Top-Themen

Themen

Service

News

Prognosen

Die Zukunft des Bezahlens heißt Apple Pay: Innovationen und Wachstum erwartet

Apple Pay hat in den vergangenen Jahren einen rasanten Zuwachs erfahren und wird durch regionale Erweiterungen sowie innovative Konzepte weiter vorangetrieben.

Apple Pay weiter auf Wachstumskurs

2014 startet Apple Pay in den USA. Später folgten Kanada, Großbritannien und viele weitere Ländern – darunter auch Deutschland. Die zunehmende Verbreitung führt zu einem rasantem Wachstum und macht dem Bezahldienst PayPal dabei kräftig Konkurrenz. Marktforscher (via Quartz) stellten fest, dass Apple Pay schon jetzt für rund fünf Prozent der globalen Kartenzahlungen verantwortlich ist. Auf lange Sicht könnte dies nicht nur PayPal einheizen, sondern auch Visa und MasterCard unter Zugzwang setzen – so Apple denn auch ein eigenes Zahlungsnetzwerk miteinbringt.

Momentan setzt Apple noch auf altbekannte Kreditkartenunternehmen, was sich jedoch in Zukunft ändern könnte. Experten sind der Meinung, dass Apple Pay bei der stetigen Wachstumsrate bis zum Jahr 2025 für rund zehn Prozent aller weltweiten Kartenzahlungen verantwortlich sein könnte. Erst kürzlich konnte Apple in Deutschland Millionen potentielle Nutzer hinzufügen, nachdem Apple Pay auch bei den Sparkassen und der Commerzbank gestartet ist.

Innovative Idee für Apple-Pay-Zahlungen

„Scannen zum Bezahlen“ lautet die neueste Idee der Dienstleister. Der POS-Experte Clover stellte eine Neuerung für Restaurants vor, die Kartenlesegeräte mit NFC-Reader überflüssig machen könnte. Die Idee: Nicht selten kommt es vor, dass man mit Karte zahlen möchte und der Kellner ein Lesegerät holen muss, um dies zu ermöglichen. Clover möchte dies mit „Scan to pay“ vereinfachen. Anstelle eines separatem Lesegeräts wird schlicht das iPhone zum Zahlungssystem.

So funktioniert's 

Kunden erhalten einen herkömmlichen Kassenbon, auf dem zusätzlich ein QR-Code aufgedruckt ist. Dieser lässt sich mit dem iPhone scannen und führt auf eine Zahlungsseite. Dort kann man dann sogar ein Trinkgeld hinzufügen, bevor man schließlich mit Apple Pay bezahlt. Dies spart Zeit für den Kunden und einen weiteren Gang für den Kellner, um etwa einen weiteren Beleg für die Kartenzahlung auszudrucken. 

Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "Die Zukunft des Bezahlens heißt Apple Pay: Innovationen und Wachstum erwartet" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.

Seid ihr eigentlich noch dicht! Mit 19%, resp. 5% Marktanteil soll die Zukunft ApplePay das Bezahlsystem sein? Ich glaub's ja nicht!

Es geht hierbei um die Wachstumsraten der letzten Jahre und den Ausblick auf die nächsten Jahre. Am besten noch einmal hinsetzen, vernünftig lesen und verstehen...!

Schon verstanden und genau so gepostet wie übertitelt. Klassischer Hype, der den Artikel zur Belanglosigkeit degradiert. Der Ton macht die Musik.

Werner unser Haustroll ist wieder unterwegs ;-)