Top-Themen

Themen

Service

News

Weitere Verspätung?

5G iPhone könnte später erscheinen

Seit vielen Jahren erscheint das neue iPhone stets im September. Allerdings könnte sich die Veröffentlichung dieses Jahr staffeln. Schuld soll der neue 5G-Standard sein.  

Bislang geht der zuverlässige TF-International-Securities-Analyst Ming-Chi Kuo davon aus, dass Apple in der zweiten Jahreshälfte iPhone-Modelle mit 5G-Funktionalität veröffentlicht. Weltweit schreitet jedoch der 5G-Ausbau unterschiedlich voran und regional werden unterschiedliche Frequenzbänder unterstützt. Laut Kuo sollen daher in den USA, Kanada, Großbritannien, Südkorea und Japan Modelle mit Sub-6-GHz- und mmWave-Bändern erscheinen, während anderen Orts ausschließlich Modelle mit Sub-6-Ghz kommen könnten. 

Uneinigkeit unter Analysten

Während Kuo eine Veröffentlichung Ende 2020 für alle Modelle kommen sieht, geht laut StreetInsider Susquehanna-Analyst Mehdi Hosseini davon aus, dass Apple die neuen Geräte in zwei Phasen veröffentlicht, weil das Unternehmen die mmWave-Modelle mit eigenen Antennenmodulen ausstatten möchte. Dadurch könnten die mmWave-Geräte erst im Dezember 2020 beziehungsweise Januar 2021 erscheinen. Die Sub-6-GHz-Modell sollen hingegen wie gewohnt im September erscheinen. Der Vorteil liegt allerdings bei den iPhones mit mmWave, da diese ein deutlich schnelleres 5G bieten. Die Sub-6-GHz-Modelle sind etwas langsamer, aber dennoch schneller als LTE.

Ob Hosseini Recht behält, wird sich zeigen. Bislang hat sich Kuo als treffsicherer Analyst mit zuverlässigen Quellen bewiesen.


Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "5G iPhone könnte später erscheinen" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.

Ja da kann wohl Apple nicht mehr mit den Androiden Schritt halten und beansprucht einen Gnadenfrist :) Ob das noch was hilft??

Glaube kaum. Der Rückstand zu Huawei usw. ist jetzt schon beträchtlich.... Ich jedenfalls will moderne Technik. Und nicht Apfel-Steinzeit-Equipment. Mein iPhone landet auf dem Müll.