS 16 nicht mehr als HomePod-Zentrale verwendet werden kann. Apropos HomeKit-Zentrale. Auch das Apple TV kann als solche verwendet werden. Das nächste Apple TV, so Gurman, soll mit dem A14-Chip ausgestattet sein und einen etwas größeren Speicher besitzen. Das könnte nützlich sein, um die Möglichkeiten von tvOS 16 nutzen zu können, die sich durch die Unterstützung der Grafikschnittstelle Metal 3 ergeben, die vor allem für Spieleentwickler gedacht ist.

Bis du überhaupt an einem neuen HomePod interessiert oder benötigst du keinen smarten Lautsprecher? Schreibe gerne etwas zu dem Thema in die Kommentarfelder unterhalb des Artikels.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Neuer HomePod kommt 2023 - mit diesen Features" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Neuer Hompod wäre mega, wenn es möglich wäre mit dem HomePod Minis ein Soround Sound System aufzubauen.

2 x Homepod für die front links/ rechts & 2 x HomePod mini back links / rechts

natürlich mit Dolby Atmos

Apple soll erstmal dafür sorgen, dass die bisherigen HomePods und Homepod Minis laufen… die Dinger werden von Update zu Update mehr zum Staubfänger. Ich rate meinen bekannten schon vom Kauf ab…

Danke, ist so!

ich muss hier schweren herzens zustimmen…meine homepods kotzen mich mittlerweile tierisch an: als stereopaar konfiguriert spielt mal einer, was er soll, mal beide, mal keiner.
lautstärke regulieren? ein glücksspiel: mal einer, mal beide, mal keiner.
siri auf dem homepod sollte man vergessen. als rudimentär nicht ausreichend charakterisiert…
manchmal hilft einfach warten, paar minuten bis mehrere stunden, und es geht „irgendwie“ wieder. aber meistens ist mindestens ein neustart der homepods fällig. oder trennen und stereopaar neu konfigurieren. oder komplett zurücksetzen und neu im netzwerk anmelden.
, macht endlich mal software für den homepod, die was taugt!

Ich möchte alle hier beruhigen, Apple macht aktuell wieder die HomePods fit mit neuer Software und alle Probleme die bereits hier beschrieben werden, gehören demnächst wieder der Vergangenheit an. Also noch etwas Geduld!

wie schon geschrieben wurde, es wäre klasse wenn die neuen sich koppeln lassen und zwar nicht nur als Stereo.Dann würde ja auch der 3 d Soubd bei Apple Music noch mehr Sinn machen ;-)

wie schon geschrieben wurde, es wäre klasse wenn die neuen sich koppeln lassen und zwar nicht nur als Stereo.Dann würde ja auch der 3 d Soubd bei Apple Music noch mehr Sinn machen ;-)

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.