Top-Themen

Themen

Service

News

Dank Coronavirus

Möglichkeit zum kontaktlosen Bezahlen soll Pflicht werden

Der IT-Branchenverband Bitkom will, dass überall das kontaktlose Bezahlen ermöglicht wird – notfalls auch per Gesetz. Eine große Chance für Apple Pay, Google Pay und Co.

Der IT-Branchenverband Bitkom fordert wegen der Coronakrise und der Gefahr, dass sich Beschäftigte im Einzelhandel bei Kunden anstecken, dass in allen Geschäften kontaktloses Bezahlen eingeführt wird. So müssten zum Beispiel auch keine Pins mehr auf Tastaturen eingetippt werden, die von zahlreichen Menschen berührt werden.

„Kontaktloses Bezahlen mit Smartphone oder Smartwatch ist heute in sehr vielen Geschäften, Tankstellen und Verkaufsstellen problemlos möglich. Dabei muss der Kunde nur sein Gerät berühren, der Verkäufer kommt damit überhaupt nicht in Kontakt. Das sorgt auf jeden Fall für zusätzliche Sicherheit und reduziert eventuelle Infektionsrisiken“, erklärt Bitkom-Hauptgeschäftsführer Bernhard Rohleder.

Kontaktloses Bezahlen per Debit- oder Kreditkarte kann bei Beträgen bis 25 Euro ebenfalls kontaktlos stattfinden. Bei höheren Beträgen muss der Kunde sich allerdings authentifizieren, was durch die PIN-Eingabe auf dem Gerät an der Kasse oder per Unterschrift stattfinden muss. Eine alternative sind Bezahlsysteme wie Apple Pay. Hier wird gar kein Berühren des Lesegerätes mehr nötig, da die Authentifizierung am Endgerät des Nutzers stattfindet. Derzeit ist Apple Pay aber nur mit Kreditkarten möglich, die nicht in jedem Geschäft akzeptiert werden.

Bitkom sieht nun die Chance, dass die Forderung nach einer elektronische Bezahlmöglichkeit gesetzlich vorgeschrieben wird.

Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "Möglichkeit zum kontaktlosen Bezahlen soll Pflicht werden" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.

und dann ist in der Folge irgendwann ein Grossteil der Smartphones mit Viren infiziert und sie müssen in Quarantäne :-)

Und ich warte immer noch darauf dass die Volksbank endlich ApplePay anbietet. Soll ja im April soweit sein, aber die haben einfach zu lange gewartet.
Und schade, dass es erst solche Krise geben muss, um das Thema voran zu bringen. In ein-zwei Jahren werden wir dann sagen können, dass der Virus es geschafft hat,dass wir nun alle kontaktlos zahlen können.

Extrem dafür. Mich ärgert es, dass ich beispielsweise für den Bäcker immer Bargeld benötige. Sollte es wirklich gesetzlich verankert werden, dann bitte auch die Forderung, dass es an keine Mindestbeträge gekoppelt wird. Bei Rossmann wurde gestern extra gesagt, dass nur noch mit Karte gezahlt werden kann, genauso beim Kaffeekauf im Kaffee-Laden.

Wenn an diesem Virus diese Regelung als positives Resultat entsteht, hat er wenigstens etwas Gutes bewirkt.

Apple Pay geht nicht nur mit Kreditkarten. Auch Debitkarten von Mastercard, Visa oder Maestro werden unterstützt